Rechtliches zum Nachtdienst

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von aurinko, 15.02.2009.

  1. aurinko

    aurinko Newbie

    Registriert seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderpfleger, Kinderkrankenpfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderchirurgie
    Hallo an alle,
    ich bin KKP-Schüler und muss einen Nachtdienstbericht schreiben. Neben persönlichen Erfahrungen muss der alle rechtlichen Grundlagen (KrPflG, AZ-Gesetze, Arbeitsrecht) enthalten. So manches hab ich über google schon gefunden, aber leider noch nicht alle Infos. Kann mir jemand helfen mit konkreten Infos oder zumindest mit Quellen wo ichs finden könnte?
    Danke, Christian
     
  2. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    was suchst Du denn noch genau?
     
  3. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    neben den "normalen" Quellen sollten man sich durchaus mal mit den Personengruppen beschäftigen, die man zum Thema Nachtdienst gerne vergisst:

    1.) Jugendliche - Jugendarbeitsschutzgesetz

    2.) Schwangere - Mutterschutzgesetz

    Evt. auch Schwerbehinderte in den entsprechenden Schwerbehindertengesetzen.

    Gruß

    medsonet.1
     
  4. aurinko

    aurinko Newbie

    Registriert seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderpfleger, Kinderkrankenpfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderchirurgie
    Mit den speziellen Personengruppen habe ich mich schon beschäftigt. Mehr Problem machen die "Basics". Darüber findet man keine bzw. widersprüchliche Infos. Was mir vor allem noch fehlt ist:
    - Wie lange muss man vor und nach den Nächten frei bekommen?
    - Stimmt es dass man nach einer bestimmten Anzahl von Nächten einen zusätzlichen freien Tag bekommt? Wie ist das mit finanziellen Ausgleich geregelt?...
     
  5. -yvo-

    -yvo- Stammgast

    Registriert seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc., Studentin M.Sc.
    Funktion:
    stellvertretende Pflegedirektorin, QM-Beauftragte
    Vor den Nächten muss man nicht frei bekommen.
    Die Ruhezeit zwischen den Diensten ändert sich auch im Nachtdienst nicht.
    Zusätzliche freie Tage bei regelmäßigen Nachtdiensten sind in den Tarifverträgen vereinbart.

    Vergiss bei deinen recherchen die Arbeitswissenschaftlichen Erkenntnisse nicht.

    Arbeitszeitgesetz
    §6 Nacht- und Schichtarbeit
    Die Arbeitszeit der Nacht- und Schichtarbeitnehmer ist nach den gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen über die menschengerechte Gestaltung der Arbeit festzulegen.
     
  6. MarionFKS

    MarionFKS Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester Psychiatrie, Studentin Pflege- u. Gesundheitswissensch.
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrie Krisenintervention + KPS
    Außerdem ist es ja so, daß de Nachtschichten oft sehr lang sind und man so schneller auf die wöchentliche Höchstarbeitszeit kommt. Somit sind auch Überstundenregelungen zu beachten und Ausgleichszeiten dafür. Weiß aber die entsprechenden Gesetze nicht. Vielleicht gibt´s auf der Verdi-Seite Hinweise?

    Liebe Grüsse, Marion
     
  7. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    die wöchentliche Höchstarbeitszeit beträgt 48 Stunden (Rechtsprechung der EU), ansonsten sind Arbeitszeiten und Überstunden im jeweiligen Tarifvertrag geregelt.

    Gruß

    medsonet.1
     
  8. aurinko

    aurinko Newbie

    Registriert seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderpfleger, Kinderkrankenpfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderchirurgie
    Das kann man so nicht sagen, denn man darf ja z.B. nicht Frühdienst und dann am selben Tag Nachtdienst machen.
    Ich hab von einer Quelle dass man vor dem Nachtdienst mindestens 12 Stunden frei haben muss, bin mir aber nicht sicher ob ich mich auf die Quelle verlassen kann.
     
  9. aurinko

    aurinko Newbie

    Registriert seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderpfleger, Kinderkrankenpfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderchirurgie
    Hier fehlt eine ganz entscheidende Kleinigkeit. Die wöchentliche Arbeitszeit gehört nähmlich zu den Punkten wo ich schon einiges gefunden habe ;)
    Die DURCHSCHNITTLICH wöchentliche Höchstarbeitszeit beträgt 48 Stunden. Bei entsprechendem Freizeitausgleich darf man auch 70 und mehr Stunden in einer Woche arbeiten...
     
  10. rudi09

    rudi09 Stammgast

    Registriert seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Rossau b. Mittweida
    Funktion:
    Pflegedienstleiter
    Hallo auriko,
    du unterliegst da wohl einer kleinen Fehleinschätzung. So wie du schreibst kann das eine Art Teildienst sein.
    Generell aber gilt: entscheidend ist nicht die Uhrzeit des Dienstbeginns dafür, dass an dem Tag ein Dienst stattgefunden hat. Wenn du an dem Tag in den ND gehst, hast du also schon einen Dienst. Es gibt wohl nur wenige Ausnahmesituationen, wo dein geschildertes Beispiel geht. Das "Frei" am Tage ist also kein "FREI" im eigentlichen Sinne. Ansonsten gilt das Arbeitszeitgesetz: In 24 h maximal 10 Stunden Dienst und zwischen den Diensten 11 h Pause. Damit lassen sich dann schon paar Sachen konstruieren: FD von 3h (7.00 - 10:00) und am selben Tag ND von 7 h (22:00 - 05:30[mit Pause])zum Beispiel.
    Alles andere sind wahrscheinlich Interpretationen von "Quellen".
    MfG
    rudi09
     
  11. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    sorry, natürlich hast du recht, habe das Wort "durchschnittlich" vergessen.
    Selbstverständlich gibt es viele Bereiche (auch bei uns), wo in einzelnen Wochen auch längere Schichten gefahren werden.

    Gruß

    medsonet.1
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rechtliches Nachtdienst Forum Datum
Rechtliches - wem gehören die Pflegedokumente? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 07.06.2016
Rechtliches zur Katheterpflege Fachliches zu Pflegetätigkeiten 16.03.2010
Verantwortung für Schüler, Rechtliches?! Praxisanleiter und Mentoren 19.07.2008
News Rechtliches Konstrukt von Discount-Pflegeanboten ist reine Augenwischerei Pressebereich 10.08.2007
Nachtdienst Gynäkologie/Geburtshilfe bzw. Wöchnerinnenstation Gynäkologie / Geburtshilfe 25.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.