Resturlaubstage auf im Dienstplan vorher mir "frei" geplante Tage gelegt

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Blackcat, 03.01.2013.

  1. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    hallöle!
    wie mein Titel ja schon sagt, hab ich ein Problem mit meinen Resturlaubstagen.

    ich hatte ab dem 10. 12. 2 wochen urlaub, bin aber leider in der 2. urlaubswoche mit einer mittelohrentzündung incl 7 tägiger Antibiootika- Einnahme krank geworden. war auch beim HNO-arzt, der mir für 5 tage(davon 4 urlaubstage) ne AU ausgestellt hat. diese hab ich meinem AG zukommen lassen. der januar-dienstplan besagte zu diesem zeitpunkt, dass ich in den tagen vom 2.-4. januar mit frei geplant war. letzte woche hab ich denn die DP-änderung gesehen und musste feststellen, dass die RU-tage auf eben diese freien tage von seiten der PDL gelegt wurden.
    nun meine Frage: ist das rechtlich erlaubt? ich hatte bisher nämlich immer gedacht, dass ich meine RU-tage aus 2012 innerhalb einer frist selbst verplanen dürfte....
    find das eigentlich nicht in ordnung, wie das nu gelaufen ist. habt ihr mit dem Thema schon erfahrungen gemacht??

    LG cat
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Der Rest-Urlaub wird genauso geplant wie der normale Urlaub. Also nach deinen Wünschen, wenn dadurch kein Versorgungsdefizit entsteht. (in Absprache, halt wie immer)
    Heißt, man hätte mit dir reden müssen.
    Wenn die Dienstpläne aber bereits ein paar Monate stehen, wird es dann natürlich schwierig...

    Ich pers. fände es jedoch nicht schlimm. Ist ja eigentlich Jacke wie Hose, ob da nun der Urlaub oder frei steht und du dann im Februar Urlaub oder frei nimmst...
     
  3. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Hast du denn schon mit der PDL darüber gesprochen ? Wäre eigentlich der erste Schritt bevor man sich vielleicht ganz umsonst aufregt....

    Sehe ich genauso :-)
     
  4. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    mit ihr selbst gesprochen hab ich noch nicht, am WE hatte sie frei, genau wie an Silvester/neujahr und da wollte ich nicht stören. wobei es sie auch nicht besonders interessiert hat, als sie mich in meinem urlaub angerufen hat und fragte, ob ich wohl an meinem freien WE nach meinem Urlaub (von dem ich immer dachte, es gehört mit zum Urlaub) arbeiten gehen kann, da sonst eine kollegin 9 Dienste am stück machen muss....als ob einem das dann erst so kurzfristig auffällt^^ (ironie-modus off)...auch so nen ding, was ich nicht wirklich gut fand. sie meinte auch, dass ich, wenn ich an dem sonntag nicht eingesprungen wär, ich auf jeden fall an meinem Rufbereitschaftstag (also heiligabend) hätte arbeiten müssen....aber back to topic:

    mir ist es eigentlich nicht egal, ob ich nu RU oder frei gehabt hätte, hätte nämlich gerne die RU-tage selbst verplant (irgendwann im März oder so). und eigentlich wäre ich zumindest gerne im vorhinein gefragt oder zumindest darüber informiert worden....sonst werd ich ja auch wegen jedem kleinkram angerufen. aber bei sowas scheinbar ja nicht... :/ °grummel°
    andererseits ist es jetzt ja auch so, dass man mich jetzt ja nu nicht ausm frei bzw RU holen kann....aaaaber dank dieser planung komm ich diesen Monat schon wieder auf 198 dienststunden und lieg denn schon wieder bei knapp 80 überstunden....hmpf...dabei hieß es, dass wir dringend stunden abbauen sollen...naja, die werden schon wissen, was sie da tun^^
     
  5. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Jacke als Hose angezogen sieht Sch...., aus. ;) Urlaub kann "ich" planen wo und wie "ich" ihn gebrauchen kann. Das Frei "ver"plant der AG, heißt, ich bekomme frei wenn es dem AG passt.
     
  6. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    so sehe ich das eigentlich auch, Claudia..und das ist genau der Punkt.die 4 RU-tage hätte ich echt gut gebrauchen können. aber nicht jetzt, anfang januar.... :/
     
  7. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Rede mit der PDL. Kranksein ist doof und sucht man(n)/frau sich nicht aus (weder in Diensteinheiten noch im Urlaub, hättest Du frei gehabt hätte es keinen interessiert). Ist das Kind in den Brunnen gefallen, hast Du Lehrgeld bezahlt und der AG hat eine weniger motivierte Arbeitskraft.
     
  8. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    ja, da hast du auch wieder recht - meine motivation geht gerade etwas den bach runter.....fühl mich auch ehrlich gesagt nicht ernst genommen und etwas auf den arm genommen.....nach dem Motto: du hast dich im urlaub krankschreiben lassen, deswegen können wir als betrieb dir nu auch eine pinnen...
     
  9. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Genau diese Gefühle sind es, ein Gefühl und noch so ein Gefühl.... und schon ist es passiert. Dafür sind AG auch verantwortlich, da können sie noch so von "Eigen"verantwortung reden. Diese Gefühle werden gemacht und darüber "muss" gesprochen werden.
     
  10. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Jetzt mach doch kein so ein Fass auf und drückt nicht so auf die Tränendrüse.

    Vielleicht hat die PDL sich dabei gar nichts gedacht und nur die Vorgaben der GF umgesetzt
    Urlaubsjahr = Kalenderjahr
    Urlaub soll/darf man keinen mitnehmen, Mehrarb.std. schon, da brauche ich keine Rückstellung als AG zu machen.

