Psychologie?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von missie85, 17.06.2005.

  1. missie85

    missie85 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivmedizin
    Hallo Leute,

    ich habe mal eine ganz allgemeine Frage.

    Ich habe schon von vielen gehört, das Psychologen nur anhand von Gestik,usw. innerhalb weniger Minuten ein Persönlichkeitsprofil erstellen können.

    Stimmt das?:-?

    missie85
     
  2. Hutscheoma

    Hutscheoma Newbie

    Registriert seit:
    11.06.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pflegefachfrau HF
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie
    Was willst du genau wissen?

    Man kann nicht grundsätzlich ja oder nein sagen, daspielen einige Faktoren eine Rolle....
     
  3. missie85

    missie85 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivmedizin
    klar, aber welche?

    und wie kann man das vermeiden??:weissnix:
     
  4. Lindarina

    Lindarina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.05.2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Magdeburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Häuslicher Intensivbereich
    Man kann es eigendlich garnicht vermeiden.Da nicht nur die Mimik eine Rolle spielt.Auch aus der Aussprache /Gestik kann man ein Persönlichkeitsprofiel erstellen.Also da spielen immer mehr Faktoren eine Rolle.Man sagt nicht umsonst das die Augen ein Spiegel der Sehle ist.

    Bin aber kein Psychologe also kann ich dir auch nur dass sagen, was ich selber nur gehört habe.
     
  5. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    Hallo Missie,

    wie kommst du auf die Idee das Psychologen so was können und selbst wenn, wovor hast du Angst?

    Ingo 8)
     
  6. missie85

    missie85 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivmedizin
    hallo Ingo,

    ich habe davor keine angst, aber ich finde den gedanken unangenehm, das jemand anders mich besser einschätzen könnte, als ich selbst...:weissnix:
     
  7. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    Hallo Missie,

    ob nun unangenehm oder ängstlich - wenn ich von meinem Gegenüber, ob nun Psychiater, Psych. Pflegender oder Psychologe, annehme, dass er etwas an mir erkennt, was mir bewußt ist, ich es aber verbergen möchte, dann es natürlich sein, dass derjenige mich darauf aufmerksam macht, da er die Pathologie des Umgangs mit mir selbst - Selbstbetrug - erkennt. Das kann passieren und das kann jeder, der oberflächliche Fassade durchblicken kann, d.h. fast jeder in der Psychiatrie. Das ist unser Job das zu können - übrigens nebenbei, Psychologen sind eher die Theoretiker und Tester, die können das meist am wenigsten (jedenfalls aufgrund meiner Erfahrung), Pflegende sind da sehr viel aufmerksamer.

    Wenn du keine Befürchtungen in dieser Hinsicht hättest - warum dieser Beitrag? Du solltest wirklich mit deiner Lehrkraft in der Schule reden. Du scheinst dir deinen Kopf massiv zu zermartern, wie du es vermeiden kannst, den Einsatz in der Psychiatrie durchzuziehen, ohne ihn zu schmeissen.

    Cheers

    Ingo :besserwisser:
     
  8. missie85

    missie85 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivmedizin
    nein nein, der einsatz in der psychiatrie stört mich nicht. (eher der auf der ITS), egal.

    ich möchte es gern interessehalber wissen, weil wir in der schule letztens die diskussion hatten, ob oder ob nicht.

    weil, unsere klassenlehrerin gibt psychologie, und ist auch vollzeitpsychologin, auch ne ganz liebe.

    aber im unterricht mit ihr fühlt man sich regelrecht beobachtet,:schraube: wenn man einmal mehr mit ihr zu tun hatte. weil sie einen eben immer anspricht und so.

    nur deswegen die frage*g*
    psychiatrie ist erledigt.

    missie85
     
  9. LuKan

    LuKan Newbie

    Registriert seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webmaster - Designer
    ok ok missie.... ganz cool bleiben.

