Prüfung in der Probezeit

Bessy

Newbie
Mitglied seit
09.03.2005
Beiträge
1
Hallo Ihr Lieben.

Ich brauch mal euren Rat! Ich fange im April meine Ausbildung zur Krankenschwester an, muss dazu sagen das es meine zweite Ausbildung ist, habe vorher Bürokauffrau gerlernt.
Nun ist meine Frage, ich habe gehört das während der Probezeit eine Prüfung abgelegt werden muss, und bei nicht bestehen ist Schluß mit der Ausbildung. Mir ist das schon ziemlich wichtig, ist mein Traumberuf, ziehe deshalb extra 500 Kilometer weg um dies zu verwirklichen und ich will das auch schaffen.
Ich Danke euch.

Bessy
 

kleo83

Junior-Mitglied
Mitglied seit
03.02.2005
Beiträge
58
Alter
37
Ort
Ffm
Beruf
Krankenschwester
Hallo

Also ich weiss nichts von einer Prüfung in der Probezeit. Allerdings habe ich noch nach dem alten Gesetz gelernt. Bei uns gab es ganz normale Klausuren und Praxisanleitungen. Dann wurde in der Probezeitkonferenz entschieden, ob du "geeignet" dafür bist. Uns wurden auch völlige Horror-Geschichten über die Probezeit erzählt, sind aber nicht eingetroffen.
Also, mach dich nicht verrückt....
Lg kleo:ccol1:
 

Kaddi83

Newbie
Mitglied seit
09.03.2005
Beiträge
1
Hallo


ich habe 2003 die Ausbildung zur Krankenschwester begonnen und wir mussten eine Prüfung ablegen.Wir wurden schriftlich in Anatomie, Krankenpflege und allgemeine Krankheitslehre geprüft und mussten einen Patienten waschen und Fragen zur Pflege beantworten. Nach dem neuen Krankenpflegegesetz musst man auch eine Prüfung machen, die aber anders war. Wie weiß ich leider auch nicht. Ich denk mal, dass das von Klinik zu Klinik anders ist. In M-V ist dies aber so. Wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß und du wirst es nicht bereuen. Top- Beruf
Bis dann
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.884
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Kaddi83 schrieb:
Nach dem neuen Krankenpflegegesetz musst man auch eine Prüfung machen, die aber anders war. Wie weiß ich leider auch nicht. Ich denk mal, dass das von Klinik zu Klinik anders ist. In M-V ist dies aber so.
Hallo Kaddi83,
das Krankenpflegegesetz (sowohl das alte als auch das neue) beinhaltet lediglich die Prüfung am Ende der Ausbildung, sog. Probezeitprüfungen und Zwischenprüfungen sind sind individuelle Regelungen der einzelnen Schulen.
 

SchwarzesSchaf

Junior-Mitglied
Mitglied seit
04.08.2004
Beiträge
45
Alter
34
Ort
nähe Heilbronn
Beruf
Azubi Krankenschwester
dont worry

Hallo!


Da kann ich flexi nur zustimmen. Bei uns gibt es derzeit auch nur Klausuren und bei manchen noch eine Praxisbegleitung. Ende März gibt es dann eine Besprechung , in der entschieden wird, wer weiter kommt bzw. wer ungeeignet ist.

Aber es klingt oft schlimmer als es ist. Unsere Schule will wirklich jeden durchbekommen. Es ist ja nicht so dass sie gerne jmd. rausschmeissen!
 

Wieland

Stammgast
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
233
Alter
34
Ort
Jena
Beruf
Gesundheits und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin (Infektologie / Gastroenterologie)
Funktion
Datenschutzbeauftragter / Sicherheitsbeauftragter
da hattet ihr ja Glück. Bei uns hat die Schule mehr als die hälfte rausgeschmissen (mich Gott sei dank nicht). Von ehemals 56 Leuten a 2 Kurse sind jetzt nur noch knapp 27 Leute da. Echt heftig. Liegt wahrscheinlich daran das von oben die Meldung kam das man nur noch einen Kurs haben möchte.

Bei uns gab es sowas wie eine Prüfung. Wir hatten im ersten Theorie-Block 3 Klausuren geschrieben und als sogenannte Prüfung nochmal eine und kamen mündlich dran. Diese 5 Noten zusammen ergaben wie gut man Theoretisch da stand. Und dann wurde man eben bei den Praxsisanleitungen beobachtet und bekam eine Bewertung von der Station.
 

