Raucheraufsicht an Krankenpflegeschule?!

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Patenonkel, 15.06.2006.

  1. Patenonkel

    Patenonkel Newbie

    Registriert seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Weimar
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Frührehabilitation, Stroke-Unit
    Hallo an alle,

    ich bin Krankenpflegeschüler, 27 Jahre alt und das erste Lehrjahr neigt sich für mich dem Ende zu. An unserer Schule gibt es eine Raucher-Ecke die nach dem Schultag zugegeben immer wie ein Schweinestall aussieht.

    Ich selbst bin Nichtraucher und habe in meinem Leben noch nie auch nur eine Zigarette geraucht. :king:

    Nun zu dem was mich aufregt:
    Da die Raucherecke jeden Tag stark verschmutzt ist hat die Schule "sich etwas einfallen lassen".
    Ab sofort gibt es eine Klasse vom Dienst.
    Eingeteilt werden alle Schüler und die Aufgabe sieht wie folgt aus:

    Die Schüler (nicht alle, aber die die eingeteilt sind) der "Klasse vom Dienst" haben in jeder Pause auf dem Hof eine Aufsicht zu führen, dass die Raucher ihre Kippen auch ja in die Papierkörbe werfen
    --> also ein sinnloses Unterfangen wenn von Schüler zu Schüler eine solche Anweisung kommt:motzen: :schraube:

    Sollte der Schulhof nach dem Unterricht dennoch verschmutzt sein (und das wird er ganz sicher weil niemand von den Rauchern das ernst nehmen wird) muss die jeweilige Klasse vom Dienst den Schulhof nach Unterrichtsende reinigen!!!

    Kommentar der Schulleitung " Wenn sich jemand weigert diesen Dienst durchzuführen, so ist das ein Verstoß gegen die Schulordnung und wird entsprechend geahndet"

    Ich selber als Nichtraucher sehe es nicht ein mich in die Qualmwolken draußen zu stellen und über Raucher eine Aufsicht zu führen bzw. denjenigen Schüler der seine Kippe nicht "ordnungsgemäß entsorgt" zum Direktor zu bringen!!!

    Regelrecht unverschämt finde ich es, dass ich als Nichtraucher dann nach Unterrichtsende massenhaft Zigarettenstummel vom Schulhof lesen soll.

    Mittlerweile entbrennt ein Streit in der Klasse zwischen Rauchern und Nichtrauchern, ihr könnt Euch sicher denken wie der aussieht..... aber welcher Raucher/Lehrer kommt zu mir nach hause und fegt vor meiner Haustüre?!?


    Wie würdet ihr Euch verhalten? Gibt es an Euren Schulen solche Regelungen und wenn ja, mit welchem Ergebnis?

    Über rege Beteiligung würde ich mich sehr freuen, um meiner Schul- und Ausbildungsleitung auch etwas vorlegen zu können.

    Vielen Dank,

    Euer Patenonkel
     
  2. snowbird

    snowbird Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Hallo Patenonkel,

    als Nichtraucherin habe ich noch gar nicht darauf geachtet, wie es in Raucherecken aussieht, weil ich wegen des Gestanks immer schön einen großen Bogen drum mache, aber dass Nichtraucher den Dreck wegmachen sollen, finde ich echt eine Unverschämtheit. Es ist doch bekannt, wer raucht, also soll eure Schulleitung sich doch bitte schön nur mit den Leuten auseinandersetzen. Vielleicht ein Plenum der Raucher einberufen und die selber um konstruktive Vorschläge bitten, wie das Problem am besten gelöst werden kann. Das sind doch keine Kinder mehr. Gibt es in den Raucherecken denn Aschenbecher o. ä. für die Kippen? Vielleicht könnte die Schule sogar mit den Schülern ins Gespräch kommen, wer aufhören möchte und Hilfestellung anbieten. Bei uns im Kurs sind die Raucher noch eine Minderheit, aber wenn ich das so auf den Stationen sehe ... sehr bedenklich ...

    Snowbird
     
  3. Patenonkel

    Patenonkel Newbie

    Registriert seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Weimar
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Frührehabilitation, Stroke-Unit
    Hallo Snowbird,

    es sind ausreichend Aschenbecher und Mülleimer vorhanden. Bisher hat ein Hausmeister immer den gröbsten Dreck weg geräumt. Nur der hat andere Aufgaben für die er bezahlt wird.
    Deshalb finde ich es richtig das dieser Mann sich nicht mehr darum kümmern soll, nur weitere kreative Ideen sind unter den Lehrern eben nicht vorhanden, das soll so durchgesetzt werden und basta (Kommentar unsererer Klassenlehrerin).
    Die Raucher wollen den Dienst natürlich nicht alleine machen (sie stehen ja nicht alleine draußen) u.s.w. zur Zeit ist echt keine vernünftige Diskussion darüber zu führen, so schade es auch ist.

