Prüfung doch nicht bestanden?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von nini86, 17.03.2009.

  1. nini86

    nini86 Newbie

    Registriert seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin neu hier und habe eine dringende Frage..
    hab schon manche foren gelesen und weiß das mit der 60 Tage regelung wegen Zulassung zum Examen oder keine Zulassung.

    Jetzt zu meinem Problem ich hatte schon relativ viele Fehltage in meiner Ausbildung weiß aber ehrlich gesagt nicht wie viele ob ich die 60 überschritten habe oder nicht. Da mein Vater gestorben ist war ich dann auch mal 4 wochen am Stück nicht in der Arbeit.Bin dann beim 1. mal durchgefallen und musste ein halbes Jahr verlängern. Jetzt bin ich zum Examen zugelassen worden, habe es auch geschrieben und bin mir ziemlich sicher das ich bestanden habe (habe noch keine Ergebnisse bekommen). Jetzt wollte ich heute bei mir in der Schule anrufen um mich krank zu melden (nierenbeckenentzündung) und da kommt die Rektorin ans telefon und zitiert mich für morgen in die Schule das wir mal reden müssten...

    Jetzt die Frage kann die mir wirklich eig. was also Berufsausbildung nicht bestanden oder ähnliches? wie gesagt bin ja zu dem Examen zugelassen worden und habe die Berufsausbildung somit mit bestehen der Prüfung abgeschlossen.

    Wäre echt dankbar für schnelle Antworten!!!
    Danke
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Da Du zum Examen zugelassen wurdest, kannst Du eigentlich nicht zu viele Fehltage haben - sonst hätten sie Dich ja gar nicht zugelassen. Falls Du in den kritischen Bereich kommen solltest, hätte Dich die Schule meiner Ansicht nach vorwarnen sollen.

    Durchs Examen fallen kannst Du aber immer noch.
     
  3. nini86

    nini86 Newbie

    Registriert seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja du meinst weil ich das Examen nicht bestanden habe oder??

    aber das die Rektorin mir irgendwie eins reindrücken will oder so?
    kann die da jetzt noch irgendwas machen damit ich meine Berufsausbildung trotz bestandenem Examen nicht erfolgreich bestehe??
    sorry für die komische Formulierung. ^^
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du weißt Deine Ergebnisse ja noch gar nicht. Natürlich könnten sie negativ ausgefallen sein.

    Sofern Du aber bestanden hast, kann die Rektorin nichts daran ändern (warum sollte sie das auch wollen). Die endgültigen Noten werden sowieso durchs Landesprüfungsamt festgelegt. Ich kann Dir leider nicht sagen, warum sie Dich sprechen will.
     
  5. nini86

    nini86 Newbie

    Registriert seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nur Angst das auch wenn ich das Examen jetzt bestanden habe meine Berufserlaubniss nicht erhalte weil ich so viele Fehlstunden bzw. Tage habe, darüber will die Rektorin morgen mit mir reden.

    Deswegen habe ich jetzt panik nicht das sie zu mir sagt "Sie habe zwar ihr examen bestanden aber zu viele fehltage, deshalb keine Berufserlaubniss"
    ??
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn Du zu viele Fehlstunden gehabt hättest, hätte das Landesprüfungsamt Dich gar nicht erst zum Examen zugelassen.
     
  7. nini86

    nini86 Newbie

    Registriert seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Echt Vielen Vielen Dank für die schnelle Auskunft!!!
     
  8. Julia7787

    Julia7787 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Erzieherin, Gesundheits und Krankenpflegerin, i.a.RS
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    ich drück dir zumindest die daumen und denk morgen an dich:-)
     
  9. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Moin!

    Doch, die Schule kann dir schon noch sagen, dass du die Berufserlaubnis nicht bekommst - noch nicht. Denn wer zu viele Fehlzeiten hat (in einem gewissen Rahmen), aber sonst während der Ausbildung den Eindruck hinterlassen hat dass er/sie das packt, kann schon zum Examen zugelassen werden, muss aber hinterher die Fehlzeit nacharbeiten. In dieser Zeit bekommt man dann weiter Azubi-Gehalt.
    Hast du dann alle Sollstunden erfüllt, erhälst du auch die Berufsbezeichnung.
    Ich hatte das gleiche Problem wie du, allerdings waren mir meine Fehlzeiten aufgrund von 2 Zwischenzeugnissen bekannt und die Schule hat denen, die das betraf, auch nochmal frühzeitig bescheid gesagt - kannst dich ja dann nicht für direkt nach dem Examen bewerben.
    Wenn sie das bei dir nicht getan haben wäre das ziemlich unfair meiner Meinung nach!


    Gruß

    Die Anästhesieschwester
     
  10. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Hallo nini86
    was ist den nun beim gespräch rausgekommen?
    neugierig sind wir denke ich alle
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Prüfung doch nicht Forum Datum
Studium der Berufspädagogik im Gesundheitswesen: Doch Prüfung ablegen? Studium Pflegepädagogik 09.02.2013
Jährliche Überprüfung der Fach- und Hilfekräfte Der Alltag in der Altenpflege 27.08.2016
Werbung 3.333 Prüfungsfragen / Examensfragen mit Antworten - kostenlos! Werbung und interessante Links 15.08.2016
Abschlussprüfung Einfluss der Sozialkundenote Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 28.06.2016
Muss man fürs Studium an einer Fachhochschule immer eine Feststellungsprüfung absolvieren? Studium Pflegemanagement 05.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.