Privatangelegenheiten in der DRK-Schwesternschaft

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von knox, 11.01.2007.

  1. knox

    knox Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor in eine DRK-Schwesternschaft einzutreten, weil ich viele Vorteile sehe. Allerdings warnte mich eine Kollegin davor die in einer ist, weil sie selbst schon einmal sehr große Probleme hatte, weil sich eine andere Schwester über sie wegen wirklich ausschließlicher Privatangelegenheiten beim Vorstand beschwert hat und dies weite Kreise gezogen hat. Habe ich als DRK-Schwester denn dem Verein auch Rechenschaftspflicht über mein Privatleben oder kann ich darauf bestehen das dieses nicht öffentlich "Verhandelt" wird? Denn wenn ich mich mit "HAut und Haar" verpflichten muß, nehme ich doch liebe Abstand davon, denn meine privaten Dinge gehen meinen Arbeitgeber ja wohl nichts an oder?
    Wer hat Erfahrungen damit oder kann mir einen Tipp geben was ich nun tun soll, denn in den Vorgesprächen zur Aufnahme klang ja alles recht gut bisher...
     
  2. Oldtimer

    Oldtimer Gast

    Hallo Knox,
    also ich denke, dass kann dir überall passieren, das hat mit dem DRK nichts zu tun.
    Ich habe auch beim DRK gelernt und kann mich nicht beschweren.
    :wink:
     
  3. venice

    venice Newbie

    Registriert seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Altenpflegerin,Pflegedienstleitung
    Ort:
    Teor (UD)
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Altenpflege
    Funktion:
    Pflegedienstleitung, Qualitätsbeauftragte
    Hallo, ich persönlich würde dir dringend abraten in die "Schwesternschaft" einzutreten. Denn damit gibst du deine Rechte als Arbeitnehmer ab. Du hast dann keinen Arbeitsvertrag mehr , sondern bist aktives Mitglied in der SchwesternSchaft, und somit hast du arbeitsrechtlich keine Ansprüche/Anrechte vor einem Arbeitsgericht wenn es zu Streitigkeiten kommt.
    Ich spreche aus Erfahrung.
    7 Jahre asl PDL in einem normalen Beschäftigungsverhältnis, wurde dann von der Gereraloberin immer wieder auf eine Mitgliedschaft gedrängt und stimmte dann letztendlich zu. Hier Hat man dann 1 Jahr Probezeit bis mann Mitglied ist. 8 Monate danach kam die sogenannte "Probezeit nicht bestanden " und ich war arbeitslos. Bin dann sofort zum Anwalt. Dieser konnte nichts machen, da kein Arbeitsvertrag mehr da war. Ich denke es war ein abgekartetes Spiel, denn meine Stelle wurde intern besetzt. Menschlich hat dies doch einen sehr getroffen.
    Also Finger weg!:!: :angry:

    Die ist bei der Schwesternschaft des BRK (Bayern passiert)

    Also vorsicht...
    Sind vielleicht nicht alle so aber es fehlt die rechtliche Grundlage um zu kündigen.
     
  4. gerri

    gerri Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Kassel
    holla,
    ich selbst bin auch in einer schwesternschaft mitglied.
    negativ: der mitgleidsbeitrag
    positiv: vergünstigungen bei versicherungen, quelle, handy- verträge etc. vermittlungen bei arbeitsplatzsuche in eine andre schwesternschaft..... und und und.
    private angelegenheiten haben selbstverständlich nichts mit der arbeit zu tun, wobei ich nicht weiss, um was es da bei deiner kollegin ging.
    allerdings kenne ich solche fälle aus unserem haus nicht.
    einen vertrag in dem sinne habe ich auch nicht. es gibt eine schriftliche arbeitsvereinbarung, die ich mir auch mitgeben lassen habe, wobei die das wohl merkwürdig fanden......
    habe aber noch nie probleme gehabt :-)

    grüsse gerri
     
  5. Ivanca

    Ivanca Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester,Pain Nurse
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Wiedereinsteiger
    Hallo ,

    ich bin jetz wirklich schon einige Jahre Krankenschwester, aber ich weiß nicht ,was eine"Schwesternschaft" ist und wofür eine Schwesternschaft gut ist.:emba:
    Die einzigen Schwestern die ich kenne, gehören einem Orden an(Hab bei ihnen gelernt, nu ja die wollten schon immer alles private wissen:D )

    Vielleicht seid ihr aber so nett und könnt mich ein wenig aufklären!:spopkorns:

    Liebe Grüße von
    Manu
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Guten Morgen Manu,

    schau mal hier:
    BRK-Schwesternschaft
    DRK-Schwesternschaft

    Die Schwesternschaft gibt es übrigens nicht nur beim Roten Kreuz, sondern auch bei Johanittern und Malthesern.


    Schönen Tag
    Narde
     
  7. Ivanca

    Ivanca Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester,Pain Nurse
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Wiedereinsteiger
    hallo Narde,

    danke für die Info!
    Aber für mich wär das glaub ich nichts. Einiges hört sich ja wirklich toll an,nach dem Motto -nie wieder arbeitslos, alles wird gut. Irgendwie beschleicht mich aber schon Skepsis ob da alles sooo toll ist, wie beschrieben.:deal: :zunge:

    Grüße von
    Manu
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Manu,
    ich glaube auch nicht, dass es etwas für mich wäre, ich bin und bleib halt eine "wilde" Schwester - frei nach Agnes Karll.

    Es muss jeder selber wissen, wo er landet, die Schwesternschaften haben sicher auch ihr Vorteile, aber ich bin und bleib nun mal gerne mein eigener "Herr"

    Liebe Grüsse
    Narde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Privatangelegenheiten Schwesternschaft Forum Datum
DRK Bonn (Schwesternschaft) Adressen, Vergütung, Sonstiges 05.08.2015
News DRK-Schwesternschaft: Streit ums Geld Pressebereich 26.05.2015
Wechsel innerhalb der DRK-Schwesternschaft möglich? Ausbildungsinhalte 15.12.2014
Macht hier jemand gerade die Ausbildung im Dritten Orden oder bei der Schwesternschaft? Adressen, Vergütung, Sonstiges 10.06.2013
DRK Schwesternschaft Lübeck Adressen, Vergütung, Sonstiges 25.02.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.