Rechtliche Frage zu Bonuszahlungen

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Swazafix, 28.02.2013.

  1. Swazafix

    Swazafix Newbie

    Registriert seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie/Gynäkologie
    Schönen Guten Abend,

    ich arbeite in einem Altenheim (ich nenne den Namen mal am Besten nicht) und wurde im Dezember zu einem anderen Standort des Unternehmens entsendet, da bei uns zu diesem Zeitpunkt eine Überbesetzung im Dienstplan vorhanden war und in der anderen Einrichtung personelle Knappheit herrschte. Mir wurde eine Extravergütung von 200 Euro/Brutto pro Woche versprochen (das ist der Regelsatz für solche Geschichten), der mir bis jetzt aber noch nicht gezahlt wurde und leider auch nicht schriftlich festgehalten wurde - es war jedoch eine Zeugin, in dem Fall meine Pflegedienstleistung, bei dem Gespräch mit der Geschäftsführung anwesend. Zudem kommt, dass ich im Januar/Feburar auch in eine andere Einrichrung entsendet wurde, für drei Wochen - diese Einsätze wurden ebenfalls noch nicht vergütet, auch nicht schriftlich festgehalten. Wir kommen also alleine durch die Entsendungen auf 800 Euro, die mir bis heute noch nicht gezahlt wurden. (Da ich das Gehalt für Februar heute erhalten habe, konnte ich nachsehen.)

    1.) Wie kann ich jetzt vorgehen, um an mein Geld zu bekommen? Oder wurde ich schon über's Ohr gehauen und habe keine Handhabe, weil nichts schriftlich festgehalten wurde?

    Ebenfalls wurde mir eine Bonuszahlung von 350 Euro versprochen, die ebenfalls nicht schriftlich festgehalten wurde und auch keine Zeugen anwesend waren.

    2.) Wie kann ich hier vorgehen?

    Ich könnte mir schon selbst in den Hintern treten, nichts Schriftliches gefordert zu haben, da ich befürchte, so nicht an mein Recht zu kommen. :/

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Als erstes Mal das Thema ansprechen. Vielleicht ist es ein Versehen?
     
  3. Swazafix

    Swazafix Newbie

    Registriert seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie/Gynäkologie
    Ich habe die Direktion, Verwaltung und Pflegedienstleitung des Standortes, in das ich das zweite Mal entsendet wurde, darauf angesprochen und das gleiche Spiel auch mehrfach schon bei o.g. Abteilungen an meinem Hauptstandort. Ich kann mir also nicht mehr vorstellen, dass es ein Versehen ist.. es geht entweder unter, weil sich die Leute nicht darum kümmern oder sie haben mich schön abgezogen.
     
  4. nachtfan

    nachtfan Stammgast

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Wo steht das ? Hast Du Kollegen die diesen "Regelsatz" bekamen und wären diese bereit Dir zumindestens mal ihre Lohnbescheinigung zu zeiegen wo
    diese Zahlung separat ausgewiesen ist ?

    Nur dafür das Du an einem anderen Standort arbeitest ?Wie weit ist der Standort vom Haupthaus entfernt ?
    Von so einer Extra-Zahlung in solch einer Höhe hab ich noch nie gehört und ich bin auf Grund meines "Berufsalters" schon sehr gut " bundesweit vernetzt" .

    Es soll PDL geben die sich oft nicht erinnern können .

    Was steht zu Sonderzahlungen in Deinem AV ?
    Steht auch in Deinem AV das der AG Dich an einen anderen Standort versetzen kann ?

    Gibt es einen BR oder eine MAV ?
     
  5. Swazafix

    Swazafix Newbie

    Registriert seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie/Gynäkologie
    Ich habe nirgendswo gelesen, dass dies der Regelsatz sein soll - mir wurdes es lediglich mündlich von meiner Direktion mitgeteilt. Meine Kollegen wurden nie entsendet, bzw. liegt die Entsendung zu lange zurück - zudem ist es mir nicht in den Sinn gekommen, sie nach ihrer Lohnbescheinigung zu fragen.

    Mein Hauptstandort, und demnach meine eigentliche Arbeitsstelle, liegt in Frankfurt - im Dezember durfte ich freundlicherweise eine Woche in München verbringen, mit Unterkunft/Fahrtkostenerstattung und im Januar/Februar drei Wochen in Wiesbaden mit Fahrtkostenerstattung - das hat auch ohne Probleme funktioniert, da ich die Fahrtkosten entweder über meinen Direktor laufen ließ, oder mir direkt von der Verwaltung auszahlen lassen habe.
    Pro Woche der Entsendung erhält man bei uns 200 Euro - die natürlich noch versteuert werden. Also wären wir bei meinen vier Wochen der Entsendung bei 800 Euro Brutto.

    Das kann natürlich sein.. ;o Zu Sonderzahlungen stand nichts in meinem AV, an das ich mich erinnern könnte - mein Arbeitgeber ist aber berechtigt, mich in zu einem anderen Standort zu versetzen. Einen BR oder eine MAV haben wir leider auch nicht. :/
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das verstehe ich noch nicht, bzw. dein Bild ist noch nicht rund.

    Kann sich angeblich keiner daran erinnern, oder sagen dir alle immer: Das Geld kommt nächste Woche?

    Ich nehme an, das 2.?
    Dran bleiben, BR/MAV mit ins Gespräch nehmen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Rechtliche Frage Bonuszahlungen Forum Datum
Weiterbildung für Pflege in der Onkologie (rechtliche Frage) Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 01.06.2014
SPK-Wechsel - rechtliche Frage - Durchführung durch Pflegekraft Nephrologie / Urologie 29.08.2012
Eine Frage zur rechtlichen Situation... Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 25.04.2012
Rechtliche Fragen Reha Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 28.09.2011
Rechtliche Fragen zu Arbeitsverweigerung bzw. Durchführungsverantwortung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 29.06.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.