Psychiatrisches Wohnheim: Pflegekonzept?

N8lotse

Newbie
Mitglied seit
09.04.2016
Beiträge
1
Standort
Niedersachsen
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie, Wohnheim (Eingliederungshilfe)
Funktion
Nachtwache
Ein Moin aus dem Norden,

ich arbeite in einem psychiatrischen Wohnheim, ein paar Bewohner*innen haben eine Pflegestufe. Wir haben ein tolles Betreuungs- und Eingliederungskonzept, aber halt noch kein Pflegekonzept. Im QZ Pflegekonzept sind wir nun auf der Suche nach einem passenden Pflegemodell. Wir sind noch relativ am Anfang. Es wurde schon AEDL nach Krohwinkel, NANDA nach Gordon und so ein "schlankes" nach Art des MDK Modell diskutiert.
Wobei NANDA ja eher Pflegediagnosen sind, wenn ich das richtig verstanden habe.
Das psychobiographische Modell nach Böhm werden wir uns auch noch anschauen.
Zur Zeit favorisiere ich das AEDL-Modell, hast fast jeder, kennt jeder...


Nun habe ich folgende Fragen an Euch:

1. Nach welchem Pflegekonzept wird denn bei Euch gepflegt?

2. Kennt Ihr Pflegekonzepte/Pflegemodelle, die wir uns unbedingt mal anschauen sollten?

Vielen Dank für Eure Mühe im voraus!
 

WildeSchwester

Poweruser
Mitglied seit
16.01.2015
Beiträge
580
Standort
Hoher Norden
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Bei uns (Krankenhaus) basiert das Pflegekonzept auf der Pflegetheorie von Dorothea Orem.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!