Prüfungsangst - Nachprüfung - Hypnose

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von rima ani, 27.11.2010.

  1. rima ani

    rima ani Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    hallo - um gleich als neuling hier zu starten und mein leid zu klagen(ich habe schon im forum danach gesucht aber net gefunden) wollte ich mal fragen:

    hypnose

    ich bin durch die praktische und eine mündliche prüfung gefalllen(Beraten und anleiten) - muss nu bis februar weiterhin in meinem kh arbeiten und hab denn meine nachprüfungen - mein neuer job wartet schon und mein freund auch in berlin (weit weg von dem wo i wohn)...könnte also nicht besser laufen

    - nur diese verdammte prüfungsangst - die hat mir schon die anderen versaut und nu überleg i zur hypnose zu gehen damit mein unterbewusstsein nen bissl zurechtgerückt wird - was haltet ihr von der Sache?

    wäre dankbar für nen guten rat :weissnix:
     
  2. rima ani

    rima ani Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    so - bin nun dabei Hypnose mit mir machen zu lassen - der hypnotiseur verspricht mir das noch keiner durchgefallen sei der bei ihm wegen prüfungsangst war - das beruhigt und verunsichert mich zugleich...

    werde sehen ob es geholfen hat meinem unterbewusstsein einen schubs zu geben.
    :knockin:
     
  3. linaninchen

    linaninchen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine Gesundheits-und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Gefäß- und Thoraxchirurgie
    Hallo, kannst du mir vielleicht per PN mehr dazu schreiben? LG
     
  4. connyx

    connyx Newbie

    Registriert seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also PN mässig.....
    ich wär neugierig diesbezüglich, also kannst das ruhig hier posten ^^
     
  5. Sanne3

    Sanne3 Stammgast

    Registriert seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    "Krankhafte" Prüfungsangst

    Hallo,
    ich weiß, das es genug Themen über die Prüfungsangst gibt, habe aber Bedenken, das mein Anliegen unter geht!
    Darum ein neuer Thread.
    Ansonsten vielleicht mit anderen Themen zusammenfügen.

    Es geht um meinen Sohn, der gerade mal wieder eine, nein drei Prüfungen "verhauen" hat.
    Sein Traumberuf ist eben der des Gesundheits-und Krankenpflegers und er hat vieles dafür getan und in Kauf genommen.
    Er hätte die Prüfungen schaffen können, wenn er nicht gleich bei dem Wort "Prüfung" im "Ausnahmezustand" wäre.
    Es hat ihn schon während der gesamten Schulzeit verfolgt, Grund-und Realschule, mit entsprechend schlechten Noten und schlechtem Abschluss. (Wir hätten wohl dort bereits schalten sollen!!!)

    Nun soll er in 4 Monaten nachgeprüft werden und ich sehe weiterhin schwarz für ihn, denn an seinen Ängsten ändert sich ja nichts.
    Wenn wir nichts unternehmen wird er endgültig durchfallen und das wäre sehr schlimm für ihn, wie für alle Anderen die so betroffen sind sicherlich auch.
    Meine Frage an Euch, oder jemanden, der etwas Erfahrung mit solchen Dingen hat!
    Könnte eine Therapie helfen, diese Ängste zu überwinden?
    Wäre es durch eine Therapie (habe gelesen das eine Verhaltenstherapie helfen könnte) zu schaffen in 4 Monaten soweit seine Ängste ablegen zu können?
    Oder ist das sehr abwegig?
    Es wird ja nicht die letzte Prüfung in seinem Leben sein?

    Ich werde morgen mal mit ihm besprechen, ob wir am Montag mal gemeinsam, oder er alleine, unseren Hausarzt aufsuchen sollten.

    Er fängt ja langsam an, an sich selbst zu zweifeln.

    Vielen Dank für das Lesen, oder eventuelle Vorschläge!!!
    Viele Grüße,
    Sanne
     
  6. MTAF

    MTAF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    MTAF, ex. GuK
    Ort:
    Zossen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin (Kardiologie, Pulmologie)
    Funktion:
    exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ich kann deinen Sohn sehr gut verstehen. Als ich meine Abschlussprüfungen in der ersten Ausbildung geschrieben habe, war ich vorher schon beim Lernen fix und fertig. Ich habe gelernt, aber nächsten Tag hatte ich das Gefühl ich weiß nix mehr und alleine die Vorstellung, dass es mir bei der Prüfung genauso geht, hat es nicht besser gemacht. Ich habe mir dann pflanzliche Beruhigungsmittel geholt, damit ich überhaupt lernen kann und das obwohl ich eigentlich gegen jede Art von Medikamenten bin. Das hat mich auch zur Prüfung beruhigt und so habe ich sie bestanden und auch nicht mal so schlecht. Aber bei deinem Sohn wird das glaube nur bedingt helfen. Dass ihr zum Hausarzt geht, ist schonmal gut und ihr solltet wegen der Verhaltenstherapie nachfragen, denn das scheint die einzige Möglichkeit zu sein. Die ganzen kleinen Tricks scheinen da nicht mehr zu helfen. Ob man das in 4 Monaten schaffen kann, weiß ich nicht. Da müsstet ihr den Psychologen dann fragen, aber das wird von verschiedenen Faktoren abhängen.

    Ich wünsche deinem Sohn auf jeden Fall alles Gute und er wird seinen Weg gehen und es schaffen.
     
  7. Sanne3

    Sanne3 Stammgast

    Registriert seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo MTAF,
    vielen Dank für deine schnelle Antwort!
    Pflanzliche Beruhigungsmittel haben wir schon durch und es bringt leider nichts.
    Auch nicht gutes Zureden und beruhigen.
    Natürliche Prüfungsangst ist ja völlig normal, aber Schlaflosigkeit, keinen Hunger, Magenschmerzen und Panik ist nicht gut.
    Dir nochmals vielen Dank und alles Gute für Deinen weiteren Weg!
    Viele Grüße,
    Sanne
     
  8. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    auch wenn es blöd klingt, er soll sich professionelle Hilfe suchen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Prüfungsangst Nachprüfung Hypnose Forum Datum
Fachweiterbildung und Prüfungsangst Intensiv- und Anästhesiepflege 01.07.2015
Wo habt ihr Euer Examen zur/ zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in gemacht? - Prüfungsangst Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 20.04.2010
Prüfungsangst Talk, Talk, Talk 20.01.2007
Beim mündlichen Examen krank gewesen - bis zur Nachprüfung als pflegerische Hilfskraft arbeiten? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 07.04.2015
Nachprüfung im Themenbereich 10 Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 12.12.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.