Psychische Belastung + Pflege von Kindern nach Suizid

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von Andrea1980, 16.09.2007.

  1. Andrea1980

    Andrea1980 Newbie

    Registriert seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Bin echt verzweifelt
    Schreib meine FA Arbeit über Pychische Belastungen des Krankenpflegepersonals bei der Pflege von kindern nach Suizid.
    Es ist total schwer Unterlagen für dieses Thema zu finden. Ihr seid meine letzte Hilfe und vielleicht kann mir jemand weiterhelfen
    Ich danke im vorraus:bussis:
     
  2. Brady

    Brady Gast

    Hallo Andrea,

    da hast du wirklich ein sehr schwieriges Thema ausgesucht. Die einzigste Möglichkeit einen Schritt weiter zu kommen wäre meiner Meinung nach, das Googlen über Suizid von Kindern und Jugendlichen. Darüber lässt sich eventuell die psychische Belastung von Krankenpflegekräften eruieren.

    Zu dem Thema Suizid bei Kindern und Jugendlichen lässt sich auf jeden Fall eine Menge finden.

    Wobei es ja auf der Hand liegt, welche hohe emotionale Belastung dies für das Krankenpflegepersonal bedeutet. Selbst noch Vater oder Mutter, ist dies kaum auszudrücken, was in einem Menschen vorgehen muss. Dann auch noch Parallelen zum eigenen Kind finden und da auch noch fachliche Distanz aufrechterhalten, ist dann schon eine beachtliche Leistung.

    Viel Erfolg und liebe Grüße Brady
     
  3. Lene0606

    Lene0606 Newbie

    Registriert seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea 1980!

    Mich würde interessieren ob du schon etwas über dein Thema gefunden hast. Ich muss nämlich auch gerade ein Thema für die FBA finden und mir gefällt deines recht gut. Hab auch schon ein bisschen recherchiert, aber nichts gutes gefunden. Vielleicht könntest du mir ja etwas helfen.

    Lg Lene0606
     
  4. Brady

    Brady Gast

    Hallo Lene0606,

    ich glaube kaum, dass sich speziell zu dem Thema was finden wird. Eher die allgemeine Belastung von Krankenpflegekräften in der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

    Gruß Brady
     
  5. Andrea1980

    Andrea1980 Newbie

    Registriert seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Finde gar nichts zu dem Thema bzw. nichts was man verwenden könnte, hab eher allgemein gesucht, aber auch da nichts.

    Weiß echt schon nicht merh was ich machen soll.

    Aber wenn ich noch was finde melde ich mich
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Psychische Belastung Pflege Forum Datum
Facharbeit "Psychische Belastung beim Pflegepersonal bei Arbeit mit extremen Frühchen" Kinderintensivpflege 05.05.2010
Werbung Psychische Belastung am Arbeitsplatz Werbung und interessante Links 16.12.2013
Bereitschaftsdienst = psychische Belastung Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 05.05.2008
Psychische Belastung von Mitarbeitern Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 28.12.2005
News Altenpfleger tragen das höchste Risiko für psychische Erkrankungen Pressebereich 24.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.