Proteinurie / Überweisung Nierenarzt

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von Kuzoku, 29.10.2008.

  1. Kuzoku

    Kuzoku Gast

    Hallo liebe Community von krankenschwester.de
    Ich ersuche euch auf der Hoffnung nach Aufklärung.

    Ich bin 20 Jahre alt,
    trinke gern und viel Cola und auch bei den Mahlzeiten esse ich gerne 2 Teller anstatt nur 1.
    Neulich wurde ich Einberufen zum Kreiswehrersatzamt und nach 1 1/2 Stunden zu meinem Hausarzt geschickt - man könne keine Musterung und keinen Eignungstest machen da etwas mit meinem Urin nicht stimmen würde. (Jeder weis ja, man gibt dort eben eine Urinprobe ab)

    Erstmals ein wenig erschrocken von der Aussage ich hätte Eiweiß im Urin bzw Protein ging ich am selben Tag eben wie abgemacht auch zum Hausarzt.
    Dieser bat mich darum am nächsten Morgen eine Urinprobe mitzubringen . Ich solle darauf achten nicht den Anfang und nicht das Ende des "Abwassers" mit abzugeben.

    Gesagt - getan.
    Nach nur 5 Minuten bekam ich auch schon bescheid dass das Ergebnis "Zwei Plus" (2+) sei. Auf die Frage was das bedeute sagte man mir es sei nichts beunruhigendes, bzw ernstes. Allerdings (!) sei mit den Nieren wohl wirklich etwas nicht in Ordnung. Der Arzt will mich nun zu einem Spezialisten der sich besonderst auf Nieren spzialisiert hat überweisen.

    Ich solle doch bitte auserdem viel viel trinken, keine Medikamente nehmen und vor allem berauschende Mittel liegen lassen (allgemeiner Ärztlicher Rat eben). Stress unbedingt vermeiden und versuchen abzubauen.

    Den Nieren-Doktor soll ich in 2-3 Wochen aufsuchen.

    Nun, da ich relativ jung bin und durch diese Aussage(n) ziemlich verunsichert und beunruhigt bin würd ich gern wissen:

    Muss ich mir Gedanken und Sorgen machen? Was darf ich mir in etwa vorstellen? Was kann mir passieren? Es klingt schlichtweg übertrieben: Aber ich habe Angst !
     
  2. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    wenn Du wirklich so viel Angst hast, solltest Du entweder den Nierenarzt eher aufsuchen oder nochmal mit Deinem Hausarzt reden und fragen, warum Du 2-3 Wochen warten sollst.
    Eine Proteinurie kann verschiedene Ursachen haben und wir hier im Forum können Dir leider nicht weiterhelfen.
    Vielleicht kannst Du auch im Internet nach Gründen für die Proteinurie suchen, aber an einem baldigen Gespräch mit einem Arzt zu Deiner Beruhigung führt denk ich kein Weg vorbei.
     
  3. Touhy

    Touhy Stammgast

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Funktion:
    Buchhaltung
    Eine Ferndiagnose darf man hier nicht stellen, noch wäre das sinnvoll
     
  4. Kuzoku

    Kuzoku Gast

    Das verstehe ich leider nicht ganz ?
     
  5. Touhy

    Touhy Stammgast

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Funktion:
    Buchhaltung
    was ist daran nicht zu verstehen?
     
  6. sumsi2

    sumsi2 Newbie

    Registriert seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo,

    erst mal eines vorweg: Wenn ich mit Anfang 20 'ne Proteinurie hätte, wäre ich auch ziemlich beunruhigt!
    Aber ich muss leider zustimmen, dass man hier schlecht ne Diagnose stellen kann, denn es gibt viele verschiedene Ursachen - schlimmere und nicht so schlimme -

    Aber ich würde in deiner Situation sicherlich keine 2-3 Wochen warten! Nie im Leben. Ich würde meinem Hausarzt Dampf machen. Es ist seine Aufgabe dich aufzuklären!
    Weiterhin kann er Blutwerte (Kreatinin, Harnstoff, CRP, Leukos..) abnehmen, damit der Nephrologe dann gleich alle wichtigen Werte zur Verfügung hat (so gehts nachher viel zügiger) und außerdem kann er selbst beim Facharzt anrufen, dann gehts mit dem Termin oft schneller.

    Und wenn dein Arzt für deine Beunruhigung kein Verständnis zeigt, wäre es vielleicht ne gute Idee den Arzt zu wechseln. Im Ernst.

    Also gute Besserung und viele liebe Grüße

    sumsi2
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Proteinurie Überweisung Nierenarzt Forum Datum
Proteinurie --> Ödeme Nephrologie / Urologie 25.09.2008
Frage zu Proteinurie und ACE-Hemmer Nephrologie / Urologie 14.03.2007
Einweisung ins Krankenhaus - Angabe von 'ATE' auf Überweisung - was bedeutet das? Gynäkologie / Geburtshilfe 07.08.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.