Rotationsverfahren für Schüler

Dieses Thema im Forum "OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege" wurde erstellt von xarax, 16.04.2012.

  1. xarax

    xarax Gast

    Hallo,

    unten ist ein Ausschnitt aus der Internetseite von einer OTA-Schule:


    "...mit derzeit 20 Kooperationskliniken ... partnerschaftlich durch:... .
    ...
    ...
    ...

    Die theoretische Ausbildung wird in den Kreiskliniken ... angeboten. Die praktische Ausbildung findet jeweils an den entsprechenden Kooperationskliniken zum Teil im Rotationsverfahren statt."

    Hat jemand eine Vorstellung, wie dieses Rotationsverfahren für Schüler aussehen könnte?
    Ich hoffe es dauert etwas länger auf einer `Station` als bei Profis.

    Ich freue mich über eure Vorschläge und Ideen,auch Vergleiche sind wilkommen. (vielleicht weißt es jemand auch :wink1:)

    LG, xarax
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich schätze, ähnlich wie in der Krankenpflege: Einsätze von einigen Wochen bis drei, vier Monate. Sicher nicht tageweises Rotieren.
     
  3. xarax

    xarax Gast

    Das erleichtert mich. Ich müsste wenigstens nicht jede Woche den "Arbeitgeber" wechseln.:daumen:
     
  4. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Unsere Schüler haben Einsätze von 3 - 6 Monaten. Wir sind die Kooperationspartner unserer OTA-Schule im Bereich Neurochirurgie, Traumatologie, Orthopädie und ZSVA. Die Dauer des Einsatzes ist vom Gebiet abhängig, welches der Schüler braucht, um auf seine praktischen Einsatzstunden zu kommen.

    Für jedes Einsatzgebiet ist eine Stundenzahl festgelegt. Aus den verschiedenen Einsätzen errechnet sich dann die Gesamtstundenzahl, die man braucht, um zur Prüfung zugelassen zu werden.

    In jedem Einsatzgebiet müssen die Schüler ein praktisches Testat ablegen, um den Wissenstand zu dokumentieren und um zu sehen, ob der Schüler in dem Einsatz etwas gelernt hat.

    Die praktische Abschlussprüfung findet für jeden Schüler in seinem "Heimat-OP" statt.

    LG opjutti
     
  5. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Es macht doch vom Lerneffekt keinen Sinn in kürzeren Abständen (z. B. unter zwei Monaten, abhängig vom Fachgebiet) zu wechseln!?!
     
  6. xarax

    xarax Gast

    "Heimat-OP"- also bei Herz-OP wird es wohl nicht gehen, gibt´s nur bei Kooperationsklinik.

    Ich habe mir gedacht, dass mit Unterbrechungen sitzt das Gebitswissen wahrscheinlich nicht so gut.

    LG
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rotationsverfahren für Schüler Forum Datum
Job-Angebot Pflegefachkräfte für die 1:1 Pflege in Heidelberg Stellenangebote Donnerstag um 11:05 Uhr
News Innovative Ideen für die Altenpflege gesucht Pressebereich Mittwoch um 11:42 Uhr
Fürsorgegespräche OP-Pflege Montag um 11:10 Uhr
Thema für die Facharbeit gesucht :( Fachweiterbildung für Funktionsbereiche Montag um 03:52 Uhr
News Altenpfleger tragen das höchste Risiko für psychische Erkrankungen Pressebereich 24.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.