News Praxisgebühr kann über Handy bezahlt werden

Admin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
1.040
Standort
Frankfurt am Main
[19.12.2003] Haben ab 2. Januar 2004 Kassenpatienten keine zehn Euro in der Tasche, wohl aber ein Handy, können Ärzte die Praxisgebühr auch darüber kassieren.

*(Defekter) Link entfernt*
 

Loni

Junior-Mitglied
Mitglied seit
01.12.2003
Beiträge
73
Alter
37
Standort
Freital
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
stationäre Altenpflege
Funktion
Pflegefachkraft / Hygienebeauftragte
*lol*. Dann müsste man ja jedesmal 2,80 Euro draufzahlen. Da hab ich dann doch lieber nen 10 Euro Schein dabei. ;)
 

MatthiasB

Newbie
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
2
Hallo an alle.
Da ich eigentlich vergebens nach einem Forenbereich Notaufnahme gesucht habe poste ich einfach mal hier mit hinein.
Jetzt leben wir bereits ein halbes Monat mit der Praxisgebühr und mich würde einfach mal so interessieren wie es anderen damit geht bzw. wie es in eurer Klinik gelöst ist.
Da ich die letzten Wochen nichts mehr anderes höre glaub ich, gibt es fast keine Lücke mehr die nicht bekannt ist. (oder es ensteht immer mehr Verwirrung!)
Aber inzwischen habe ich das Bedürfnis mal die Lösungen anderer Häuser zu erfahren, da die Aufgaben der Pflege in der Notaufnahme und Ambulanz bald die einer Verwaltungsfachkraft werden.
Da wir eine Notaufnahme mit Notfallambulanz sind, müssen wir demnach bei jeder ambulanten Behandlung die 10 € an die Kassenärztliche Vereinigung abtreten.
Zu den öffnungszeiten der Fachsekretariate ist das ja noch ok, aber danach bekommt jeder Patient (der die PG zahlen muss) ein Infoblatt, und eine Rechnung die er dann Bar (Zu den öffnungszeiten der Kasse) oder überweisen kann. (In der Notaufnahme ist Bar Cash nicht möglich da sich jeder Bandit freuen würde!)
Viele Ausnahmen gibt es dann bei Überweisungen, weiterleiten an andere Fachärzte, Patienten vom niedergelassenen Notdienst, Wiederkehrer die bereits bezahlt haben etc....
Wie handhabt ihr in anderen Notaufnahmen dieses Thema?

P.S.:Ein Forenabschitt zum Erfahrungsaustausch für Notaufnahmepersonal wäre echt toll!

Grüße
 

Beth

Newbie
Mitglied seit
29.12.2003
Beiträge
6
Hallo MathiasB!

Bei uns in der Ambulanz kassieren die Schwestern die Praxisgebür und schließen in eine Kasse mit zugehörigem Patientennachweis. Diese Quittung wird immer in vierfacher Ausführung ausgefüllt und eine dem Patienten mitgegeben. Eine kommt mit in die Kasse, eine wird abgeheftet und eine an die Notfallkarte getackert. Hat der Pat. keine 10 Euro dabei, bekommt er eine Zahlungserinnerung mit Kontonummer des Hauses mit. Damit Banditen keine Chance haben, schließen wir das Geld, wenn es zuviel wird, im Giftschrank ein. Wird es dort auch zu viel, kommt es zur Verwaltung und wir sind es los! :wink:

Aber insgesammt ist das Ganze doch echt Geldmacherei! Da geht ein Patientt zuerst zum Hausarzt und bezahlt dort, kommt dann zu uns und bezahlt nochmal, zahlt außerdem im gleichen Quartal beim Zahnarzt, beim Gynäkologen und die ganzen Zuzahlungen in der Apotheke. Und es wird kein Unterschied zwischen Normalverdienern, Senioren, Studenten, Azubis oder anderen gemacht!!!! Wo ist das noch zu rechtfertigen? Die ganze Gesundheitsreform macht mich total krank und wütend!!! Und wir haben keine Möglichkeit uns zu wehren! :evil: Aber ich würde auch dazu gerne mal andere oder ähnliche Meinungen hören!

Liebe Grüße

Beth
 

MatthiasB

Newbie
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
2
Hallo Beth
Danke für deine Antwort; Eine Lästerecke über die Gesundheitsreform wäre nicht verkehrt! denn es tut echt gut! :wink:
Allgemein wäre mal Interessant in einem Notaufnahme/Ambulanzforum Meinungen anderer aus diesem Bereich zu erfahren.
Nach nun fast 2 Monaten Krankenkassenreform, haben wir in unserem Haus alles einigermaßen so hingebracht dass ohne mehrarbeit alles über die EDV aubläuft. Zumingest aus Sicht eines Vollzeit Beschäftigten!!!
Allgenein habe ich aus den Unterschiedlichsten Bereichen Klagen über die Gesundheitsreform gehört und irgend haben wir alle doch noch die Hoffnung dass dieses Praxisgebühr wieder abgeschafft wird, bzw zuminderst abgewandelt wird!
Denn immerhin sollte doch wenigstens noch in der Akutversorgung das Gefühl haben ohne wenn und Aber behandelt werden zu können. Und Meiner Meinung scheuen die Pateinenten den Besuch in der Notfallambulanz und warten mit einer Verletzung so lange bis nichts mehr geht und eine längere, kostenintensivere Behandlung folgen muss.
Unser Durchlauf in der Ambulanz ist im Januar um etwa 10% gesunken. Mal sehn wie die anderen Monate werden!

Also vielleicht schreiben auch noch ein paar andere Kollegen.

Mfg.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!