Probleme mit den Leuten in der Pflegeschule...

Dieses Thema im Forum "Tätigkeitsberichte" wurde erstellt von Anna474, 02.10.2013.

  1. Anna474

    Anna474 Newbie

    Registriert seit:
    02.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,

    ich hoffe das ich hier im richtigen Bereich gelandet bin.

    Seit knapp einem Jahr freue ich mich, die Ausbildung zur GuK machen zu dürfen, die gestern begonnen hat.
    Die Schule an sich und die Lehrer machen einen super Eindruck, allerdings bin ich etwas überfordert mit den Schülern.

    Nie hatte ich probleme (zumindest in den letzten 5 Jahren), in irgendeiner weise akzeptiert zu werden (egal ob auf der Arbeit, in der Schule oder bei fremden). In meiner alten Klasse wurde ich mehrfach zur Schulsprecherin gewaehlt, stand nie alleine herum und nun stehe ich genau genommen >>alleine<< herum! Die Klasse ist aber auch total "komisch" gemischt, denn es gibt sehr viele 16-17 jährige, aber wenig Leute an die 20-23.



    Wie jeder das sicherlich kennt, bilden sich Anfangs Gruppen (die sich in der Regel dann festigen) und ich gehöre nirgends dazu. Natürlich habe ich versucht mich zu integrieren, aber das kam wohl nicht so gut an.
    Zudem muss ich sagen, dass wir wirklich sehr viele Pausen haben und die Leute die im Schwesternwohnheim leben, gehen in dieser Zeit nachhause.



    Ich weiß einfach nicht was ich tun kann, damit ich eventuell doch noch eine Chance habe, in die Klassengemeinschaft aufgenommen zu werden.




    Liebe Grüße

    Anna
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Gestern war der erste Tag?

    Was erwartest du nach einem Schultag?
     
  3. Anna474

    Anna474 Newbie

    Registriert seit:
    02.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß, dass man nach dem ersten Tag keine "Freundschaft" schließen kann o.ä

    Allerdings finde ich es komisch, dass so gut wie alle schon so eine Art "Gruppe" gefunden haben.

    Es gibt ca 4 Leute in der Klasse, die noch keinen Anschluss gefunden haben und das finde ich merkwürdig :/
     
  4. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Wart einfach mal ein paar Tage ab.
    An meinem ersten Tag damals war das auch so und jezz zwei Jahre später sehen die Grüppchen die sich damals gebildet haben ganz anders aus. Ich bin jezz auch mit welchen befreundet die ich in den ersten Tagen überhaupt nicht registriert habe.
    Glaub mir das ändert sich noch.
     
  5. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo Anna!

    Heute war dein erster Tag in einem neuen Lebensabschnitt für dich. Das sich bereits Grüppchen gebildet haben, würde ich an deiner Stelle nicht überbewerten.
    Und ein Problem mit den Leuten der Pflegeschule sieht in meinen Augen anders aus!!

    In den ersten Blockwochen werden sich noch viele Grüppchen finden oder wieder neu sortieren. Warte doch erst mal ab! Du wirst deinen Platz schon finden.
    Und das die Wohnheimbewohner während der Pausen ins Wohnheim gehen ist doch ganz normal, die müssen sich ja dort auch noch eingewöhnen und evtl. einrichten.

    Was spricht dagegen, deine Pausen mit den Kursteilnehmern zu verbringen, die auch nicht heimfahren können und gemeinsam in die evtl. vorhandene Mensa zu gehen oder zum nahegelegenen Italiener, Griechen o. ä.?

    Auch wenn du in deinem früheren Leben bereits mehrfach Klassensprecherin warst, musst du dich ab heute wieder neu integrieren. Du kannst nicht erwarten, dass du sofort von den anderen in Gruppen aufgenommen wirst. Soweit sind die Gruppen am ersten Tag noch gar nicht gefestigt.

    Sieh nicht so schwarz, alles wird gut.

    LG opjutti
     
  6. In meinem Kurs war das ähnlich:
    - zunächst Grüppchenbildung...jedoch variabel - Grüppchen konnten ein paar Tage später schon ganz anders aussehen
    - dann kam die Phase des Rumzickens (im ersten halben Jahr "Grüppchenkrieg") - Grüppchen wurden daraufhin "loser"
    - und letztlich hat sich eine gute Kursgemeinschaft entwickelt (nach ca 1-1,5 Jahren)
    Einfach nicht überbewerten!
     
  7. Anna474

    Anna474 Newbie

    Registriert seit:
    02.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Oh Gott sei dank, da bin ich echt erleichtert.


