Redons ex mit/ohne Sog

Honigpelome*

Newbie
Mitglied seit
16.01.2010
Beiträge
13
Hey,
Würde mich interessieren bei welchem Bereich man einen Redon mit und oder ohne sog ext
(Argumente! )
Danke
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Entscheidet das nicht der Arzt? Hast den schon befragt?

Elisabeth
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.863
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Bitte mal die Suchfunktion mit "Redon" benutzen, da gibts schon etliches!
 

novalgin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
01.11.2013
Beiträge
117
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
ITS
ich habs so standartmäßig so gelernt: in der weichteilchirurgie ohne sog und bei unfallchir und orthopädie mit sog. und dann haben unsere ärzte bescheid gesagt, wenns mal anders ist.
 

JessesGirl

Stammgast
Mitglied seit
15.09.2010
Beiträge
250
Alter
31
Standort
Thun (Schweiz)
Beruf
Dipl. Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
Bei uns werden sie niemals mit Sog gezogen. Egal wo sie sich befinden.
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Und das hast du selber entschieden? Auf welcher Grundlage? Oder ist es vielleicht doch eine Arztansetzung? Ein stationsinterner Standard?

Elisabeth
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Auf welcher Grundlage wurde dir das so beigebracht? Obliegt die Entscheidung ob mit oder ohne Sog der Pflege oder ist das eine therapeutsiche Entscheidung, die nur ein Arzt treffen darf.

Elisabeth
 

Honigpelome*

Newbie
Mitglied seit
16.01.2010
Beiträge
13
Standard im Haus
Aber dennoch kann mir keiner erklären WARUM bei einem so&dem anderen so!
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Der hausinterne Standard muss von irgend einem Arzt abgesegnet worden sein. Ergo: du musst diese Berufsgruppe fragen.

Elisabeth
 

Honigpelome*

Newbie
Mitglied seit
16.01.2010
Beiträge
13
Es war einfach immer schon so...wegen dem.ehm. Chefarzt&so wurde es weiter gegeben....
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Und trotzdem muss der Arzt wissen, warum er diese Tradition beibehalten hat.

Elisabeth
 

JessesGirl

Stammgast
Mitglied seit
15.09.2010
Beiträge
250
Alter
31
Standort
Thun (Schweiz)
Beruf
Dipl. Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
Und das hast du selber entschieden? Auf welcher Grundlage? Oder ist es vielleicht doch eine Arztansetzung? Ein stationsinterner Standard?

Elisabeth
Standard der chirurgischen Abteilungen. Das Einzige was da mit den Ärzten abgesprochen wird, ist der Zeitpunkt für den Redonzug.
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Es ist schon verwunderlich, dass Pflege nicht zu wissen scheint, dass hausinterne Standards im medizinisch-therapeutischen Bereich ihren Ursprung immer bei den Ärzten haben. Liegt wahrscheinlich daran, dass man im Übereifer vergisst, von dort eine entsprechende Absegnung zu holen. Aber vielleicht ist sie auch vorhanden und das "einfache Fußvolk" wird nicht mit solchen Tatsachen behelligt.

Elisabeth
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.863
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Elisabeth, nu lass endlich mal gut sein, den anderen zu unterstellen, sie würden nicht sach- und fachgerecht handeln.
 

pwrsplinter

Junior-Mitglied
Mitglied seit
02.06.2012
Beiträge
49
Mit Sog: tut dem Pat. mehr weh
ohne Sog: Tut nicht so doll weh, allerdings läuft oft dann etwas Flüssigkeit zurück in den Wundbereich. Ach nich schön
 

GKP2012

Stammgast
Mitglied seit
04.01.2012
Beiträge
205
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ich kenne es von der Unfallchirurgie auch nur mit Sog zu ex'n.
Außer bei den Redons die auf Überlauf sind.
 

Vedad

Newbie
Mitglied seit
20.01.2014
Beiträge
17
Ohne Sog! Schmerzt dem Patienten doch nur unnötig. Wenn man die Redon unter Wundniveau hält dürfte aufgrund der Schwerkraft auch nichts zurücklaufen.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!