Praxisbesuch und Vitalzeichenkontrolle

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Rafaela, 10.12.2014.

  1. Rafaela

    Rafaela Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich bin im 1. Lehrjahr und morgen werde ich auf Station zum Thema VZK geprüft. Mein Patient hat Vorhofflimmern und eine arrythmischen Puls.
    Könnt ihr mir Tipps geben, was ich bei der Messung von Blutdruck und Puls beachten soll? Was und wie schreibe ich alles in die Kurve?
    Ich bin noch ziemlich unerfahren und freue mich über eure Antworten.

    LG
     
  2. cinzano

    cinzano Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.10.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hast du keine Anleitung vom Mentor wie du das in die Kurve eintragen musst?
    Bei uns wird der RR rot eingeschrieben und der Puls bekommt einen Rotenverlaufsstrich und bei der Temp. einen blauen.
    Ihr solltet dazu auch die Theorie vorher besprochen haben sonst würden die das ja nicht Prüfen.
    Du merkst das ja auch ob der Puls normal schlägt oder nicht. Beachten musst du da eig nichts wirklich außer den Puls auszählen ( 1min).
     
  3. Rafaela

    Rafaela Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Doch, das weiß ich schon, wo ich die Werte eintragen muss. Ich meinte eher, ob ich das Vorhofflimmern und die Arrythmie in der Kurve kennzeichnen muss (und wenn ja, wie), obwohl das Problem bekannt ist. Also etwa hinter den Puls schreiben "arrythmisch VHF" oder so. Oder einen Hinweis in den Pflegebericht schreiben?
     
  4. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    "arhythmisch" kannst Du gerne schreiben. "VHF" schreibst Du nicht.
    Die Diagnose können wir beide nicht stellen.
    Zu Eurer Kurve gibt es garantiert eine "Legende"-eine Zeichenerklärung.
    Es ist Dir niemand böse, wenn Du Dir diese geben lässt, um korrekt zu
    dokumentieren. Man muss nicht alles wissen, nur wissen, wo es steht.

    Ach ja,
    beim Blutdruckmessen mit der freien Hand den Puls am Handgelenk
    kontrollieren. - An dem Arm wo Du misst.
    Wenn gehörtes und gefühltes Ergebnis ungefähr übereinstimmen,
    hast Du einen exakten systolischen Wert.
    Fehlerquellen gibts halt genug - aber das ist ein anderes Thema.
     
  5. Fena

    Fena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.12.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin (ab dem 1.10.14)
    frag doch mal die praxisanleiter wegen dem eintragen, sowas unterscheidet sich manchmal auch ein wenig von krankenhaus zu krankenhaus. finds aber allg bissl seltsam das sie dir da noch nichts dazu gesagt haben wenn du morgen schon prüfung hast
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Worauf wird dein PA beim Blutdruckmessen ggf. achten... https://books.google.de/books?id=QZ...&q=blutdruck messen händedesinfektion&f=false

    Was sollte man zum Pulsen wissen ... Pulsmessung ? PflegeWiki

    Ein bisschen Theroriewissen macht sich allgemein gut...
    https://books.google.de/books?id=0F...#v=onepage&q=puls standard arrhythmie&f=false

    Blutdruck ? PflegeWiki

    Wo und wie dokumentierst du eigentlich sonst die von dir erhobenen Werte? Du hast doch sicher einen Hefter, in dem die Anleitung auf Station dokumentiert wurde. Wenn du bisher noch nie was in die Kurve geschrieben hast, dann kann diese Fähigkeit auch nicht abgeprüft werden.

    Elisabeth
     
  7. Rafaela

    Rafaela Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank an alle, hat gut geklappt bei der Prüfung! :wink:

    Ich wusste schon, wo ich die Werte hinschreiben muss. Aber ich habe mich gefragt, ob ich die Unregelmäßigkeiten auch irgendwo vermerken soll. War aber zum Glück nicht nötig.
     
  8. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Ich krame diesen Thread mal hervor um keinen neuen eröffnen zu müssen.
    Ich mache bald praktisches Examen und habe eine Frage zum RR messen.
    Obwohl tausendmal gemacht bin, ich mir jetzt peinlicherweise unsicher, ob ich es "schulisch richtig" mache.

    Meine Durchführung:
    - Blutdruckmanschette luftleer um den nackten Arm befestigen, wenn nötig einengende Kleidung entfernen
    -Rädchen zudrehen
    -Stethoskop "halb" und die Manschette klemmen
    - Radialispuls tasten und aufpumpen bis dieser nicht mehr tastbar ist plus 30 mmHg
    - Rädchen öffnen und langsam Luft ablassen

    Darf man das Stethoskop "offiziell" unter die Manschette klemmen oder nicht?

    lg
     
  9. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Bei uns dürfen wir das Stethoskop nicht unter die Manschette klemmen.
    Wie es bei dir ist müsstest Du mal bei deinen Praxisanleitern erfragen.Oder in der Schule.Die sollten es dir beantworten können.
     
  10. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Ich habe keine Schule mehr vor dem Examen. Ich finde halt widersprüchliches in meinen Büchern.
    Ich messe wie oben beschrieben und habe es auch ein paar Mal mit der (augenscheinlich) "richtigen" Methoder gegenkontrolliert. Das Ergebnis war i.d.R. das selber, bzw. minimale Abweichungen von z.B. 3 mmHg.
     
  11. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Aber du hast doch Praxisanleiter im Haus...die kannst doch fragen.Was in den Büchern steht ist zweitrangig...zumindest bei uns ist es so dass die sehen wollen wie die Lehrer es uns beigebracht haben, eben weil in Büchern immer wieder widersprüchliche Aussagen zu finden sind :wink:
     
  12. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Mach´Dich nicht kirre !
    Solange der Patient überlebt, und der Arm noch d´ran ist...
    Argumente :
    Stethoskop drunter - Hand frei für palpatorische Kontrolle des Radialispulses.
    Stethoskop daneben - Unverfälschtes Ergebnis und keine Gefahr der Druckschädigung.
    Ergo :
    Situationsabhängig, solange Du es begründen kannst und niemanden umbringst.
    Cool down !
     
    #12 Elfriede, 07.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2016
  13. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Hallo

    Ich habe halt meinem ersten Standort Punkte abgezogen bekommen, weil ich den Radialispuls nicht getastet habe. Das ist ja eigentlich kein Fehler und mein Ergebnis war richtig.
     
  14. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Hey !
    Wie wäre es denn mit aktivierender Pflege ?
    Hast Du eine Hand zu wenig, nehme doch die des Patienten :
    "Halten Sie doch bitte mal hier fest."

    Nur mal praktisch gedacht.
     
  15. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Das Stethoskop? Wenn derjenige es nicht richtig hält, hört man doch nichts. Ich werde morgen mal die Kollegen fragen.
     
  16. Heike3876

    Heike3876 Newbie

    Registriert seit:
    18.08.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Mit dem Stethoskop musst du schon ein bisschen Übung haben.
    Wenn du es nicht richtig hältst wirst du absolut nichts hören
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Praxisbesuch Vitalzeichenkontrolle Forum Datum
Praxisbesuch Aktivierung Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 22.04.2013
Benotung Praxisbesuch Adressen, Vergütung, Sonstiges 24.10.2011
Praxisbesuch - Wie Mundpflege? Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 03.10.2011
Aktivierungseinheit für Praxisbesuch Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 21.11.2010
Praxisbesuch Ausbildungsinhalte 29.11.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.