    Diese Zickenkriege waren die letzten 2 Tage schon ersichtlich und ich dachte mir echt, dass dort alle in einem Alter sind, wo man das eigentlich nicht mehr benötigt.
    Es war vielleicht auch einfach nur ein riesen schock für mich, gerade weil die Klasse ganz anders als erwartet war und es doch so viele junge Leute dort gibt.

    Die Lehrer sind aber echt der Hammer, super freundlich und eher Kollegial, wohingegen das Sekreteriät nicht so freundlich erscheint.

    Ich werde einfach mal abwarten! Danke für die lieben Antworten.


    Sind bei euch in den ersten 6 Monate eigentlich viele gegangen?
     
  8. Sascha73

    Sascha73 Newbie

    Registriert seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KPH,RS,2.Jahr Azubi Altenpflege
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Anna474,
    das war der erste Schultag. Es dauert etwas bis sich eine Klassengemeinscht bildet. Auch für deine Mitschüler ist das ein neuer Lebensabschnitt. Das sich direkt welche verstehen ist normal,vieleicht kennen sich einige schon.Als Problem würde ich das nicht bezeichnen.Das wird schon. 4 Personen ohne Anschluss? Das sind doch schonmal 4.
     
  9. river song

    river song Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    ich habe auch am 01.10. meine ausbildung angefangen und ich hatte noch keine zeit mir über sowas gedanken zu machen - das kommt doch alles ganz von alleine, bei mir im kurs sind noch 20 andere - und ich konnte mir bis jetzt grad mal zwei namen merken :-?

    allerdings wurde uns gleich gesagt das zickenkriege und ähnliches nicht geduldet werden, und keiner auf die idee kommen soll andere aus welchen gründen auch immer auszuschliessen oder zu ärgern (jeder ist anders und das ist gut so) - denn mobbing ist ein kündigungsgrund - da es ein sozialer beruf ist und eine gewisse sozialkompetenz vorraussetzung ist

    lass zeit vergehen und dann findet sich der anschluss von ganz alleine
     
  10. Sascha73

    Sascha73 Newbie

    Registriert seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KPH,RS,2.Jahr Azubi Altenpflege
    Ort:
    Koblenz
    Wir waren am ersten Tag 15 Schüler. 3 waren nach 5 monaten weg, eine nach 8 monaten.
     
  11. Mel Götte

    Mel Götte Newbie

    Registriert seit:
    02.01.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hallo! Hatte am Dienstag auch meinen ersten Tag und war mehr als aufgeregt. Ich bin 37 Jahre alt und hab zwei Kinder und befinde mich nun in meiner 2. Ausbildung. Der Rest meiner Klasse liegt altersmäßig bei 18-21 Jahren! Ich hab da kein Problem mit. Ich bin sogar älter als mein Klassenlehrer! :-) Auch bei uns gibt es "Grüppchen". Da ich weder jemanden im Vorfeld kannte, noch altersmäßig zu ihnen gehöre, muss ich mich auch erstmal zurechtfinden. Allerdings stelle ich mich einfach dazu und bringe mich in Gespräche mit ein. Mir macht es aber auch nichts aus, wenn ich mal alleine irgendwo stehe oder sitze. Bin ja in erster Linie zum Lernen in der Schule und nicht, um einen neuen Freundeskreis aufzubauen. Ich denke, dass man in der ersten Zeit noch keine Bilanz ziehen kann. Das kommt erst später. Konzentriere Dich erstmal auf den Unterricht. Der Rest ergibt sich von selbst... Viel Erfolg für die Ausbildung!
     
  12. Wir haben mit 28 angefangen...20 haben Examen gemacht. Nur einer ist "gegangen worden" aufgrund nicht ausreichender Leistung. Der Rest hat sich beruflich einfach anders orientiert oder ist an eine andere KPS in Heimatnähe gewechselt
     
  13. Louri

    Louri Newbie

    Registriert seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssanitäterin, GuKPS
    Hallo Anna474
    Hat sich schon was geändert ? ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Probleme Leuten Pflegeschule Forum Datum
Blasenprobleme auf Tour !!! Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 15.06.2016
News Mehr Pflegefachpersonen finanzieren statt bekannte Probleme aufwärmen! Pressebereich 26.05.2016
Probleme mit dem schriftlichen Examen Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 15.01.2016
Beatmungsprobleme aPCV Außerklinische Intensivpflege 07.10.2015
Seelische Probleme nehmen zu Werbung und interessante Links 19.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.