    es gibt menschen die noch nie ein buch gelesen haben.... aber wenn sie dich sehen, benötigen sie ein paar augenblicke und sie wissen wie du bist und was dich geprägt hat.... natürlich kennen die keine namen und wissen keine details... aber sie können vieles sehr schnell einschätzen.

    psychologen würde ich nicht generell mit solchen menschen vergleichen... solche menschen vergleiche man lieber viel eher mit einem wahren und ehrlichen freund.

    psychologen/und psychiater sind viel eher wie ein sprechender spiegel... sie hören gut zu... sind durch ihr spezialwissen dazu im stande vieles zu erkennen... und sind geschult es einem nahezubringen. manche dinge sind alt und eingesessen... und man hat sie schon mit vielen neuen ereignissen konfrontiert... daher ist das bewusstsein nicht mehr im stande zurück zu verfolgen wo genau etwas entstanden ist... da kommt der psychologe ins spiel... er führt dich in eine reise ... eine wieder entdeckungsreise.

    viele menschen sagen... der körper ist der spiegel der seele.... , andere aber.... sagen es ist nur ihre behausung.

    ein alter mann sagte mir einmal: " ich fühle mich jeden morgen wie 20.... aber wenn ich meine zähne putze.... werde ich alt."

    ein anderer mann war 20 und sagte mir einmal:" ich fühle mich jeden morgen wie 70.... egal wie lange ich meine zähne putze... !"

    wie ein jedes haus .... es sieht immer nur so gut aus wie das es der besitzer und dessen umfeld es erlauben.

    viele ereignisse.... machen sich physisch bemerkbar... andere aber nur ... auf der psyche... und lassen sich nur auf das bewusstsein nieder...

    menschen reden immer sehr viel ... und glauben das man durch reden viel herausfinden kann... in der tat. jedoch ...sind es nur selten die worte die sprechen... es ist meistens nur die unvermeidbare gestik und mimik... die vom bewusstsein ins unterbewusstsein fliessen und nur so rausflutschen... diese... werden dann durch das sprechen ... sich ausdrücken und mitteilen ... frei ... frei durch den körper.
    die stimme wird unterbewusst in tonlagen geschwungen... und da sind wir angelangt wo jemand genau wahrnimmt was los ist.

    die gestik mimik tonlage veraten alles.... was man physisch physiognomisch nicht wahrnehmen kann...

    nicht alle ereignisse... schaffen es durch den körper ins freie... , sie benötigen ... speziele situationen... wo sie freigesetzt werden... und die pflegenden... sind meistens die ... die in solchen momenten... da sind... weil sie den menschen nahe kommen... wie ein wahrer freund.

    .... ok ich hör auf bücher zu schreiben...:trinken:

    ... in einfachen worten... ja, es ist möglich... dazu gehört viel erfahrung und einfühlungsvermögen...:wink1:
     
  10. missie85

    missie85 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivmedizin
    Hallo Lukan,

    danke für deine Antwort, endlich mal was konkretes.

    Es ist also abhängig davon, wie guit der Psychologe istund wie viel erafhrung er hat usw.???Habe ich das richtig verstanden:weissnix: ????????
     
  11. LuKan

    LuKan Newbie

    Registriert seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webmaster - Designer
    ganz genau.


    lass das mal so sogan. ein psychologe ist ein mensch... auch wenn manchmal der schein trügt:D

    wie alle andere menschen ... lernst du sie kennen und wirst nach deiner eigenen erfahrung und masstäbe nach wenigen ansätzen eines gemeinsamen gesprächs die unfehlbare gezwungenheit eines solchen aktes überwinden und feststellen... ist das er/sie der richtige ist...oder nicht, kann ich mich bei diesem menschen öffnen?... schon fast wie bei einem date.:boozed:

    ich vergleiche es absichtlich mit einem date... weil auch da gewisse intimitäts grenzen rasch gesprengt werden... oder halt eben gar nicht.
    so viel zum guten oder schlechten psychologen... ganz bestimmt gibt es manche menschen die trotz viel lesen nichts lernen... und welche die ganz genau wissen wie man ran muss.

