Problemschwangerschaft wegen Harnwegsinfekt?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von sundaridasi, 29.08.2008.

  1. sundaridasi

    sundaridasi Newbie

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Franken
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hi, ihr!
    Ich hoff, ihr könnt mir helfen!

    Bin jetzt in der 15. SSW :-)mrgreen: jippie) und seit Montag wegen eines aufsteigenden Harnweginfektes durch Vertretungsarzt krankgeschrieben. Als ich gestern meiner Chefin bescheid gegeben habe, dass ich ab Sonntag wieder arbeiten kann, meinte sie: ich solle erst ab Montag wieder Frühdienst arbeiten (kein Problem! :-) gerne!) und nach meinem Dienst zur Gyn (wieder aus Urlaub zurück) um mir eine PROBLEMSCHWANGERSCHAFT diagostiziieren zu lassen - HÄ?:gruebel:

    Ich muss dazu sagen, ich hatte bisher nicht mal Übelkeit - gar nix!!!!!
    Und wo der blöde HWI (Blut und Leukos im Urin: +++) herkommt weiß ich auch nicht - hab mich eigentlich gehalten!!!

    Es war alles super mit ihr besprochen: ich mach alles außer schweres heben und infektiöse weiter (war mein eigener Wunsch!) da wir ein kleiner PD sind. Ich sollte noch eine Vertretung einarbeiten, wollte im QM noch weiterkommen, Überstunden und Resturlaub abbauen und jetzt DAS?! :eek1:

    Was will sie (Vorteile für sie?)
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hm, das hört sich ganz nach einem Beschäftigungsverbot entsprechend den Vorschriften im Mutterschutzgesetz.

    Benutze mal die Suchfunktion hier im Forum mit "Mutterschutz" und "Beschäftigungsverbot" und "schwanger", da findest du einschlägige Informationen, auch für Beschäftigte in der ambulanten Pflege!
     
  3. Markus23KP

    Markus23KP Stammgast

    Registriert seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Praxisanleiter ;Rettungssanitäter
    Ort:
    Nähe Würzburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinchirurgie Normalstation
    Funktion:
    Praxisanleiter seit 03/13 , Aroma Experte Aromapflege
    Vermutlich / Eventuell ein Beschäftigungsverbot?!
    Mit dem Vorteil dass Sie "Ausfälle" durch die Schwangerschaft vermeidet...!?
     
  4. sundaridasi

    sundaridasi Newbie

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Franken
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Ich habe mich schon am Anfang meiner SS mit sämtlichsten Foren hier beschäftigt.
    Mein Problem ist, dass ich eigentlich gar kein Problem habe!!
    Mir macht die Arbeit Spaß!!!

    Ich mein freilich ist es schön zu Hause bleiben zu können :-), aber das will ich ja gar nicht!
    Und u. a. ist es ja auch, dass ich dann nur 80% Krankengeld kriege und das sich ja auch aufs Erziehungsgeld auswirkt - oder???:gruebel:
     
  5. sundaridasi

    sundaridasi Newbie

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Franken
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Sie selbst sagt aber auch, dass sie ohne mich nicht kann!
    Ich bin die einzige Verantwortliche für:
    Mappen komplett anlegen (mit PP etc), Wunddokus, Schriftverkehr mit KK´s etc.

    Die Vereinbarung is ja auch, dass ich im Erziehungsjahr auf 400€ im Büro arbeite!
     
  6. Markus23KP

    Markus23KP Stammgast

    Registriert seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Praxisanleiter ;Rettungssanitäter
    Ort:
    Nähe Würzburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinchirurgie Normalstation
    Funktion:
    Praxisanleiter seit 03/13 , Aroma Experte Aromapflege
    Meine Frau ist im Beschäftigungsverbot wegen Risiko-Schwangerschaft in der 13 Woche und Sie bekommt 100 %...!
    Aber wenn du arbeiten kannst und willst... Rede mit deiner Leitung, lässt bestimmt mit sich reden, damit Ihr eine angemessen Position in Eurem Unternehmen findet...! Das Bürokratische dass du aufgezählt hast, sollte kein Problem sein,... auch nicht in einer "Problem Schwangerschaft".
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Problemschwangerschaft wegen Harnwegsinfekt Forum Datum
Wegen Nebentätigkeit freiberuflich Arbeiten? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 06.09.2016
News Dekubitus - Versorgung : Attacke auf Kassen wegen Billig - Politik Pressebereich 05.09.2016
News Bewegte Bilder für bewegende Berufspolitik – „DBfK Nordwest“ auf YouTube Pressebereich 16.08.2016
Kündigung wegen essentiellem Tremor? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 15.07.2016
News DBfK Nordost verurteilt pauschale Vorwürfe wegen Abrechnungsbetrug Pressebereich 18.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.