    Du sagtest "das sind ja keine Kinder mehr", ...... ich komme mir aber vor wie im Kindergarten dort :emba:
     
  4. stationswicht

    stationswicht Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.03.2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    :mrgreen:

    kenn ich

    bei uns rauchen von 25 in der Klasse ca. 15 Leute... und es soll Abmahnungen hageln, weil jemand 2 m neben der Raucherecke stand und *blablabla*.

    Finde diese Diskussionen total albern, weil die Lehrer auch nicht in der Raucherecke rauchen.
    Aber das Schüler Schüler belehren sollen, ist mal eine coole Idee :hicks: , Erfolg ist da ja förmlich garantiert *g*

    Würde mich als Nichtraucher auch weigern, den Dreck weg zu machen, also frag doch einfach mal, warum das dein Bier sein soll........
     
  5. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    in meiner (mittlerweile ehemaligen) schule (ist allerdings ein gymnasium) ist es so, dass jeden monat eine andere klasse dran is mit sauber machen des raucher-ecks. das muss mindestens alle 2 wochen gemacht werden. allerdings müssen das nur die raucher (was ich auch voll ok find!).

    bei uns klappts meistens ganz gut und wenn nicht dann muss die klasse unter aufsicht eines lehrers oder hausmeisters sauber machen.
    ab und zu fällt zwar auch mal die drohung das raucher-eck zu "schließen", aber da unsere lehrer mittlerweile nicht mehr im schulgebäude rauchen dürfen und deshalb immer bei uns stehen halte ich das für eine leere drohung *g* (man hat uns letztes jahr sogar um 3000 euro ein dach über unser eck gebaut :mrgreen: ).
     
  6. funcz

    funcz Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKKP
    Akt. Einsatzbereich:
    Päd. Onkologie
    finde die einführung eines solchen dienstes schon an sich ziemlich lächerlich, aber dann auch noch die nichtraucher damit zu bestrafen ist schon die härte ... an deiner stelle würde ich mich mit den anderen nichtrauchern verbünden und bei der schulleitung beschweren.
     
  7. KM1975

    KM1975 Newbie

    Registriert seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    ..und wenn du es trotzdem machen mußt: Schreib dir die Überstunden auf, zumal sie ja von höchster Stelle (Schulleitung) angeordnet wurden. :kloppen:
     
  8. Micke

    Micke Stammgast

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KPH, Krankenschwesterschülerin
    Ort:
    Krefeld
    obwohl ich raucherin bin, finde ich es schon ziemlich heftig, dass ihr als nichtraucher "unseren" müll wegräumen müsst... fragt doch die schulleitung, ob es nicht anders herum sein kann. die leute die offenkundig rauchen müssen ihren dreck selber wieder mitnehmen. sollte es wiedererwarten nicht sauber sein, hagelt es bei denen abmahnungen. aber vermutlich wird das nicht. es sollen ja schließlich wohl alle dran glauben müssen...

    bei uns in der schule waren es nicht die raucher die so einen stunk verursachten, sondern diejenigen, die den aschenbecher mit müll vollschmissen und es einfach eklig war, da wir ein sand/wasser-behälter hatten und als dann der der müll darein kam, hat es gestunken und die putzfrauen wollten zu recht das ding nicht sauber machen... auch mussten wieder alle dran glauben. mit mahnungen wurde gedroht... und es half nur ein bißchen... es lagen letztenendes wenigstens keine flaschen und lebensmittel drin...

    lg michalina
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Es geht der Schule wahrscheinlich weniger darum, dass eine Klasse putzt sondern wohl eher darum das man sich gegenseitig erzieht: den "Ferkelchen" beibringen, was sie zuhause offensichtlich nicht gelernt haben:
    1. Achtung vor dem Eigentum
    2. Verursacherprinzip: jeder räumt seinen eigenen Dreck weg.

    Ich finde es erschreckend, dass diese Grundzüge menschlichen Zusammenlebens nicht vorhanden sind. Aber warum sollte eine gesellschaftliche Fehlentwicklung auch um Berufliche Schulen für Krankenpflege einen Bogen machen.

    Elisabeth
     
  10. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    also das glaub ich ehrlich gesagt nicht. ich denke es geht der schule wirklich nur darum dass der dreck weg kommt. ich glaube nicht, dass da irgendwelche gesellschaftspolitischen erziehungsmaßnahmen dahinter stecken.. :weissnix:
     
  11. MiniBonsai

    MiniBonsai Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester; ev. Diakonin
    Ort:
    Mitte Deutschlands
    Also ich find das auch den Hammer, daß alle die Aufsicht führen sollen und das bei erwachsenen Menschen nicht von selber klappt!

    Mal *anders aufgezäumt* das Pferd:

    Bei uns in Hessen ist auf sämtlichen Schulgeländen (auch in der Erwachsenenbildung) gesetzliches Rauchverbot http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/news/74350/index.html ...vielleicht gibt es das bei euch auch? Nur keiner denkt dran?

