Probezeit - Wie wichtig ist die eigentlich?

HappyNurse

Newbie
Registriert
29.03.2005
Beiträge
6
hallo! Ich beginne jetzt im Oktober eine Ausbildung zur Krankenschwester
habe den vertrag schon unterschrieben und nur wurde mir telefonisch mitgeteil, dass die ersten 6 Monate als Probezeit gelten. Ich habe jetzt natürlich Angst davor, dass ich die Zeit nicht bestehe. Aber aus welchem Grund wird soetwas gemacht? Ist das überall so, oder von KKH zu KKH unterschiedlich?? Warum geben sie mir erst jetzt darüber Bescheid und nicht schon bei dem Informationsgespräch? Vielleicht köönt ihr mir ja weiterhelfen.
würde mich freuen, bis dann....jule :lol1:
 

klak-klak

Junior-Mitglied
Registriert
15.04.2005
Beiträge
37
Alter
35
Ort
Thüringen
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Intensivstation
Hallo,

so wie ich weiß, gibt es bei fast jeder Ausbildung eine Probezeit, ca. 6 Monate. In manchen Krankenhäusern musst du wärend bzw. am Ende der Probezeit eine Prüfung ablegen. Aber das ist individuell für jedes KH verschieden. Ich z.B. hatte keine Prüfung und bei uns haben es alle durch das Probehalbjahr geschafft. Bei uns darf man nicht schlechter als 3-4 sein und du darfst nicht auffällig schlecht mit den Pat. umgehen. Ich habs so mit 1.5 gemacht. Das geht alles schon. Aber wenn dir der Bereuf und die Ausbildung Spaß macht, ist das alles kein Problem. Dann schaffst du auch die Prüfung. Viel Spaß wünsch ich dir
 
Zuletzt bearbeitet:

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.892
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
HappyNurse schrieb:
hallo! Ich beginne jetzt im Oktober eine Ausbildung zur Krankenschwester habe den vertrag schon unterschrieben und nur wurde mir telefonisch mitgeteil, dass die ersten 6 Monate als Probezeit gelten.
Hallo HappyNurse, hast du eigentlich gelesen, was du unterschrieben hast?
Nein? Dann hol es man mal nach!
Aber aus welchem Grund wird soetwas gemacht? Ist das überall so, oder von KKH zu KKH unterschiedlich??
Probezeit gibt es bei jedem Arbeits-/Ausbildungsverhältnis.Es dienst dazu, allgemein ausgedrückt, zu prüfen, ob die gegenseitigen Vereinbarungen beiderseits dementsprechend eingehalten werden. Ist das nicht der Fall, kann man das Vertragsverhältnis unter erleichterten Bedingungen in dieser Zeit wieder auflösen.
Warum geben sie mir erst jetzt darüber Bescheid und nicht schon bei dem Informationsgespräch?
Das kannst du in jeder Berufsinformation zu jedem Beruf nachlesen, z.B. beim BIZ. Hattest du kein Berufsfindungspraktikum von der Schule aus? Da wird das normalerweise auch besprochen!
 

Mandy23

Newbie
Registriert
07.03.2005
Beiträge
17
Beruf
Azubi Krankenschwester
Hallo zusammen,

bei uns wurde kurz vor Ende der Probezeit eine sogenannte Waschprüfung gemacht.
Weiterhin zählte aber auch, zum bestehen der Probezeit, das Sozialverhalten,die Noten und natürlich auch die Bewertungen von den Stationen. Ich denke aber mal, es ist von Haus zu Haus verschieden.

Drück dir aber auf alle Fälle die Daumen.:flowerpower:
 

Lindarina

Senior-Mitglied
Registriert
02.05.2004
Beiträge
154
Alter
34
Ort
Nähe Magdeburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Häuslicher Intensivbereich
Ich denke mal , dass wenn man sich reinhängt und die Sache ernst nimmt kann eigendlich nicht`s passieren.Und wenn man dann noch Spass an der Arbeit hat....
Was will man mehr. Bei uns ist nur einer nicht durch die Probezeit gerasselt, der hatte aber auch "keinen Bock". Schade eigendlich, andere hätten sich um diesen Ausbildungsplatz gefreud.

Lindarina
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.388
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
hehe, nur einer ist nicht durchgefallen ;) It aber nen kleiner Kurs dann...

