Reanimation und Kardigener Schock = nicht kühlen?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von manuva, 25.05.2007.

  1. manuva

    manuva Newbie

    Registriert seit:
    25.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich arbeite seit 3 monaten auf einer kardiologisch intensiv. üblicher weise kühlen wir die pat nach erfolgreicher rea runter. als ich es neulich wieder so tat wurde mir gesagt das es bei diesen pat kontraiduziert sei weil er einen kardiogenen schock erlitten hat...
    hab ich nicht verstanden und nachgelesen, aber keine erklärung gefunden. hat jemand von euch die lösung?
     
  2. werwers

    werwers Gast

    Bei niedrieger Temperatur treten vermehrt Rhymusstörungen auf. Nicht gut bei vorgeshcädigtem Herz. Laut Statistik kein so gutes "outcome"
    Gruß
    stefan

    :rocken:
     
  3. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Moin,

    mich würde diese Statistik und v.a. die Begründung doch sehr interessieren- also bitte mal nen Link o.ä. posten.

    Gruss Cys
     
  4. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    bei uns werden die Pat. auch nicht gekühlt, aber wenn sie eine niedrige Temp. haben wärmen wir nicht.
    Kenn das aus meinem Alten Haus aber auch noch mit dem Kühlen!
    Letztens meinte aber noch ein Arzt zu mir das Kühlen wieder im kommen wäre.

    Gruß TinaG.
     
  5. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Wenn es Dein Arzt so meint ... , dann sollte er mal die aktuellen Empfehlungen lesen und schleunigst wieder damit anfangen!

    LG Tobias
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hättest du mal nen Link zu soner Empfehleung? Würd mich interessieren...
     
  7. Dirk Jahnke

    Dirk Jahnke Poweruser

    Registriert seit:
    30.10.2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I, Atmungstherapeut (DGP)
    Ort:
    Oldenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivpflege
    Moin Maniac

    Bin zwar nicht Tobias, aber :

    http://www.erc.edu/download_gl.php?d=5

    Abschnitt 4g Temperature control

    @werwers

    Wäre auch an einer Quelle interessiert. Bezieht sich deine Aussage auf die Mortalität oder die Neurologie. Wie kühlen und sind besonders wegen des neurologischen outcomes mit der Zeit sicher toleranter gegenüber Rhythmusstörungen geworden! Es gibt immer mal wieder Rhythmus instabile Patienten. Solange man aber nicht stündlich blitzt versuchen wir die Hypothermie durch zuziehen.

    @all
    Finde es nicht so schön ohne Quelle auf Statistiken oder Studien zu verweisen. Entweder man berichtet von persönlichen Erfahrungen, oder man gibt gleich die Quelle mit an :besserwisser:
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Danke dir!
    Zieh ich mir heute Abend mal rein :-)
     
  9. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Eben deshalb auch mein Post oben - denn ich hatte nichts davon mitbekommen, dass das Cooling post-reanimationem out sei.

    Gruss Cys
     
  10. Hexe69

    Hexe69 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manuva,
    Bei einem kardiogenen Schock sind die Gefäße ja schon eng. Man versucht heute so schnell wie möglich den "Urzustand" eines Pat. wieder herzustellen. Man geht dazu über weil die Komplikationen nicht so gehäuft auftreten, wie z.B. bei der Beatmung.

    Liebe Grüße

    Hexe69
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Reanimation Kardigener Schock Forum Datum
Werbung ACLS Provider Kurs: Erweiterte Maßnahmen der kardiovaskulären Reanimation der American Heart Assoc. Werbung und interessante Links 11.04.2016
Kinderreanimation/Kindernotfall: Dosierungstabelle gesucht Kinderintensivpflege 22.12.2013
Alarmierung im Reanimationsfall Intensiv- und Anästhesiepflege 17.06.2013
Reanimation und aufgeblähter Bauch Interdisziplinäre Notfälle 28.12.2012
Reanimationstraining in der Dialyseeinheit Dialyse 11.12.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.