Richtige Kaliumgabe/Konzentration

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Franziska86, 05.04.2011.

  1. Franziska86

    Franziska86 Newbie

    Registriert seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo alle zusammen!!
    Bin seit 5 Tagen in der Dialyse tätig und zur Zeit fühle ich mich wie in einem großen Bahnhof.
    Meine Frage nach dem Anlegen des Pat an das Dialysegerät machen wir eine BGA unter anderem um den Kalium zu ermitteln danach überprüfe ich ob der zugeführte Kalium richtig ist. Leider ist das für mich mehr ein Ratespiel und meine Anleitung meint das bekomme ich mit der Zeit aber könnte mir einer so eine Faustformel mit auf den Weg geben bzw mir es noch mal richtig erklären woran ich jetzt am besten erkenne?????

    Nach ein kurzes Beispiel ( K+ bei 4,6 und es wird mit einem 3 Kalium gearbeitet) Meine anleitung meinte es muß immer 8 zusammen ergeben!???
     
  2. matze0805

    matze0805 Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Also, meinen Azubis bring ich es so bei:

    Jeder der mehr als 4 hat --> 2er
    alles unter 2,8 --> 4er
    und alles dazwischen 3er
    2,8 < > 4,0
    4er 3er 2er

    Du musst immer nur ausgleichen. Hat jemand zuviel hol raus, hat er zuwenig gib ihm Kalium.
    Die Werte können schwanken selbst meine Kollegen haben unzerschiedliche Werte im Kopf. Manche wechseln bei 3,0 usw.
    Wenn jemand die ganze Zeit ein 4er Konzentrat hat und montags ein 4,2 Kalium im Blut lässt du natürlich das 4er dran.
    Ein 2er wäre in diesem Fall blöd weil er nur auf 4,3 K+ kommt weil er die ganze Zeit ein 4er Konzentrat hat ....

    Matze
     
  3. Bonnie&Clyde

    Bonnie&Clyde Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse KfH
    Funktion:
    stellv. Pflegeleitung
    Das lässt sich so Pauschal gar nicht sagen, denn letztlich ist es davon abhängig, was die Ärzte wollen und natürlich auch, wie lange ein Patient Dialyse macht. Also ob nun 4, 5, oder mehr Stunden.

    In meinem ersten Dialysezentrum hab ichs so gelernt:
    < 4 mmol/l 4er Kalium
    4,0 - 5,5 mmol/l 3er Kalium
    >5,5 mmol/l 2er Kalium

    Bei unseren Nachtpatienten wird immer gegen 3er Kalium gefahren, da diese ja mindestens 7 Stunden dialysieren. Erst ab einem Kalium von über 6 mmol/l wird für ein paar Stunden gegen 2er dialysiert und dann wieder auf 3er umgesteckt.

    Aber wie gesagt, dass Ganze ist eben von Zentrum zu Zentrum verschieden bzw. von Arzt zu Arzt.
     
  4. Narell

    Narell Newbie

    Registriert seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Nephrologie
    Interessanterweise wird hier in AUSTRALIEN fast immer (!) ein Dialysatkalium von 1 (!) verwandt,
    ganz gleich ob in Akut- oder chronischer Dialyse.

    Nur in Ausnahmefaellen verwenden wir ein 2 er Kalium falls eine kardiale Vorgeschichte bekannt ist.

    Mich wunderts sehr, woher wohl diese Unterschiede kommen.

    Ist es am Ende gar egal welches K wir nehmen .....?

    Ich habe hier down under bereits in 5 verschieden Dialysezentren gearbeitet und es war ueberall das gleiche.

    Komisch.
     
  5. blutsschwester

    Registriert seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse ( privat )
    Hallo,
    ich hab zu dem Thema Kalium mal ne Frage.
    Bestimmt ihr das Kalium bei jedem Patienten vor der Dialyse?
    Ich arbeite jetzt seit 4 Jahren in der Dialyse.
    Bei uns wird das Kalium nur bei der Monatsroutine bestimmt. Nur bei "Problempatienten" machen wir Zwischenkontrollen. Oder auch bei Kompliationen wie Brady- oder Tachycardien.

    LG Blutsschwester :D
     
  6. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Läuft bei uns genauso. Wenn wir das ständig bei jedem machen würden würden wir ja zu nix anderem mehr kommen....
     
  7. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Wir kontrollieren tgl. alle Patienten. :sdreiertanzs:
     
  8. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Nee, das ist jetzt nicht dein Ernst, oder ??? Was soll das denn bringen...:verwirrt:
     
  9. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Bitte verratet mir doch mal, was ihr meint mit 2er, 3er u.a. Was 2er, 3er?
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    2% Kalium in der Subsitutionslösung des Dialysats - behaupte ich jetzt mal.8)
     
  11. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Wieviel mval Kalium entspricht das dann? Wird bei Euch dann das Kalium in einer BGA überprüft oder das aussagekräftigere Serum- Kalium?
    Wo nehmt Ihr das Kalium ab?
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Das sollten dann bei einer 2%igen Lösung 2mmol/l sein, wenn ich mich nicht verrechnet habe.
     
  13. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    @narde: merci:-)

    Allerdings sehe ich das mit dem Kalium substituieren eher etwas kritischer, da die Kontrollen anscheinend weitesgehend nicht engmaschig genug erfolgen. Ein Kalium- Serum - Wert verändert sich schließlich nach 2 h.

    Der eine Patient reagiert sensibler darauf und der Andere nicht so sehr. Allerdings dies erfordert durchaus eine engmaschigere Kontrolle.
    Gibt es keine BGA - Geräte in der Dialyse oder ggfs. im Haus, falls die Dialyse in einem Krankenhaus angesiedelt ist.

    Wie messt ihr die ACT? Mittels Gerät oder manuell?
    Wie hoch soll die ACT sein ?

    Ich kenne es bei Dialyse über 120 sec. Besser allerdings 160- 180 sec. Allerdings sind die hohen ACT- Werte eher sinnig bei akuten Patienten.
     
  14. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    2er bedeutet dass 2mmol Kalium pro Liter im Dialysat enthalten sind
     
  15. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Das ist der Sinn der Dialyse und Patienten die ein niedriges Kalium vor HD haben dialysieren dann eben gegen ein höheres Kalium um den Ausgleich zu bekommen

    BGA-Geräte gibt es bei uns, engmaschige Kontrollen sind in der Regel nicht notwendig (gilt nicht für Akutdialysen)

    Wir messen mit Gerät und liegen zwischen 120 und 140 sec
     
  16. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik


    Herzlichen Dank für die Beantwortung:-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Richtige Kaliumgabe Konzentration Forum Datum
Auf der Suche nach dem richtigen Pflege-Bachelor-Studium Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 12.09.2016
News Lauterbach will Kontrollen "an der richtigen Stelle" Pressebereich 20.04.2016
PSYCHO-ONKOLOGIE - Theorie und Praxis zur richtigen psychologischen Begleitung des Krebspatienten Pflegekongresse + Tagungen 28.01.2016
Werbung Psycho-Onkologie - Theorie und Praxis zur richtigen psychologischen Begleitung des Krebspatienten Werbung und interessante Links 28.01.2016
News Dekubitusprävention: Die richtigen Weichen stellen Pressebereich 18.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.