Will hier keine panik machen, aber bei uns sind letztes jahr 8 von 24 durchgefallen und dieses Jahr 9 von 26...

Bei uns gibts mündliche und schriftliche prüfung, die 50/50 zählen. Zur Abrundung des Bildes wird ne Praxisanleitung gemacht.

Fazit: Anstrengen sollte man sich schon! Grade Anatomie, Physiolgie haut rein im ersten halben Jahr!
 

Liberty

Senior-Mitglied
Registriert
09.03.2005
Beiträge
166
Ort
NRW
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Onkologie, Gastroenterologie
Hallöchen!!


Also du machst mir schon Angst.. :eek1: So viele sind bei euch durchgefallen, ist aber schon hammer, oder?!? Wir machen uns in der Klasse auch schon ganz verrückt ob wir die Probezeit schaffen oder nicht. Ich glaube ich mach mich selber ganz ga ga :knockin: da ich lange gebraucht habe die Stelle zu bekommen und sie auf gar keinen Fall verlieren will in der Probezeit. Aber ich glaube auch wenn man sich anstrengt müßte es eigendlich klappen. Hoffe ich zumindest. :beten:

LG

Liberty

P.s ich weiß, jeder ist für sich selbst verantwortlich, und wenn man ordentlich lernt kann einem auch nichts passieren. :lol:
 

Ziesie84

Junior-Mitglied
Registriert
19.03.2005
Beiträge
51
Alter
36
Ort
Castrop-Rauxel
Beruf
Staatlich geprüfte Sozialhelferin; Azubi Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
Das wundert mich aber auch, das so viel durchfallen :-) Die meisten, die ich kenne meinten, dass höchstens vier den Kurs verlassen mussten, entweder, weil sie kein Interesse mehr gezeigt haben oder weil sie wirklich absoult zu "blöd" waren oder etwas schlimmes passiert ist!
Ich denke auch, dass man einfach nur mit Interesse, ein bissel geschick und vorallem Spaß an die Sache gehen sollte..ohne ständig daran zu denken, dass man gefeuert werden könnte! Wie es mir dann ab Oktober allerdings wirklich geht, das weiß man nicht :-)
 

Mandy23

Newbie
Registriert
07.03.2005
Beiträge
17
Beruf
Azubi Krankenschwester
Hallo,

bei uns sind von 42 die angefangen haben, noch 35 übrig geblieben. Das liegt daran, das auch welche von selbst aufhören, weil sie es sich anders vorgestellt haben, mit dem Schichtdienst nicht zurechtkamen, die Schulischen Leistungen nicht stimmten, oder gar etwas vorgefallen ist.
Wenn man sich jedoch anstrengt, dürfte dem Bestehen der Probezeit nichts im Wege stehen.:roll:
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.388
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Bei uns hatten sich 7 von den 8 schon angestrengt - naja, hat nicht sollen sein.
dazu sind inwzischen noch 2 von selbst gegangen...

Lernt sich viel bhesser in nem kleinen Kurs :-) Und wenn die ganzen Störenfriede weg sind ists auch viel ruhiger und man strengt sich mehr an!
 

missie85

Senior-Mitglied
Registriert
22.06.2004
Beiträge
113
Alter
35
Beruf
Gesundheits- & Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Intensivmedizin
hallo leute,

in meinem jahrgang war es so, das zwei gegangen worden sind und 6 man sind in die krankenpflegehelferklasse gegangen, weil sie es theoretisch einfach nicht gepackt haben.

ich denke, nein ich weiß, das man(in den meisten fällen) nur rausfliegt, wenn man sich völlig danebenbenimmt oder absolut deutlich zu merken ist, das derjenige keinen bock hat.

waschprüfung mussten wir auch in der probezeit machen, aber die ist bei weitem nicht so wichtig, wie die beurteilung der ersten station aussieht...

ich würde mir keinen stress machen, wenn du weisst, das es dir spass macht, und du in der schule mitkommst, ist das sicher kein problem.

außerdem ist die probezeit auch ein vorteil für dich, wenn du merkst, du kommst nicht klar, mit dem was du täglich auf arbeit siehst, kannst du wieder aufhören, ohne großen aufwand.

also, bringt die ruhe rein und gebt euch mühe. mehr wird nicht erwartet.
 