    Wenn es so wäre, dann wäre die gesetzliche Regelung eindeutig! Wenn nicht, dann hilft es dir auch nciht weiter ;)
     
  12. Micke

    Micke Stammgast

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KPH, Krankenschwesterschülerin
    Ort:
    Krefeld
    aber patenonkel kommt aus thüringen, da zieht das wohl eher nicht...

    aber interessant zu wissen, dass hessen so ein gesetz hat (hab ich gar nicht mitbekommen). wie ist es denn so? hält man sich als schüler daran?
     
  13. MiniBonsai

    MiniBonsai Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester; ev. Diakonin
    Ort:
    Mitte Deutschlands
    ich bin ja nicht mehr in der Ausbildung in dem Sinne...mache aber derzeit berufsbegleitend eine Weiterbildung...ist ne hessische Fachschule und Fachhochschule ...und da ist Raucherverbot und die Studenten/Schüler und Lehrer müssen sich auch dran halten...aber es gibt an den 4 Eckpunkten je einen Raucherbottich ;) Oft wird es aber auch umgangen und doch vor der Gebäudetür gequarzt...

    Meine Tochter (12) erzählt, daß die Lehrer nun immer gegenüber der Schule auf dem Gehsteig stehen zum Rauchen...und später in den Unterricht kommen, da sie ja "gezwungen sind", längere Wege als vorher zu haben
     
  14. Micke

    Micke Stammgast

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KPH, Krankenschwesterschülerin
    Ort:
    Krefeld
    als ich noch zur schule ging, hatten wir auch immer einen lehrer der bei ums raucht (bei uns : OBERSTUFE) , wenn du noch nicht in Oberstufe warst, und dennoch geraucht hast, bekamste sofort ein tadel nach hause geschickt 3x Tadel ->Konferenz.. aber das deine 12-jährige tochter mitansieht, wie ihr lehrer dass rauchen dem unterricht bevorzugt, finde ich nicht so klasse.. kein wunder, dass dann jugendliche bzw. kinder ihre prioritäten anders stecken..
     
  15. Liberty

    Liberty Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie, Gastroenterologie
    Ich finde es (als selbst Raucherin:lol: ) wirklich erschreckend, das es nicht mal möglich ist die Stummel in einen Aschenbecher zu werfen, wenn es die Möglichkeit gibt. Das dürfte doch eigendlich nicht so schwer sein, oder? Viele denken einfach, das macht schon jemand weg, hauptsache ich kann meine "Schnips"-Kunst vorführen. *g* Aber das die Raucher es noch nicht mal einsehen, wenn Nichtraucher ihren Dreck wegmachen müssen....:gruebel:

    Komisch, komisch....
     
  16. Micke

    Micke Stammgast

    Registriert seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    KPH, Krankenschwesterschülerin
    Ort:
    Krefeld
    ja sehe das genauso.. wenn ich durch die stadt laufe werfe ich meine kippenreste auch immer in die vorgesehen aschenbecher der mülleimer.. ich schmeiß ja schließlich die stummel bei mir in der bude auch nicht aufm boden, mit dem gedanken: Asche hält Motten fern !

    micke
     
  17. Sansie

    Sansie Newbie

    Registriert seit:
    04.07.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Kankenflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Ich kann nur von der Schule reden die ich noch genau 4 Schulttage besuche :mrgreen: .
    Da ist das ganze nämlich so geregelt:
    die Raucherecken sind gekenzeichnet, wer außerhalb raucht und wenns nur ein Meter ist muss eben den Nichtraucherbereich putzen. An sich haben die Nichtraucher bei uns überhaupt nix mit den Rauchern zu tun und daher gibts auch kein Ärger. Und für den Fall das ein Raucher mal zu faul ist die Kippe in den zwei Meter enfernten Aschenbecher zu tun, darf er die Raucherbereiche "säubern" und das kommt sogar sehr oft vor da ständig irgendwelche Lehrer zufällig über den Hof von einem Gebäude ins nächste laufen und jemand erwischen. Obwohl ich selbst schon mal den Besen schwingen durfte weil ich mit ner kippe in der hand neben dem Raucherbereich stand, finde ich die Regelung ganz okay...

    Grüße Sandra
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Raucheraufsicht Krankenpflegeschule Forum Datum
News Sachsen : Krankenpflegeschule feiert Bestehen Pressebereich 13.09.2016
Bremer Krankenpflegeschule: Tipps für das Bewerberauswahlverfahren? Studium Pflegewissenschaften 13.01.2015
Was muß in die Schultüte für die Krankenpflegeschülerin? Ausbildungsinhalte 18.07.2014
Erfahrung und Vergütung Sankt Gertrauden Krankenpflegeschule Berlin Adressen, Vergütung, Sonstiges 24.11.2013
Ich bin Krankenpflegeschülerin und erlitt vor 2 Jahren eine Totgeburt Gynäkologie / Geburtshilfe 14.09.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.