Ravensoul

Senior-Mitglied
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
114
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin und Arzthelferin
Akt. Einsatzbereich
Zentral Ambulanz
Hallo !


Also bei uns gibt es auch eine "Probezeitprüfung". Die besteht aus 1 Klausur die im ersten Block geschrieben wird, dann eine Praxisanleitung, und zum guten Schluß haben wir am 16. & 17.03.05 unsere allesentscheidende Mündliche Prüfung die nach "TRIPLE JUMP" abgelegt werden muss. Das läuft folgendermaßen ab:

1. Man bekommt einen Zettel mit einem Fallbeispiel, hat 5 Minuten Zeit sich das durchzulesen und und Stichpunkte zu machen. Danach hat man 15 Minuten Zeit und muss versuchen alles zu erklären (das bezieht sich alles aus dem ersten Unterrichtsblock und neue Sachen sind auch dabei).

2. Die Sachen die man nicht erklären konnte (bezieht sich auf die nícht bekannten neuen Sachen) muss man in einer 2,5 Stündigen Ausarbeitungszeit erarbeiten, mit hilfe des Internets oder Bücher. Jeder bekommt den gleichen Fall je nach Wissensstand hat man Glück und kann alles oder eben nicht.

3. Zuletzt muß man die erarbeiteten Sachen wieder in einer 20minütigen Vortragszeit erklären, dann geht man 5 Minuten raus und bekommt dann sein Ergebnis.

Sollte man die Probezeit nicht bestanden haben, bekommt man einige Tage vorher ein Schreiben mit der Aufforderung zum Gespräch (heute kam der erste Brief bei einer Mitschülerin), und der Resturlaub muss nach diesem Gespräch sofort in Anspruch genommen werden.

So läuft das zumindest bei uns ab, mal schauen wie, werde mich nach der Prüfung wieder melden.

Auf bald und bis denn dann

natascha
 

schokokiss

Newbie
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
11
Alter
33
Ort
Solingen
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Förderschule
Funktion
Einzelfallhelferin
hallo,
ich hatte letze woche auch eine zwischenprüfung,die entscheidend für die probezeit ist bzw. war.
wir haben ein fallbeispiel bekommen,hatten 5 minuten zeit etwas dazu zu notieren und mussten dann dieses thema 10 minuten vorstellen und denn fall beschreiben.
nachmittags wurden dann die ergebnisse ausgehangen.
ansonsten lief alles ganz locker.
lg anne
 

gonzaga

Newbie
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
10
Habe 1999 meine Ausbildung an der Uni Köln beendet, und wir wurden auch in der Probezeit selektiert.

Bei uns wurde dies durch eine 20 minütige mündliche Prüfung

entschieden wer bleibt oder nicht.

Find ich aber auch nicht schlecht, das dies gemacht wurde. Was manchmal so über Station rennt. HILFÄÄÄÄÄÄÄ!
 

taubenfeder

Newbie
Mitglied seit
11.03.2005
Beiträge
13
Hallo,

bei mir war das auch so mit der Probezeitprüfung,

wir mußten eine Schriftliche, eine Mündliche und eine schriftliche Prüfung ablegen.

Wenn du insgesamt keine 4,0 hattest, war die Ausbildung beendet.
Das ist ziemlich hart, aber auch gut und zwar für dich selber. Dann merkst du direkt ob die Ausbildung was für dich ist. Aber laß dich bloß nicht verrückt machen. Bei uns haben auch immer alle gesagt, daß das total schwer wäre und das kaum einer schaffen kann. Das ist der totale Humbug. Wenn du lernst und dich für die Medizin interessierst dann schaffst du das auch. Du brauchst für die Probezeitprüfung ´"nur eine 4".-
Ich selber habe die Probezeitprüfung auchg nur mit einer 4 bestanden und habe später ein Examen von 1,879 gemacht.

Und vergiß nicht du hattest schon mal eine Prüfung du weißt also wie es ist.