kpsffm

Newbie
Registriert
18.06.2005
Beiträge
2
Alter
36
Ort
Frankfurt
Beruf
Krankenpflegeschülerin
Lernen, lernen oder durchfallen

Ich will ja keinem Angst machen, aber man sollte das Kind schon beim Namen nennen.
Ich hab letzten Oktober angefangen, wir waren 53 Schüler in 2 Kursen .. nach der Probezeit sind wir jetzt nur noch 21 in einem Kurs.
Die 6 Monate Probezeit erklären sich doch logisch .. 3 Monate Theorie mit Klausuren und 3 Monate Praxis .. danach noch ne Probezeitklausur ...
Bei uns war ein Schnitt von 3,3 bis 3,7 zum Bestehen der Probezeit angesetzt, passt denen allerdings irgendwas nicht, schmeißen sie auch durchaus Leute mit nem Durchschnitt von 2,0 raus.
Außerdem zählen die ersten Klausuren ne Menge bzw fast alles. Wenn du die schon vergeigt hast, fang gleich an, dich neu zu bewerben, denn Chancen verteilen die meistens nicht, egal was sie erzählen.
Vergesst das Wort Nächstenliebe und Mitmenschlichkeit und setzt euch hin und lernt euch bis zum Bestehen der Probezeit den ***** auf, danach is bis zum Examen mehr oder minder alles egal, was ihr da schriftlich abliefert ...
Aber keine Panik, man kann es schaffen!!!!
 

SabineMarya

Newbie
Registriert
31.05.2005
Beiträge
24
Ort
Nordfriesland
Beruf
exam. Krankenschwester, Autorin
Probezeit als Chance

Die Probezeit ist auch für einen selber die Chance, genau hin zuschauen: Sind dieser Arbeitsbereich + diese Arbeitsstelle für mich richtig? Kann ich hier meine Fähigkeiten einsetzen? Fühle ich mich hier auch nicht unter - oder überfordert?

Ich selber hatte bereits 2 Arbeitsstellen, die ich während der Probezeit wieder verlassen habe: in dem einen herrschten für die Pflegenden + die zu Pflegenden unmenschliche Zustände, das Haus wurde auch wenig später geschlossen. In der anderen Klinik, die ich in der Probezeit verlassen habe, fühlte ich mich unterfordert.


:klatschspring:
 

Wieland

Stammgast
Registriert
01.03.2005
Beiträge
233
Alter
34
Ort
Jena
Beruf
Gesundheits und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin (Infektologie / Gastroenterologie)
Funktion
Datenschutzbeauftragter / Sicherheitsbeauftragter
tja, eigentlich sollte die Probezeit wirklich nur dazu dienen die Leute auszusortieren die wirklich nicht geeigent sind.
Bei unsere Schule war es aber so das sie inoffizell eine Vorgabe hatten nur eine bestimmte Anzahl durchzulassen. (von 56 nur 28). Es wurden wirklich Leute rausgeschmissen die gut genung waren aber vorallen aber auch mit Herz dahinter standen. Die ganze Probezeit hat die Schulleitung uns was vorgeschwafelt von Hilfe, Mithilfe, Menschenbild und Nächstenliebe. Das jeder seine Chance bekommt.
Pustekuchen. Bei dem rauswerfen waren sie eiskalt und es war nichts von den menschenbild zu sprüen. Jetzt ist ein Artikel in einer Zeitschrift aufgetaucht wo sich die Schule selbst lobt über die tolle Aubildung und wie schön sie sich um alle Schüler kümmern.

Nehmt die Probezeit nicht auf die leichte Schulter. Egal was sie euch erzählen. Wenn sich am Ende als alles halb so wild rausstellt hab ihr vielleicht ne stressiges halbes Jahr gehabt aber ihr seid noch drin.