    Und Resturlaub oder Mehrarbstd., beide müssen genehmigt werden, das andere sind doch theoretische Diskussionen.
    Oder geht einer zum Arbger. weil der Url. evtl. abgelehnt wird und man das ja eigentlich theoret. nicht dürfte?

    @blackcat: jetzt mach hier nicht die beleidigte Leberwurst, geh hin und Frag warum sie das gemacht hat?
    Vielleicht gibts da ne einfache Erklärung.
    Woher nimmst du die Gewissheit, dass der Urlaub genau so genehmigt worden wäre, wie genau du ihn gewollt hättest und die Mehrarb.std. nicht?
    Verloren geht dir unterm Strich nichts.
     
  11. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Sollte man(n)/frau darum nicht "praktisch" komunizieren? Bei keiner Rückmeldung, fallen auch keine Personalstellenmängel auf und außerdem ist es sehr wohl möglich aus betrieblichen Gründen über den 31.03. seinen Resturlaub nehmen zu können.

    Doch, etwas sehr wertvolles, nämlich ein "mit"einander.

    Hast du das Gefühl vera....t worden zu sein kommst Du Dir schnell wie ein A... vor, Folge: Du distanzierst Dich, ruderst zurück.
    Is so, menschlich verständlich, leider nicht sehr arbeitsmotivierend und verbunden mit zwischenmenschlichen Folgen.
    Besser Du bist der A...., wie ich. :wink1:
    So läuft es doch meistens in unserem Beruf, wir reden nicht "mit"einander sondern häufig "über" einander.

    Gefühle sind da, dass hat nix mit Fass oder Tränendrüse zu tun. Es geht nicht um eine Sache sondern um menschliche "persönliche" Empfindungen. Man(n)/frau ist verletzt worden, es drückt und darum finde ich, muss darüber gesprochen werden. Wer sich verletzt fühlt (ungerecht behandelt), hat ein Recht seine Gefühle zu äußern, "alles" was gedeckelt wird bricht irgendwann aus. Wieso und mit welchem Recht kann irgend ein Mensch mir "meine" Gefühle oder die eines anderen Menschen "ab"sprechen? Es ist so wie es ist.
     
  12. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Aber nicht mit uns, was nichts ändert, sondern mit der PDL.
     
  13. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Japh.

    Vielleicht hat es Ihr trotzdem gut getan sich bei uns mal auszuquatschen und nicht alleine vor sich hin zu brodeln.
     
  14. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @claudia:
    so sehe ich das auch!

    @claudia B.: und du berücksichtigst das alles und bedenkst das immer bei jeder Kommunikation und Diskussion und informierst jeden Zeitnah und und und und ???

    Nur mal zur Erinnerung Leitungen sind auch nicht perfekt und machen auch Fehler, so wie du und ich - nur so am Rande.
     
  15. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Es geht hier im Beispiel um "einen persönlichen" Urlaub, nicht um "jede" Kommunikation/ "jede" Diskussion.

    Wenn Leitungen menschlich sind und Fehler machen, dürfen auch Leitungen zu "ihren" Fehlern stehen. Ich denke, eine Leitung die Fehler macht und dazu steht gewinnt an Menschlichkeit. Ich habe mehr Achtung (Respekt) vor Menschen die authentisch sind, wie Machtmenschen, die "nur" ihre Macht ausüben.
    Willst Du den wahren Menschen sehen gebe ihm Macht und Du wirst seinen wahren Charakter erkennen.

    Es ist nicht schlimm (egal wer) Fehler zu machen, es ist schlimm nicht aus Fehlern zu lernen.
     
  16. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das ist genau das Über-Einander-Reden, das Du im vorherigen Beitrag kritisierst.

    Blackcat hat ihr noch keine Gelegenheit zu einer Stellungnahme gegeben.
     
  17. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    werde auf jeden fall, sobald ich wieder im Dienst bin,mit ihr das Gespräch suchen. Überlege allerdings, wie man des am Besten anstellt, ohne dass mir das negativ ausgelegt wird. letztendlich ist die 2. PDL immer am längeren hebel. nimmt sie es denn falsch oder persönlich auf, hab ich im zweifel immer die a-karte gezogen..... :/ hat jemand für ich tips, wie man so ein gespräch am besten angehen kann??
     
  18. Resigniert

    Resigniert Stammgast

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Nur eine Frage, aber ernst gemeint: darf man in der amb. Pflege Gewerkschaftsmitglied sein? Wenn ja, bist du es? Wenn nein, warum nicht?
    Hatte selbst mal einen ähnlichen Fall (Abbau vonn 100 Überstunden im Langzeitkrankenstand) - bekam von der Gewerkschat umsonst rechtlichen Beistand, nachdem freundliche Gespräche nicht halfen.
     
  19. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    LEUTE !!! Bevor man solche Geschütze auffährt sollte man erstmal das PERSÖNLICHE Gespräch suchen !!!
     
  20. Resigniert

    Resigniert Stammgast

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Ja - habe ich doch, lies nochmals was ich schrieb
    z.B. freundliche Gespräche
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Resturlaubstage Dienstplan vorher Forum Datum
Frage zu Dienstplänen Diskussionen zur Berufspolitik 02.10.2016
Job-Angebot Dienstplan nach Ihren Wünschen: Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Hamburg gesucht! Stellenangebote 06.06.2016
Dienstplan-/Tourensoftware von DMRZ Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 01.05.2016
Dienstplan 3. Änderung - Gebuchter Urlaub futsch? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 20.04.2016
Neue Stelle und Dienstplanwünsche Talk, Talk, Talk 07.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.