Viel Glück du schaffst das:besserwisser:
 

schokokiss

Newbie
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
11
Alter
33
Ort
Solingen
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Förderschule
Funktion
Einzelfallhelferin
Emily The Strange schrieb:
Verschlüsselt oder mit Namen? Letzteres fände ich ziemlich daneben.
verschlüsselt...
Jeder bekam beim betreten des Prüfungsraums einen zettel mit seinem code drauf ...
lg schoko
 

taubenfeder

Newbie
Mitglied seit
11.03.2005
Beiträge
13
Hallo Schoko,

mit deiner Antwort kann ich im Moment leider nichts anfangen. Bin grade neu auf krankenschwester.de, deshalb mußt du mir bitte nochmal erklären was du genau meinst
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.884
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Taubenfeder, das klappt, wenn du auch die erste Seite des Threads liest!
 

Chrissinchen

Junior-Mitglied
Mitglied seit
21.06.2002
Beiträge
47
Keine Panik

Hallo,
also bei uns war das bzw ist das immer noch so, dass wir zwei Zwischenprüfungen haben. Eine in der Mitte des zweiten Jahres und eine kurz vorm examen. Aber ganz ehrlich waren die nicht so schwer.
Da musst du einfach die Oberthemen (wie Herzinfarkt, Dekubitus blablabla) lernen und dann klappt das schon.
Und bei uns fliegt áuch keiner der ne fünf hatte raus.

das ist nur panikmache, damit die schüler mehr lernen habe ich manchmal so das gefühl.
schreib mal wie es war wenn du sie hinter dir hast,
gruß
 

taubenfeder

Newbie
Mitglied seit
11.03.2005
Beiträge
13
Hey

habe mein Examen schon 2003 bestanden.
Wollte nur auf eine Frage antworten, hat aber leider nicht so geklappt wie ich mir das vorgestellt hatte.
Bei uns gab es insgesamt drei Prüfungen.

1. Probezeit siehe oben
2. Zwischenprüfungen, du hattest 2 Chancen
3. Éxamen.

Aber trotzdem danke
 

Ravensoul

Senior-Mitglied
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
114
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin und Arzthelferin
Akt. Einsatzbereich
Zentral Ambulanz
Hallo an alle!

Wollte nur mal sagen, das ich am 16.03 meine Probezeitprüfung bestanden habe, ach her je bin ich erleichtert. Es ist nur schade das 9 Leute gehem mussten, drei haben selbst gekündigt und der Rest wurde gegangen :cry1: . Ich wünsche den jenigen trotzdem alles gute.

Bis bald
 

Ziesie84

Junior-Mitglied
Mitglied seit
19.03.2005
Beiträge
51
Alter
35
Ort
Castrop-Rauxel
Beruf
Staatlich geprüfte Sozialhelferin; Azubi Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
Warum muste so viele gehen, bzw. gab es heftige gründe dafür?!

Erzähl mal...
Und wie lief die "prüfung " ab??
 

Ravensoul

Senior-Mitglied
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
114
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin und Arzthelferin
Akt. Einsatzbereich
Zentral Ambulanz
Hallo ziessie!


Ich habe glaube ich den dem Beitrag schon mal eine Antwort geschreiben wie die Prüfung ablief schau einfach mal nach.

Frag mich mal warum so viele gehen mussten, die ersten drei mussten am 15 schon gehen, die hben einen Brief bekommen und hatten dann das Gespräch und am anderen Tag waren sie nicht mehr da. Es mussten sogar 2 KPS´s gehen und keiner weiß warum. Ist schon traurig man hat sich grad so gut verstandenl.

Na dann auf bald mal
 

Ziesie84

Junior-Mitglied
Mitglied seit
19.03.2005
Beiträge
51
Alter
35
Ort
Castrop-Rauxel
Beruf
Staatlich geprüfte Sozialhelferin; Azubi Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
Wenn man sowas liest, da kriegt man gleich ein wenig Angst! ISt die Schule/ das KH in dem du bist denn allgemein sehr streng? oder vielleicht streng katholisch oder so???

Also na das würd mich ja mal interessieren, warum die so viele so schnell aussieben..bzw ob es jetzt wirklich nur der grund ist, dass sie ungeeignet sind oder freiwillig merken, es geht nicht!

Da bekommt man schon etwas Angst, es könnte einem auch passieren, vorallem dann nach einem halben jahr...denn was soll man danach dann anfangen?!
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!