Progesterone bei Anorexie?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von Lyte, 11.07.2009.

  1. Lyte

    Lyte Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.07.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care
    Hallo zusammen!

    Folgende Frage nach diesem Artikel bewegt mich:
    Turner-Syndrom – Wikipedia

    In den letzten zwei Sätzen steht folgender Satz:

    "[....]Später kommen noch die Progesterone hinzu, welche zum Einsetzen der Regelblutung führen. Dies ist besonders wichtig, weil nur durch die monatliche Entzugsblutung der Uterus gesund gehalten werden kann."

    Wie und warum muss der Uterus durch die monatliche Regelblutung gesund gehalten werden? :gruebel:

    Ergo, müssen Anorexia nervosa Patientinnen nicht dann auch Progesterone zu sich nehmen wegen der Gesunderhaltung des Uterus?
    Ich meine aber nichts darüber gehört zu haben.....kann mich aber natürlich auch täuschen und habe diesen Aspekt einfach nur vergessen oder nicht mitbekommen im Unterricht?! :knockin:

    Vielen lieben Dank für die Antworten im voraus!
    Hat mich jetzt einfach brennend interessiert für den Aspekt >Gesunderhaltung des Uterus<
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Vorsicht: nicht alles, was in Tante Wicki steht ist auch richtig. Dort kann jeder einen Text einsetzen. Das macht es manchmal ein bischen schwierig, da sich auch ungewollt Fehler einschleichen können.

    So einfach ist die Sache nämlich nicht. Im weiblichen Zyklus gibt es mehr Hormone als nur das Progesteron. Gibst du Turner-Pat. die kein Östrogen produzieren Progesteron, passiert gar nichts. Es wird zu keiner Blutung kommen.

    Es wird eine Hormontherapie empfohlen um eine maligne Entartung der Gonaden (Eierstöcke) zu unterbinden. Die maligne Entartung soll durch die fehlenden Hormone bereits ab Pubertät bedingt sein.

    Gynäkologie und Geburtshilfe von ... - Google Bücher

    Gynäkologie und Geburtshilfe von ... - Google Bücher

    Intensivkurs Gynäkologie und ... - Google Bücher

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Progesterone Anorexie Forum Datum
Versorgung von Patienten mit Anorexie Nervosa - IM AKUTKRANKENHAUS! Fachliches zur Kinderkrankenpflege 04.01.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.