Rückkehrprobleme

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von supetrosu, 01.05.2012.

  1. supetrosu

    supetrosu Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Pflegefachfrau
    Ort:
    Basel
    Akt. Einsatzbereich:
    Isolierstation
    Hallo zusammen,

    vor 2 Jahren hab ich hier viele nützliche Tips bekommen als es darum ging was ich alles brauch und nicht brauch um in Italien arbeiten zu können. Vielleicht kann mir ja auch jetzt jemand :thinker: geben. Nun bin ich länger als geplant und gedacht hier auf Sardinien. Versuche gerade meine Rückkehr zu planen. Zwar ein Jahr später als vorgehabt, aber eben doch zurück. Ich kann hier gehen am 20.Mai.
    Als ich von Deutschland hierher kam hab ich damals auf eine externe Festplatte meine ganzen Dokumente gespeichert gehabt. wollte mich online bewerben. Nun ja, die Festplatte ist weg. Auf meinen Reisen auf der Insel hatte ich doch plötzlich zwei davon :cry:. Sprich, keine online Bewerbung möglich. Ich hab lange alles mögliche überlegt was ich tun könnte. Möchte und muss so schnell wie möglich wieder arbeiten. Logischer Weise. Hat jemand eine Idee wie das gehen kann schon von hier aus? Klar, ich kann warten bin ich in Deutschland bin, meine Papiere holen, mich bewerben und einfach abwarten was passiert. Aber das kann halt dauern. Würde gerne schon von hier aus was tun....und finde gerade den roten Faden nicht, den Anfang...:verwirrt: ...
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Viel raten kann man dir ja nicht ;)

    Hast du denn niemanden der an deinen heimatlichen PC oder deine Ordner kann und dir das zuschicken kann?!
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Alternativ:

    Dich mit Anschreiben und Lebenslauf bewerben, die Lage im Anschreiben erklären (das mit der Festplatte kannste Dir sparen - du bist im Ausland, Deine Papiere in Deutschland) und die Zeugnisse beim Vorstellungsgespräch vorlegen.
     
  4. supetrosu

    supetrosu Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Pflegefachfrau
    Ort:
    Basel
    Akt. Einsatzbereich:
    Isolierstation
    hab ich mir auch schon überlegt, aber war mir nicht sicher ob das geht. Aber einen Versuch ist es wert, stimmt. Danke. Ach je, dachte nicht das heimkommen schwerer ist als weggehen. :-) und mit der externen Festplatte hätte ja auch alles geklappt wie gedacht. Also werd ich mich mal auf diese Art bewerben... vielleicht find ich ja dann den Anfang vom roten Faden :-)
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn du ein Zeugnis vom jetzigen AG schon hast - übersetzen lassen und beilegen. Ich denke ohnehin, dass Arbeitszeugnisse bei erfahrenen Leuten am meisten interessieren. Vielleicht auch noch Fortbildungen, wenn man die braucht - aber das Schulabgangszeugnis - guckt da noch jemand nach den Noten? Glaub ich nicht.
     
  6. supetrosu

    supetrosu Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Pflegefachfrau
    Ort:
    Basel
    Akt. Einsatzbereich:
    Isolierstation
    ich hab hier dann doch nicht als Krankenschwester gearbeitet. Wollte dann doch wirklich Pause machen. Also kein Zeugnis. Und ich vermisse auch nicht das Schulabschlusszeugnis. Nur den Beweis das ich Krankenschwester bin. Also mein Diplom. Und mein Diplom ist in Deutschland in irgend einer Kiste bei meinen Eltern. Keine Ahnung in welcher. Und es lohnt sich auch nicht mehr das sie mir es schicken wenn sie es denn finden. Denn die italienische Post ist etwas abenteuerlich. Ach ja, ich wollte ja ein Abenteuer erleben. Da muss ich jetzt wohl durch.
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Solange Du's bis zum Bewerbungsgespräch gefunden hast...
     
  8. Können denn Ma oder Pa nicht scannen-oder kennen einen der scannen kann?--Im zweifel eine Druckerei, Büroserwitz oder sonst so was sollte
    dazu in der Lage sein und das für klitzekleinesGeld machen können.

    Druckerpresse sagt Ciao
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.