Probehalbjahr nicht bestanden wegen Durchschnitt 2,2: ist das gerechtfertigt?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von MartinSDL, 03.09.2009.

  1. MartinSDL

    MartinSDL Newbie

    Registriert seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits-/ Krankenpfleger
    Ort:
    Stendal
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie Hämatologie
    Funktion:
    Azubi
    Hallo liebe KpS/ApS
    leider hab ich gestern meine probezeit nicht bestanden sowie der größte teil aus unseren Kurs (8/20) mussten mit mir gehen
    viele Beurteilungen die WIR bekommen haben sind unter aller Sau einige auszüge
    "Ich schätze Sie nich als 18 ein sondern als kleines Verzogenes 14 Baby" gesprochen von unserer Dozentin
    oder mein Beispiel
    "Ihr NOTENDURCHSCHNITT von 2,2 reicht in diesem Beruf nicht aus, desweiteren Kommunizieren Sie laut unserer Angaben zu wenig mit Pat. deshalb verabschieden Wir uns jetzt von Ihnen" ich find das eine frechheit zu mal es uns so vorkommt als wenn es nur nach Gesichtern geht bsp.: einer aus meinen Alten Kurs jetzt... Hat alle Blockklausuren mit 5 geschrieben sein notendurchschnitt ist 3.6!!!!!! Ich betone 3.6 !!!!!!!!!! Machts klick nur weil er meiner meinung nach so ein möchte gern Sunnyboy ist und anscheint in dieses Bild passt... Kann mir ma einer Sagen ob dies Gerechtfertig ist oder ob wer solche Erfahrungen gemacht hat...
    und zu meinen Beispiel mit zu wenig mit Patienten reden :knabber: So ein Schwachsinn hab ich noch nie gehört Ich bin der offenste den ich kenne und alle Pat. haben sich bei mir für die Pflege freudig bedankt aber naja...
     
  2. Stempi91

    Stempi91 Newbie

    Registriert seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Kinderkrankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    bis jetzt noch nichts^^
    oooha was is das denn bitte? also sorry ein notendurchschnitt von 2,2 is doch super..versteh ich echt nicht vorallem nich die beurteilungen Oo

    wie war das gemeint mit den 18 und 14?? dass die euch nich als 18-jährige sondern als 14.jährige halten vom verhalten oder wie jetzt?

    krass!! auf meiner schule wurd gesagt dass man einen schnitt bis 4,0 haben kann um durch die probezeit zu kommen...

    würd ich ma iwie gegen vorgehen
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Dagegen kann man nicht wirklich vorgehen. In der Probezeit darf man ohne Begründung kündigen und gekündigt werden.

    Wer 8 von 20 Leuten als "größten Teil des Kurses" bezeichnet, hat in Mathe hoffentlich keine 2,2 mehr.

    Allerdings ist die Rate von 40% recht heftig.
     
  4. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
    Lieber Martin!

    Das tut mir leid für Dich.
    Aber machen kannst Du dagegen leider nichts.
    Meine Tochter hatte dasselbe Problem mit einem Notendurchschnitt von 1,2 in der Krankenpflegeschule und mußte aufhören. Sie wäre damals mit Leib und Seele gerne Krankenschwester geworden. Sie macht alles was sie sich aussucht sehr leidenschaftlich und kniet sich in ihre Aufgaben richtiggehend rein. Deren Problem war, daß sie schon mal ihre Meinung gesagt hat und eine ganz gefürchtete Station in der Probezeit bekam auf der so manche Schwester, die ich kenne als Schülerin heulend nachhause kam. Sie hatte auf dieser Station damals sogar Probleme bekommen, weil sie einer Frau, die erbrochen hatte nach dem Erbrechen einen Becher Wasser gereicht hatte um ihren Mund auszuspülen. Da hieß es dann: " Sowas machen wir hier nicht, das brauchen die Patienten nicht. Führ hier mal keine neuen Moden ein." Meine Tochter hatte damals wohl gesagt, daß sie sich das auf keinen Fall abgewöhnen lassen werde und schwupps war sie " unten " durch. ( "nicht Teamfähig" lautete die Begründung.)
    Sie mußte damals gehen. Sei aber bitte nicht traurig, denn zumeist enden solche Dinge doch noch positiv für einen selbst, vielleicht nicht in der Krankenpflege, aber meine Tochter ging zum Beispiel damals zur Bundeswehr und ist dort zur Pilotin ausgebildet worden. Sie war damals auch zu " dumm" um Krankenschwester zu werden.- Heute fliegt sie Kampfhubschrauber und ist zur Zeit in Frankreich um sich auf den Tiger vorzubereiten. Dazu war sie nicht zu dumm und ihre Teamfähigkeit an der es ihr mangelte reicht zumindestens dafür aus, daß sie ihre Kameraden bei einem Angriff aus einem Hinterhalt befreien würde . Deshalb wurden die Tiger nämlich von der Bundesregierung angeschafft. Man erhält wirklich sehr " qualifizierte " Beurteilungen von einigen Leuten in der Krankenpflege. Man braucht meine Tochter nur anzusehen und die Stationsleitung ebenfalls, dann weiß man woher der Wind wehte. Meine Tochter modelte damals bei einer der größten Fotoagenturen in Deutschland und die Stationsleitung war eine recht unansehnliche Frau mittleren Alters. So ist das Leben leider manchmal.- Nicht alles was einem so passiert ist gerecht und das können wir leider nicht immer ändern, sondern wir müssen es hinnehmen und dann einen anderen Weg für uns suchen. Dabei wünsche ich Dir alles Gute und viel Glück. Sicherlich wirst Du wenn Du den Schock verkraftet hast in einiger Zeit ähnlich denken, wenn Du einen neuen Weg beschritten hast.
    Liebste Grüße Fearn
     