    eine starke, lebhafte vorstellungskraft geballt mit einer tiefgehenden phantasie... kann intelligente menschen in einem funktionsfähigem umfeld trotzdem die fähigkeit verleihen sich in die unmöglichsten lebenssituationen... oder gar in ganz heftigen erlebnisse hinein zu steigern und nur mit ihrer vorstellung... eine obwohl nicht sehr subjective... aber trotzdem tangierende vorstellung kreiren.
    andere sind im stande aus kleinen erlebnissen sehr viel rauszuholen, weil sie alles genau analysieren und sich schablonen schaffen die aus alltäglichen situationen... tiefgründige feststellungen ziehen.

    es bedeuted nicht immer das ein mensch mit einem betont schwierigem leben ... mit vielen komplexen problemen... harten schicksals schlägen... unbedingt mehr erfahrungen hat. manchmal sehen gerade die, den wald vor lauter bäume nicht mehr...
    auch da gilt:" es ist nicht wichtig was man tut, sondern wie man es tut..."
    ich habe eine frau kennen gelernt und diese hat mich absolut fasziniert... sie hate eine aussergewöhnlich harte vergangenheit.
    um es näherzubringen... stell dir vor .... mogly aus dem junglebuch wäre nicht im wald sondern in einem komunistisch regiertem land ganz alleine aufgewachsen.... >> viel vergnügen!
    sie hat es geschaft eine hochkarätige wissenschaftlerin zu werden!
    mit einem blendedem verstand und ausgeprägten und erstrebenswerten sozialen fähigkeiten... einem ernüchternden verstand der schon manchen bischof zur ketzerei bezwingen könnte.

    der aller erste mensch überhaupt der mich überhaupt besser eingeschätzt hat als ich es wahr haben wollte. .... war es ihre erfahrung? mit bestimmtheit ja... aber, so ehrlich und direkt aber auch hilfreich wie sie ist... hat sie mir gesagt ... weisst du, jedesmal wenn du keine lust hast zuckt deine unterlippe... ganz rasch... beim ersten wort das du sagst... etc.

    ich habe meinen vater schon sehr früh verloren... und sie hat es mir ohne das ich es ihr jemals erzählt hatte.. darauf angespielt das es ok ist wie ich mich verhalte... und sehr sanft und mit viel feingefühl, schon fast mütterlich darauf aufmerksam gemacht das es mit einem ähnlichen erlebnis in zusammenhang gebracht werden konnte.....

    um es nicht wieder zu lange zu machen.... , deine lehrerin... wie alle menschen auch, ...hat auch sie ihre eigene geschichte... und ist bestimmt ein toller mensch mit einem grossen geist.
    manche menschen wissen es ein wahrer freund zu sein ... wenn man es zu schätzen versteht.
    erfahrung kann man nicht lesen oder erhalten, kaufen... erfahrung gewinnst du auch nicht aus guten schlechten erlebnissen... sondern aus der art und weise wie du sie verarbeitest... oder indem du sie teilst und sie mit anderen vergleichst... sie auf und abwertest... und manche erfahrungen kommen ganz plötzlich aus einem gedanken gang... der eine banale situation ... mit dir und deinem verhalten, erfahrungen konfrontiert... :fidee:

    ist es nicht schön, dass das leben auf so komplizierte art leicht sein kann:knabber:

    manche menschen können dich besser einschätzen als du dich selber tust.... den eines der grössten aufgaben die wir alle haben im leben ... ist es unsere unglaublich starken illusionen abzubauen... und hin und wieder... gibt es menschen die dich auf deiner safari durchs leben.... auf gewohnheiten ... irrlichter oder auf neue wege aufmerksam machen...

    ohren steif halten... und immer schön alles in frage stellen vorallem sich selber. den niemand wird dir so sperrlich im wege stehen wie du dir selber... :ccol1:
     
    #11 LuKan, 23.06.2005
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2005
  12. missie85

    missie85 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivmedizin


    Das habe ich auch nie abgestritten...