Unseren zukünftigen Kurs werden wir auf jedenfall aufklären und eindeutig von anfang an sagen was Sache ist.
 

likelyperson

Newbie
Registriert
24.07.2005
Beiträge
4
Alter
35
Ort
Hohenahr - Hessen
Beruf
Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger
Heute mündliche Probezeitprüfung absolviert

Hallo Leute, endlich hab ich es hinter mir. Habe heute die mündl. Probezeitprüfung gemacht und ziemlich erfolgreich, kann man sagen. Also, bei uns läuft das so ab: Es sind zwei Räume, in einem ging es um die Pflegephänomene und im andern um Hygiene/Pflege als Beruf. Bei Pflegephänomene bekam ich die Frage: Nennen Sie die 4 Stadien eines Dekubitus und welche prophylaktischen Maßnahmen können getroffen werden? Darauf bekam ich eine 1. Naja und im andern Raum musste ich die verschiedenen Krankenhausarten und die Weiterbildungsmöglichkeiten in Funktions- und Fachpflege nennen, außerdem noch die verschiedenen Eigenschaften von infektiösen Keimen und gefährdete Patientengruppen nennen. Da stand ich irgendwie n bisschen auf´m Schlauch. Da hab ich ne 2-3 bekommen. Naja, ich denke, die Probezeit ist jetzt bestanden, denn von Station aus hab ich bisher nur positive Rückmeldungen bekommen. Ich wollte mich jetzt nicht hier in den Vordergrund stellen, wie gut ich denn bin. Ich dachte nur, vielleicht will ja mal jemand wissen, wie das so abläuft, denn ich habe mich auch vorher hier viel erkundigt. Also, schönen Tag noch :klatschspring:
 

Jessi

Junior-Mitglied
Registriert
27.02.2005
Beiträge
41
Beruf
Krankenschwester,Fachweiterbildung Palliative Nurse
Akt. Einsatzbereich
Palliativstation
Probezeit

Hi, also ich habe im April die Ausbildung als Krankenschwester begonnen. Meine schriftl. Noten und eine prakt. Prüfung habe ich mit 4 bestanden. Ich war bei der prakt. Prüfung zu nervös und das wurde mir mehr als negativ ausgelegt. Im Mom. bin ich in der Praxis, da läuft es viel besser. Praxis ist einfach mein Leben!Die Probezeit habe ich bestande, das hat mir mein Kursleiter schon bestätigt. Aber mich gruselt es jetzt schon wenn ich an die nächste Klausur denke. Vielleicht hat ja jemand Tips und Tricks wie man gut Anatomie lernt.
 

Mellimaus

Poweruser
Registriert
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Ichhabe damals die Probezeit nur bestanden weil ich in der Theorie so gut war. Praktisch war ich schlecht und habe auch nur eine miese Beurteilung bekommen. Also was ich damit sagen will, lernen ist sehr wichtig. Denn oftmals könnt ihr durch gute schulische Leistungen den Kopf noch aus der Schlimge ziehen...
 

Jessi

Junior-Mitglied
Registriert
27.02.2005
Beiträge
41
Beruf
Krankenschwester,Fachweiterbildung Palliative Nurse
Akt. Einsatzbereich
Palliativstation
Hi,
danke für deine Antwort. Ich lerne sehr viel, aber in den Klausuren bin ich mir immer unsicher was ich antworten soll. Das ist echt kein Scherz!Meine Kollegen sagen oft, ich soll mal lockerer an die Sache ran gehen, aber das hilft auch nicht sehr viel.Naja, ich hoffe ich ich bestehe und überstehe dies!

Liebe Grüsse........
 

Mellimaus

Poweruser
Registriert
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Manchmal ist es einfach besser wenn man mal aus dem Bauch heraus entscheidet. Der erste Gedanke ist oftmal auch der beste, das gilt auch oder gerade für Klausuren...
 

Zickchen-Pia

Junior-Mitglied
Registriert
09.05.2005
Beiträge
43
Ort
Hessen
Also ich habe für die Probezeitprüfung und Zwischenprüfung nicht gelernt, zum Glück habe ichs geschafft :-)

Aber mit der Zeit wird es immer mehr und dann kann man schon raten immer gleich zu lernen obwohl ja die Noten keine so wichtige Rolle im Examen spielen....
Aber was man vor dem Examen alles kann muss man nicht mehr lernen.....
Diese Einsicht ist mir auch jetzt erst gekommen, aber zum Glück habe ich bei der schriftlichen Prüfung nen sehr gutes Gefühl.... war echt einfach....

Die mündliche schaffe ich auch, keine Frage und dann in knapp 2 Wochen als Schwester wird mich das dann gar nicht mehr interessieren!
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!