Pütterverbände

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Phila, 27.01.2008.

  1. Phila

    Phila Newbie

    Registriert seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir hier vielleicht Jemand den Unterschied zw. Kornähren und Pütterverband erklären?

    Ich kenne und führe bis jetzt den Kornährenverband zur Kompressionstherapie durch.

    Nun habe ich mal gegoogelt aber auch bei Pütterverbänden finde ich manchmal die 8er Touren. (?)
    Auf einer Homepage habe ich gelesen 1. Wickel hoch, 2. Wickel runter wickeln? Das kann ich so gar nicht recht glauben. Ich kann doch einen Kompressionsverband nicht v. proximal nach distal wickeln?

    Bitte klärt mich auf!

    LG Phila
     
  2. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Phila!

    Der Pütterverband ist praktisch mit der 1. Binde z. B. "linksherum" gewickelt und mit der 2. Binde dann "rechtsherum". Beide Bindenlagen zusammen sollen dann das Bein gleichmäßig und allseitig umschließen.

    Schwierig zu beschreiben ohne Bild...

    Der Sinn besteht darin, daß der Zug im Gewebe in eine bestimmte Richtung (Scherkräfte) vermieden wird.

    Hier noch ein Link dazu: Venenkompressionsverband - PflegeWiki
    (so auf die Schnelle gefunden...)

    Schönen Gruß, Gego.
     
  3. Oldtimer

    Oldtimer Gast

    Hallo Phila,

    gebe oben bei SUCHEN mal Kornährenverband ein!

    Dieser Tread existiert schon und dort werden dir auch die Unterschiede klar gemacht zwischen Pütter und Kornährenverband!

    MfG Oldtimer
     
  4. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar

    ...... da müßtest Du vielleicht mal sehen, wer da die Quelle ist. Leider darf ja jeder jeden Blödsinn ins Netz stellen.

    Schon mal geguckt bei:

    HARTMANN > Behandlungs- und Pflegetipps > Tipps zur Anlage eines Kompressionsverbandes

    Gruß Britta
     
  5. avantasia

    avantasia Newbie

    Registriert seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Ort:
    in NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    Hallo ,ich bin in der ambulanten kranken-und altenpflege. ich habe jetzt das problem, das wir von einem arzt aus bei einer patientin nur noch mit einer binde püttern sollen. ich kann das nicht so recht glauben,hab dann in der praxis nachgefragt und bekam zur antwort , wenn der arzt das sagt dann gibt es keine fragen. auf eine schriftl. bestätigung warte ich immernoch. uns ist auch gesagt worden das man heut zu tage nur noch püttert, kornährenverband wäre nicht mehr.
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Und wo ist jetzt das Problem?
     
  7. silverlady

    silverlady Stammgast

    Registriert seit:
    12.07.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    hallo Maniac

    ich sehe das Problem deutlich.:gruebel:
    Es wurde nur ein Pütterverband angeordnet. Zu einem ordentlichen Pütterverband gehören aber zwei sonst funktioniert das nicht.:mrgreen:

    liebe grüße
    silverlady
     
    #7 silverlady, 23.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2009
  8. Schwester Persephone

    Registriert seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nähe Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    Pütter mit einer Binde.... kenne ich auch :mrgreen::

    Bei uns kommt es häufig bei derlei Anordnungen zu Begriffsverwirrungen; gemeint ist dann ein modifizierter Sigg-Kompressionsverband Kompressionsverband nach Sigg
    - der ist natürlich sparsamer an Material (denkt man erstmal so) ... unsere Dottores vergessen immer, den Polsterverband (in der Grafik weiß) mit zu verordnen.
     
  9. maddin84

    maddin84 Newbie

    Registriert seit:
    24.06.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Der Pütterverband und der Kornehrenverband sind sinngemäß ziemlich gleich.
    Der Pütterverband wird mit der 1. Schicht von außen nach innen (dist. nach prox.) hochgewickelt und mit der 2. Schicht von innen nach außen (prox. nach dist.) und runtergewickelt.
    Würdest du beide Verbände mit einer gleichbreiten durchsichtigen Wickel binden, würde man sehen, das die Laufstruktur der Wickel gleich ist.

    Bei Pütter in einer Schicht von links, in de anderen Schicht von rechts.
    Bei dem Kornehren abwechselnd eine Bahn von links und eine Bahn von rechts.
    Aber halt gleich, nur unterschiedliche Möglichkeiten...
     