    Der Vergleich ist glaube ich das treffendste, was ich je gehört oder gelesen habe...



    Die weiß anscheinend wie man ran muss...Ohne Probleme legt sie den Finger in die Wunde und landet IMMER einen Volltreffer...




    Genau so ist es bei Ihr auch,...und ich steh dann da und weiß gar nicht mehr was ich sagen soll.




    Kann ich nicht genau sagen, aber ich denke schon...Ne eigene Geschichte hat sie mit Sicherheit und sie ist auch sicher sehr intelligent.



    Ich weiß es schon zu schätzen, so ist es nicht.

    Da hast Du wohl recht...

    Danke Dir für Deine ausführliche Antwort

    LG missie85
     
  13. Trine80

    Trine80 Newbie

    Registriert seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Sieh es doch mal so: Du bist Fachkraft, Du weißt, wie ein Dekubitus aussieht, oder eine Erisypel. Du weißt auch, wie jemand reagiert, wenn er einen Insulinschock hat oder einen schlaganfall. Das alles hast Du aus jahrelanger Arbeit verinnerlicht und verfeinert. Am Anfang deiner Ausbildung fällt es dir sicher schwerer, zu erkennen, was was bedeutet.
    Und so stell es dir auch bei einem GUTEN Psychologen vor. Im Laufe der Jahre lernt er, einen Menschen zu erkennen und seine Verhaltensweisen, seine Gestik, Mimik und gesamte Körpersprache zu deuten.
    Wenn Du dich bißchen mit dem Thema beschäftigst und interessiert bist und vielleciht etwas Literatur darüber hast und ZUSÄTZLICH auch noch einen guten Lehrer, wirst Du schnell feststellen, das es bestimmte Dinge gibt, die verdammt viel über einen Menschen aussagen. Sei es die Art, wie er mit anderen umgeht, wie er sich bwegt, etc. Summa summarum und mit viel viel Erfahrung kann ein Psychologe dann durchaus in der Lage sein, ein Persönlichkeitsprofil über jemanden zu erstellen. Aber Vorsicht, auch das ist nie eine Garantie und kann Fehler beinhalten...
     
  14. missie85

    missie85 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivmedizin
    man man man

    mal gut das ich diese frage gestellt habe...die Ansichten sind ja wirklich interessant und anscheinend spalten sich auch die geister bei dieser Frage.

    aber ihr habt mir echt alle gut geholfen,danke leute...

    und wer noch was interessantes weiss, der soll sich ruhig melden

    liebe grüße missie 85:nurse:
     
  15. Nemo(w)

    Nemo(w) Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Rettungssanitäter
    Ort:
    Niedersachsen
    An Missie

    Nicht nur psychologen könnenn manchmal einen menschen innerhalb von kürzester zeit genau einschätzen, auch wir "normalen"individien haben diese begabung.
    Anhand von nonverbaler kommunikation und präsentation ist es leicht einzuschätzen.
    sie errfahren aber dabei keine einzelheiten von deinen leben,sondern könnenn lediglich ein paar charaktereigenschaften herrausfinden und anhand diesen können sie viel ableiten und dich mit deinen eigenen waffen schlagen und aus der reserve locken.
    Mehr nicht
     
  16. Trine80

    Trine80 Newbie

    Registriert seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Es wäre doch SEHR traurig, wenn wir als Fachkräfte nicht ein gewisses Maß an Menschenkenntnis und Empathie so wie Einschätzungsvermögen besitzen würden, oder? Wie sollen wir fachliche Pflege leisten, wenn wir unser Gegenüber nicht einschätzen können?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Psychologie Forum Datum
Angewandte Psychologie als Fernstudium Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 31.01.2016
Pflegemodelle und Psychologie - warum muss man sowas überhaupt lernen? Ausbildungsinhalte 06.03.2014
Psychologie, Medizin oder Pflegewissenschaften Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 14.07.2013
Studium Psychologie Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 24.06.2013
Psychologie Arbeit und über Postoperative Pflege Ausbildungsvoraussetzungen 03.02.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.