News Rechtsanspruch auf Pflegerinnen gefordert

Admin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
1.039
Standort
Frankfurt am Main
[23.06.2004]

BERLIN (chb). Behinderte Frauen sollten das Recht haben, nur von einer Pflegekraft des gleichen Geschlechts betreut zu werden. Das fordert der Sozialverband Deutschlands (SoVD).

"Es gibt nach wie vor Fälle, in denen Frauen entgegen ihrem Wunsch nur männliche Pflegekräfte haben", berichtete Brigitte Pathe, Sprecherin der Frauen im SoVD auf einer Fachtagung in Berlin. Vor allem Frauen, die in einer Pflegeeinrichtung leben, müßten damit rechnen, daß ihre Wünsche nicht berücksichtigt werden könnten.

Vollständigen Artikel lesen: http://www.aerztezeitung.de/docs/2004/06/23/115a0605.asp?

Quelle: Ärzte-Zeitung - URL: www.aerztezeitung.de
 

Franz2

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.10.2002
Beiträge
30
Standort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Klinikum
Funktion
stv. SL, Praxisanleiter (DKG)
Dies finde ich eine Diskriminierung gegenüber den männlichen Pflegekräften. Wir machen die selbe Arbeit wie unsere weiblichen Kollegen und es gibt absolut keinen Grund dafür, warum ein examinierter Krankenpfleger keine Frau pflegen sollte. Schließlich werden auch kranke Männer überwiegend von Frauen gepflegt. Das war auch schon immer so und es wird kein Aufsehen darum gemacht (völlig richtig!). Außerdem verstehe ich nicht, weshalb viele Frauen vor männlichen Ärzten keine Probleme mit Ihrer Schamgrenze haben, sich bei männlichen Pflegepersonal aber so "anstellen". Mir persönlich ist es völlig egal ob ich eine Frau oder einen Mann pflege, schließlich ist es mein erlernter Beruf!!
 

Trisha

Poweruser
Mitglied seit
04.03.2004
Beiträge
1.431
Alter
43
Standort
Göttingen
Beruf
Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
Akt. Einsatzbereich
Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
Hallo Franz2,

ich finde es schade dass Du dies als Diskriminierung der Pfleger ansiehst und nicht einfach die natürliche Scham der Frau berücksichtigst. Warum die Männer damit eher keine Probleme haben vermag ich nicht zu begründen, obwohl ich sehr oft erlebe dass das Kathetrisieren eines Mannes auf eigenen Wunsch durch einen Pfleger erfolgen soll. Da fühlen wir Schwestern uns ja auch nicht diskriminiert.
Es wird niemand benachteiligt, wenn eine weibl. Pat. den Wunsch äussert, sich von einer Schwester versorgen zu lassen, ICH wollte es als Pat. auch nicht anders, auch wenn ich weiss, dass der Pfleger keine andere Arbeit macht als die Schwester.
Die Körperpflege durch einen Pfleger und die Untersuchung durch einen männl. Arzt sollte man m. E. nicht miteinander vergleichen.

LG
Trisha
 

catweazle

Poweruser
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
47
Standort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
Ich würde mich auch lieber gleichgeschlechtlich versorgen lassen...
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Warum tun wir uns eigentlich so schwer diesen Kasus nachzuvolziehen? Liegts eventuell daran, dass wir uns als Pflegekräfte immer ungeschlechtlich definieren. Wir wollen gerne Neutrums sein. Da steht aber leider die Biologie vor. :wink:

Elisabeth, die lieber auch eine Krankenschwester bei bestimmten Sachen hätte.
 

WOFR

Gesperrt
Mitglied seit
11.03.2004
Beiträge
194
Standort
Dorsten
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Bereichsleitung
Hallo @all,

ich denke, hier sollte der Wunsch des Menschen auf jeden Fall berücksichtigt werden, es geht hier um eine sehr persöhnliche Angelegenheit. Um es mal in Relation zu setzen, beim Essen erfragen wir ob der Patient Wurst oder Käse möchte. Da soll er bei der Körperpflege kein Anrecht auf Berücksichtigung seines Wunsches haben?
Ich würde mich auf nicht diskreminiert fühlen, denn es geht ja nicht um meine fachlichen Kompetenzen.

bis denne
Frank
 

Klaus Behrens

Newbie
Mitglied seit
13.10.2002
Beiträge
16
hallo,

Behinderte Frauen sollten das Recht haben, nur von einer Pflegekraft des gleichen Geschlechts betreut zu werden. Das fordert der Sozialverband Deutschlands.

In Zeiten der Gleichberechtigung verstehe ich diese einseitige Forderung nicht!

Es sollte JEDER das Recht haben gepfegt zu werden von wem immer er will.

Gruß Klaus
 

catweazle

Poweruser
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
47
Standort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
WOFR schrieb:
Ich würde mich auf nicht diskreminiert fühlen, denn es geht ja nicht um meine fachlichen Kompetenzen.
full ACK

Es geht dabei ja nur um emotionale / "ATL Sich als Mann oder Frau fühlen"-bezogene Dinge- und jeder hat das Recht auf Schamgefühl. Ich bin als PflegerIn jedenfalls kein geschlechtsloses Wesen, und als PatientIn auch nicht! Ich glaube (obwohl ich Sauna- und FKK-Strand-bedingt recht unbefangen bin), ich hätte auch Probleme, wenn eine fremde Frau an meinem Pimmel rumprokeln würde....
 

WOFR

Gesperrt
Mitglied seit
11.03.2004
Beiträge
194
Standort
Dorsten
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Bereichsleitung
Hallo catweazle,

was bedeutet "full ACK", ich kenne diesen Ausruck nicht.
Meiner Meinung hat jeder Mensch, egal welches Geschlecht ob behindert oder nicht, das Recht auf gleichgeschlechtliche pflegerische Versorgung.
Als Krankenpfleger würde ich micht nicht diskreminiert sehen, wenn eine Patienten lieber von einer Frau gepflegt werden möchte.

bis denne
Frank
 

WOFR

Gesperrt
Mitglied seit
11.03.2004
Beiträge
194
Standort
Dorsten
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Bereichsleitung
Hallo catweazle,

danke für die Erklärung.

bis denne
Frank
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!