    Sabrina2127 gefällt das.
  5. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    als "ehrenamtlicher Richter" kann ich in solchen Fällen nur unseren alten Leitspruch zitieren:

    "vor Gericht gibt es Recht und keine Gerechtigkeit!"

    Rechtlich kann hier leider (wegen Probezeit) wenig unternommen werden, gerecht ist dies natürlich nicht.

    Gruß

    medsonet.1
     
  6. DieBec

    DieBec Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    RLP
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesiologische ICU
    Bei uns war es in der Probezeit so, dass man vom Notendurchschnitt her mindestens eine 3,0 brauchte. Aber wie schon oben öfter erwähnt, es kommt nicht nur auf die Noten an, wenn sie einen Begründung suchen, dann finden sie meistens auch eine...
     
  7. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    in der Probezeit brauchen die nicht mal eine.
     
  8. MartinSDL

    MartinSDL Newbie

    Registriert seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits-/ Krankenpfleger
    Ort:
    Stendal
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie Hämatologie
    Funktion:
    Azubi
    Hey...
    Dankeschön für eure antworten möchte noch einiges dazu hinzufügen
    @claudi: die 8 von 20 leuten wurden von mir so gemeint das es der größte teil von uns war die gehen mussten jetzt bzw eben hab ich erfahren das noch 2 selbstständig gegangen sind....
    und zu den andern Beiträgen mir kommt es auch so vor das man nichts sagen darf aber ich muss dazu sagen es ging mir nur um das wohl der patienten und da sag ich dann auch ma was
    man weiß ja wie verbittert manche krankenschwestern sind aber das man jungen menschen so diesen beruf versauen kann hätte ich echt nie gedacht...
    vllt weiß ja jemand wo man sich noch bewerben kann weil arbeitslos möchte ich echt nich bleiben
     
  9. DieBec

    DieBec Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    RLP
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesiologische ICU
    Ich bin auch jemand, der den Mund aufmacht wenns ans Patientenwohl geht, hätte dafür in den Beurteilungen auch ne 5 in Kauf genommen (was aber trotzdem nie passiert ist), aber in der Probezeit muss man eben einfach mal die Zähne zusammenbeißen... So schwer es auch fallen mag. Wir wurden damals von den anderen Kursen vorgewarnt.
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Als Erstes solltest du dich bei der ARGE arbeitssuchend melden.

    Versuche einen klaren Kopf zu bekommen. Es gibt in D nicht nur eine einzige Krankenpflegeschule.
    Welche Alternativen gibt es für dich?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  11. MartinSDL

    MartinSDL Newbie

    Registriert seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits-/ Krankenpfleger
    Ort:
    Stendal
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie Hämatologie
    Funktion:
    Azubi
    huhu also
    ich hab ja schon eine lehre abgeschlossen (als koch) aber möcht ich in zukunft auch nich mehr ausüben... weitere alternaiven naja ich sag ma sozialwesen soll es bleiben weil ich einfach sehr gut mit menschen umgehen kann...
    und mit den zusammenbeißen
    wurde uns auch gesagt aber so schwer es einen auch manchmal fällt du hast recht... hab mich auch nich beschwert oder sonst was... ich glaub es bleibt einfach nur ein rätsel und meine these von "wir sortieren" nach gesichtern aus bleibt bestehen und bestätigt sich immer mehr
     
  12. Nicky1982

    Nicky1982 Newbie

    Registriert seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Huhu

    Das tut mir wirklich leid aber kann es bei meiner Cousine nur bestätigen, der das selbe passierte.

    Wollt ihr den Grund wissen?
    Es gibt Förderungen vom Staat, wenn man eine gewissen Anzahl an Auszubildenen einstellt. Pro Schüler eine kleine Geldsumme. NIEMAND prüft, ob diese Auszubildenden IMMER noch nach einem Jahr in der Einrichtung sind. D.h. einfach mal schnell die Förderung kassieren, aber dann wenig ausgeben. D.h. Personalentlassung. Welches personal? die die noch Probezeit haben. Welche wehren sich nicht? Schüler ^^ :evil1:

    Wegen dieser Beurteilung, du wärst als 14 jähriges Baby einzustufen würde ich mich an den Jugendauszubildenden Rat wenden. Solche Einschätzung sind nicht wirklich zulässig, weil es sollen dein Fertigkeiten beschrieben werden UND NICHT deine Person, wie sie dich sehen. Denn die meisten sehen Schüler EH als "Depp für alles" (entschuldige aber ich habs auch spüren müssen).