  10. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Ich könnte mir vorstellen, daß Kornähren aus der Mode gekommen sind, weil ja doch das Muster direkt auf der Haut (und bei meinen Selbstversuchen auf dem eh schlecht durchbluteten Schienbein) an dieser Stelle einen größeren Druck ausübt als der Rest des Verbandes... Beim Pütterverband sind es zwei Lagen übereinander, da ist es vielleicht eher ein bißchen gepolstert an der Stelle, an der die Binden kreuzen. Klingt das jetzt blöd? Weiß jemand, was ich will? Na egal, der nach Sigg sieht sehr interessant aus. Was ist da drunter? Sowas wie die Polsterwatte beim Gips?
     
  11. Lotta123

    Lotta123 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachkraft, Wundexpertin ICW,
    Akt. Einsatzbereich:
    Wundmanagement
    Funktion:
    Leitung
    Hallo,

    bei dem Verband nach Sigg, ist zum einene ein Unterziehschlauch aus Baumwolle drunter und darüber kommen synthetische Polsterwatten.

    Grüße
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    ??? Verstehe ich irgendwie nicht. Was soll das bewirken?

    Elisabeth
     
  13. Schwester Persephone

    Registriert seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nähe Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL
    Man kann synthetische Polsterwattebinden verwenden oder - bevorzugen wir- PU-Schaumbinden (die sogar waschbar sind), die es auch in verschiedenen Breiten und Längen gibt. Diese verteilen den Druck besser; es kommt zu weniger Abschnürungen oder Fensterödemen (wie beim Kornährenverband) und man kann Knochenvorsprünge sehr gut polstern. Der Verband ist mit etwas Übung eigentlich ziemlich einfach anzulegen und wird oft vom Patienten auch als angenehmer empfunden.
     
  14. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Ich könnte ja schwören, ich hab den Pütter so gezeigt bekommen, daß man beide von distal nach proximal wickelt, nur in entgegengesetzte Richtungen... :gruebel:
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Geht mir genauso Julien. Aber vielleicht kommt ja noch die Aufklärung.

    Elisabeth
     
  16. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    ich bin ehrlich gesagt jetzt auch im grübeln, da ich Eure Meinung teile und der einzige unterschied darin besteht das erteres hoch und zweiteres runter gewickelt wird.:weissnix:
    ausserdem wurde mir dabei auch gesagt das der effekt bei kornähre und pütter der gleiche wäre?
     
  17. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was denn nun?
    1. Beide von distal nach proximal- nur unterschiedliche Richtung (1. nach links, 2. nach rechts).
    2. 1. nach links und von distal nach proximal, 2. nach rechts und proximal nach distal

    Welcher Effekt ergibt sich, wenn ich einmal von unten (distal) nach oben (proximal) und dann von oben nach unten wickle? Da fehlt mir irgendwie die Vorstellung. Oder habe ich einen Denkfehler?

    Elisabeth
     
  18. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    distal nach proximal einmal hoch und einmal runter, so wurde es mir gezeigt.

    mir wurde gesagt, das der venöse Rückfluss bei dieser Technik nicht gestört werden würde. Bin aber mal ehrlich, habe bisher keine einleuchtende hundertprozentige Antwort gefunden, habe viel Fachkräfte die nach wie vor den Kornähre bevorzugen, kenne ebensoviele die vom Pütter überzeugt sind.
     
  19. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    ??? Ich will doch den venösen Rückfluss unterstützen und verbessern, oder?

    Elisabeth
     
  20. maddin84

    maddin84 Newbie

    Registriert seit:
    24.06.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SH
    Warum man die 2 Schicht runterwickelt kann ich mir auch nicht erklären. Wurd uns in der Schule so beigebracht.. Kp :gruebel:
    Wichtig ist halt nur, dass man die erste Schicht von außen nach innen wickelt.
    Bietet sichbei der Anatomie der Venen des Fußes/Beins an..
    (Anhang)
    Hab das nochmal im Pflege Heute nachgesehen und da ist eine Abbildung, die ich mit ebenfalls nicht erklären kann (auch im Anhang, hab nix besseres gefunden).
    Warum wird zu erst der Fuß gewickelt, dann das Bein am Knie `abgeschnürrt` und dann weitergewickelt ??
    :gruebel: Sinn ??:gruebel:
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.