RR-Messung: Handgelenk oder Oberarm - was ist genauer?

Dieses Thema im Forum "Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie" wurde erstellt von Ute, 15.11.2004.

  1. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    [15.11.2004]

    RR-Messung: Handgelenk oder Oberarm - was ist genauer?
    Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

    Für eine verlässliche Blutdruckmessung ist unter anderem die korrekte Armhaltung wichtig, da die Messung in Höhe des Herzens erfolgen soll. Seit kurzem gibt es Handgelenk-Geräte mit Positionssensor, die eine korrekte Durchführung erleichtern sollen. Mediziner der Universität Bonn wollen nun überprüfen, wie zuverlässig die damit gewonnenen Blutdruckwerte sind. Für ihre Studie suchen sie nach Probanden zwischen 40 und 70 Jahren mit Verdacht auf Bluthochdruck. Der Effekt heißt "Weißkittel-Hypertonie" und ist gar nicht mal so selten: Etwa 20 Prozent aller Patienten, bei denen der Arzt erhöhte Messwerte feststellt, haben zu Hause einen normalen Blutdruck; allein die Stresssituation bei der ärztlichen Untersuchung treibt ihre Werte in die Höhe. Schon deshalb sollten Bluthochdruckpatienten ihren Blutdruck regelmäßig zu Hause überprüfen. Doch leider unterlaufen Laien dabei immer wieder Fehler, beispielsweise durch eine falsche Armhaltung bei der Messung.

    Als verlässlichste Methode gilt daher noch immer die 24-Stunden-Langzeitmessung, bei der die Patienten ein Blutdruckmessgerät während eines ganzen Tages mit sich herumtragen. Weniger aufwändig sind Handgelenksmessgeräte mit Positionssensor, die bei falscher Handhabung warnen. Noch gibt es allerdings kaum Studien, inwieweit die Selbstmesswerte Aussagen über das Risiko von Hochdruckschäden am Herz-Kreislauf-System erlauben.

    Die Bonner Studie unter Leitung von Privatdozent Dr. Thomas Mengden möchte hier Abhilfe schaffen. Die Mediziner suchen nach Probanden zwischen 40 und 70 Jahren mit unbehandeltem Bluthochdruck, die über zwei Wochen morgens und abends je zweimal ihren Blutdruck mit einem modernen Handgelenkmessgerät zu Hause erfassen. Die völlig ungefährliche und schmerzfreie Messung dauert nur wenige Sekunden; die Werte werden dabei vom Gerät aufgezeichnet und vom Arzt nach Ablauf der zwei Wochen ausgewertet. Jeder Proband wird zudem daraufhin untersucht, ob er möglicherweise bereits Hochdruckschäden an Herz, Gefäßen oder Nieren aufweist. Zusätzlich wird für alle Teilnehmer das individuelle Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall bestimmt.

    Wer an der Studie teilnehmen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 0228/287-2225 (Studienkoordination Miriam Monshausen; täglich 14 bis 16 Uhr) oder per E-Mail an Miriam.Monshausen@ukb.uni-bonn.de mit der Medizinischen Poliklinik der Universität Bonn (Direktor Professor Dr. Hans Vetter) in Verbindung setzen.

    Quelle: www.uni-protokolle.de
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Messung Handgelenk oder Forum Datum
Pulsmessung am Handgelenk Fachliches zu Pflegetätigkeiten 25.09.2012
News ICN fordert sichere Pflegepersonalbemessung Pressebereich 26.10.2016
News Landespflegekammer ruft nach gesetzlicher Personalbemessung Pressebereich 30.09.2016
Blutdruckmessung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 06.07.2016
News Personalbemessung: Versorgungsbedarf durch PSG II macht bessere Schlüssel erforderlich Pressebereich 18.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.