    Und du musst solche Beurteilungen IMMER unterschreiben. Eine nicht von dir unterschriebene Beurteilung ist demnach auch nicht mit dir besprochen worden. Von daher wäre dies auch nicht zulässig.

    Lass dir nicht alles gefallen und kriech nicht jeden in den Ars... nur weil du deien Probezeit bestehen willst. Es gibt Häuser, die schätzen Schüler, aber es gibt auch Häuser, in denen es Schwestern gibt, die vergessen haben dass sie selbst mal schüler waren. Denen habe ich grundsätzlich Furesis in den Kaffee :boxen: ^^ Und im nachhinein, als ich die Station verlies, sagte ich stets: man sollte Kaffe nie von Schülern kochen lassen ^^
     
  13. Crizzy

    Crizzy Stammgast

    Registriert seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GKP
    Ort:
    LA, Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Diabetologie, GastroEnterologie, Geriatrische Komplextherapie
    Die Sortierung nach "Gesicht" war/ist bei uns das Gleiche:
    ich war die ganzen 3 Jahre praktisch wie theoretisch immer bei den Besten dabei - und auf der "Empfehlungsliste" der Schule an den Arbeitgeber stand ich an allerletzter Stelle...

    Den Grund kann ich mir vorstellen - erfahren hab ich ihn nie..... :anmachen:

    Das Leben ist nunmal ungerecht..... Aber wenn Du wirklich den Beruf ausüben möchtest, bewerb Dich doch - wie narde schon sagte - an einer andren Schule?

    lg
     
  14. missedpig

    missedpig Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.06.2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Moin Moin!

    Ich bin geschockt über das was ich hier lesen muß! Bewegen sich Krankenpflegeschüler in einem rechtsfreien Raum? Gibt es keine Jugendauszubildendenvertretung....keinen Betriebsrat...keinen Ausbildungsvertrag????

    Zu meiner Ausbildung, (zugegeben, ist schon fast 20 Jahre her) brauchte man einen Durchschnitt von max. 4 schriftlich und praktisch um das Probehalbjahr zu bestehen.
    Damals gab es von den Stationen sowohl eine schriftliche Beurteilung, als auch Noten. Wenn eine Beurteilung nicht objektiv war mußte man sie, wie jedes fehlerhafte Arbeitszeugnis nicht unterschreiben.
    Würde mir sowas passieren, wäre ich am nächsten Tag beim Anwalt oder wenigstens bei der öffentlichen Rechtsauskunft!
    Korrigiert mich wenn ich mich irre aber leben wir in einer Bananenrepublik???
    Ist im Ausbildungsvertrag nicht genau festgelegt nach welchen Kriterien man das Probehalbjahr besteht??

    Lg Misse (die die Welt nicht mehr versteht)
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hi Misse,

    es heisst ja Probezeit, theoretisch muss der AG nichtmal Gründe angeben, warum er den Vertrag auflöst.

    Jede Schule macht es an anderen Kriterien fest.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  16. missedpig

    missedpig Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.06.2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Huhu Narde!

    Da hab ich ja wirklich großes Glück gehabt das es zu meiner AZUBI Zeit noch anders lief, sonst hätte ich ganz sicher, trotz guter Noten, niemals meine Probezeit bestanden! Traurig, traurig wie das heute läuft.

    Lg Misse
     
  17. sigjun

    sigjun Gast

    Finde ich nicht ungewöhnlich.
    Bestes Theoretisches und praktisches Wissen sind das eine.
    Die Persönlichkeit desjenigen etwas anderes.
    Fehlendes Wissen kann vermittelt und angeeigent werden. Das Verhalten eines jeden Einzelnen ist bedeutend schwerer zu verändern.
    Auch wir nehmen lieber Frischexaminierte, die evtl. nicht die Top-Noten haben, aber dafür ausgezeichnete Softskills haben und damit in das bestehende Team passen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Probehalbjahr nicht bestanden Forum Datum
Probehalbjahr Ausbildungsinhalte 07.09.2003
News Martin Dichter: Unsere Pflegeausbildung lässt sich nicht in die Philippinen „outsourcen“ Pressebereich 09.11.2016
News Rothgang: Die Arbeitsbedingungen verbessern sich nicht Pressebereich 06.10.2016
Bewerbung, ich weiß nicht weiter! Adressen, Vergütung, Sonstiges 03.10.2016
News Demenz : Nichts geht ohne Angehörige Pressebereich 08.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.