Reinigung der Kupplungen

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von matziqlb, 15.03.2008.

?

Wie oft reinigt ihr die Dialysatkupplungen?

  1. bei Bedarf

    7 Stimme(n)
    30,4%
  2. täglich

    7 Stimme(n)
    30,4%
  3. wöchentlich

    8 Stimme(n)
    34,8%
  4. monatlich

    1 Stimme(n)
    4,3%
  1. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Hallo Kollegen,

    mich würde mal von euch interessieren, wie ihr bzw. wie oft ihr die Dialysatkupplungen und die Wandanschlüsse (Konzentrat usw.) bei euch im Zentrum reinigt oder desinfiziert.

    Ich muß im Rahmen von Qualitätssicherungsmaßnahmen einen Reinigungsplan der Dialysatkupplungen und Wandversorgung erstellen und möchte auf eure Hinweise aufbauen.

    Es grüßt euch herzlich Matze
     
  2. aries

    aries Newbie

    Registriert seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Habe wöchentlich angekreuzt. Wir reinigen Kupplungen und Anschlüsse aber sogar 2 mal /Woche.
     
  3. bussi-jaz

    bussi-jaz Stammgast

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    also bei uns werden sie 1x pro woche mit citrosteril und täglich mit osmosewasser gereinigt
     
  4. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Hi bussi,

    erzähl mal mehr über Citrosteril.

    Das kenn ich gar nicht... Wie ist die Handhabung damit????


    Gruß Matze
     
  5. bussi-jaz

    bussi-jaz Stammgast

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    das ist ein desinfektionsmittel von fresenius, riecht bissel nach zitrone , welches man mit osmosewasser verdünnt und alles sehr gründlich reinigen kann, jedoch muss man anschließend laut herstellerangaben alles anschließend mit osmosewasser nachwischen

    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**
     
  6. JensOffi

    JensOffi Newbie

    Registriert seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflerger PDL
    Akt. Einsatzbereich:
    privates Dialysezentrum
    Ich meine Citrosteril ist nur heiß ein Desinfektionsmittel. Kalt wirkt es nicht als Desinfektion. Aber das mit den Osmosewasser ist gut, nur bedenke das Osmosewasser sehr aggressiv ist
     
  7. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Hallo,

    nach Rücksprache mit dem Chef unserer Technik habe ich das OK bekommen Citrosteril zur reinigung der Kupplungen zu nehmen. Wir desinfizieren damit nicht die Kupplungen sondern lösen die Verkrustungen auf eine schonende Art und Weise. Dialysatkupplungen müssen nicht zwingen von außen desinfiziert werden.

    Aber was mich interessieren würde..... Warum soll Osmosewasser oder auch Permeat genannt, aggressiv sein???
    Stehe ich da jetzt irgendwie auf dem Schlauch???
    Erkläre uns das doch bitte mal.

    LG Matze
     
  8. JensOffi

    JensOffi Newbie

    Registriert seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflerger PDL
    Akt. Einsatzbereich:
    privates Dialysezentrum
    Ja Osmosewasser ist aggressiv weil es reines H2O ist und deshal "bindet".
    z.B. Lacke oder Bleche werden daduch angegriffen. Natürlich nicht von einmal. Aber: versuche mal mit Osmosewasser gelblich gewordene Maschinen zu putzen - geht wunderbar.
     
  9. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Das is natürlich ein Argument...

    Finde sowieso das die Geräte von FMC, sei es 4008 oder 5008 schnell anlaufen nach mehrmaligen putzen. Aber ich denke das ist ein anderer Threat. Danke aber für den Tip, werde es mal probieren...
     
  10. Immer Mittwoch´s ist "WellnesTag" für die Maschienen....
    Nach HD Desinfektion von vorne angesaugt mit Sporotal. Danach werden die Anschlüße mit OSmosewasser gereinigt, dann mit Frekanol besprüht, dann mit Silikonspray besprüht, danach die Maschine nochmal in die Heißdesinfektion schicken...
    ziemlich aufwendig,,,wenn die Patienten mal wieder drängeln...
     
  11. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Jeden Mittwoch Sporotal?
    Halt ich ein wenig übertrieben.
     

  12. Ich war vorher in einer anderen Dialyse, dort wurde Sporotal alle 14 tage angewendet....
     
  13. schwarze Hexe

    schwarze Hexe Newbie

    Registriert seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo,
    Wir Reinigen unsere Anschlüsse aller Art immer Donnerstags (Wellnesstag).
    Nach der Behandlung werden Kupplungen usw. in einen Eimer mit lauwarmen Leitungswasser gehalten (löst Verkrustungen immer noch am Besten) und sprühen dann alle beweglichen Teile mit Symadalspray ein (schmiert). Anschließend wird eine Heißdesinfektion durchgeführt. Dieser Ablauf ist von unserem Fresenius-techniker empfohlen worden.
    Vergilbungen und ähnlicher Kniest wird immer mit unserer Sprühdesinfektion "Meliseptol" entfernt... geht prima...

    Lg
     
  14. podeda

    podeda Newbie

    Registriert seit:
    08.10.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Heiligenwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse (Private Praxis)
    Funktion:
    Teamleiter, Schichtleitung, Peritonealdialyse, Maschinenwart, Kaliumproduktion
    Die Kupplungen an Maschine und Wand werden alle 14 Tage in Osmosewasser eingeweicht.

    Die Dialysatorenkupplungen werden nach jedem gebrauch desinfiziert.
     
  15. schwarze Hexe

    schwarze Hexe Newbie

    Registriert seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Sporotal nehemen wir nur, um "gelbe" Maschinen wieder "weiß" zu machen...
     
  16. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention

    Schon merkwürdig,

    das die Techniker sich nie einig sind. :knockin: Haben bis vor zwei Monaten auch Symaldal genommen, bis von oben die Anweisung kam, ab sofort auf das Spray zu verzichten, da dadurch O-Ringe äußerst schnell porös werden.:gruebel:

    Tja, wir lassen es seit dem weg. Aber interessant mal von euch zu hören.

    LG Matze
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Reinigung Kupplungen Forum Datum
News Deutscher Pflegerat und Pflegekammer Rheinland-Pfalz gegen Pflege-Vereinigung Pressebereich 19.10.2016
News Pflegevereinigung: Bayern beschließt Gesetzentwurf Pressebereich 14.10.2016
News Pflegende protestieren lautstark gegen die „Vereinigung bayerischer Pflege“ Pressebereich 12.10.2016
News Bayerische Regierung ebnet Weg für Pflegevereinigung Pressebereich 11.10.2016
Umfrage: Reinigung im OP OP-Pflege 10.02.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.