Praxisanleitung aufgegeben!

Dieses Thema im Forum "Praxisanleiter und Mentoren" wurde erstellt von azu-bine, 13.02.2009.

  1. azu-bine

    azu-bine Gast

    Am Montag werde ich offiziell meine Arbeit als Praxisanleitung niederlegen.

    Es ist mir nicht mehr möglich, in unserem Haus, die Auszubildenden optimal zu begleiten.
    Es ist mir nicht mehr möglich, die Auszubildenden vor Ausbeutung und ungerechter „Anmache“ zu schützen.
    Es ist mir nicht mehr möglich, meine Kollegen davon zu überzeugen, das Auszubildende keine Fachkräfte mit jahrelanger Erfahrung sind und das Recht haben, Fehler zu machen oder etwas zu vergessen, um daraus zu lernen.

    Nach 8 Jahren bin ich müde, und ausgebrannt, um weiter zu kämpfen.
    Wenn meine Leitung, meinen Abschied als Praxisanleitung nicht akzeptiert,
    werde ich das Haus verlassen.
     
  2. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    ich finde das sehr schade, aber kann Dich verstehen und Deine Entscheidung respektieren.
    Die Arbeit der Praxisanleiter ist wichtig, doch wird leider oft "an allen Ecken und Enden" an den Personen "gezerrt"... mit der Folge, dass ehemals motivierte Leute wie Du frustriert aufgeben.

    Alles Gute für Dich.
     
  3. cobra

    cobra Newbie

    Registriert seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo azu-bine,

    wirklich schade für deine azubis, aber ich kann es verstehen. Auch wir sind ständig dabei unseren Kollegen klar zu machen, dass wir es mit Berufsanfängern zu tun haben und nicht mit ausgebildeten Kräften, die voll einsetzbar sind.

    Alles Gute für dich!
    cobra
     
  4. dieter70

    dieter70 Gast

    Hallo Azu-bine!

    Meine volle Solidarität für dich!

    Ich weiss ja nicht, wie die Angelegenheit bei dir aussieht, aber ich habe im Haus die Weiterbildung zum Praxisanleiter gemacht, und mich dafür ein Jahr verpflichtet. Eine weitere rechtliche Regelung gab es nicht, wie zum Beispiel mehr Gehalt oder Extra-Zeit für Anleitungen.

    Meinem Haus würde es sicher nicht gefallen, wenn ich aus Protest mein "Ehrenamt" Praxisanleiter niederlegen würde. Aber sie könnten sicherlich auch nichts dagegen unternehmen. Um vielleicht deine Stelle nicht einfach so aufgeben zu müssen, würde ich mich vielleicht ein Stündchen mit einer Vertrauensperson aus deinem Betriebsrat zusammensetzen. Ich denke auch, dass die Schule über deinen Unmut bescheid wissen müsste.

    In meiner (sehr kleinen) Abteilung (7 Leute auf dem Dienstplan) gibt es keine Schüler-Anfeindungen. Wir betrachten Schüler als Gäste, die viel Informationen und Fähigkeiten mitnehmen, wenn sie gehen. Sie werden bestimmt nicht hofiert, aber der Umgang ist respektvoll und auf Augenhöhe mit dem Bewusstsein, dass sie erst dabei sind die Kompetenzen zu entwickeln, die sie brauchen.

    Ich spreche da eher von einem großen Glück auf meiner Seite, denn bei dir geht es offenbar um KollegInnen, die noch immer glauben, Schüler müssten den ganzen Tag Rollstühle und Nachtschränkchen putzen. Um so eine Grundeinstellung rauszukriegen, braucht es viel Geduld und Gespräch.

    Wenn die Luft noch nicht komplett bei dir raus ist, hol dir Hilfe dazu und entwickele ein Konzept zur Veränderung des Schülerbildes auf deiner Station.

    Gruß D70
     
  5. N-e-d-d-y

    N-e-d-d-y Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheit- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchir. Ambulanz
    Wir Schüler benötigen viel mehr Schwestern und Pfleger in Deutschland die so viel wert auf unsere Ausbildung und die Zukunft von den Schülern, der Klinik und der Pflege nehmen wie du!
     
  6. Praxisanleiter

    Praxisanleiter Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Anästhesie & Intensiv
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Notaufnahme
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Schade, daß Du Dich zu diesem Schritt entschlossen hast, aber irgendwie auch nachvollziehbar.

    Ich merke selbst jeden Tag wie schwer es ist, zwischen den Stühlen zu stehen. Auf der einen Seite die Kollegen und Azubis, auf der anderen Seite die Leitung. Allen will man es recht machen, jedem will man gerecht werden und man erntet dennoch oft Spott und Unverständnis.

    Trotzdem - alles Gute weiterhin!
     
  7. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Ich finde die Wahrheit ist irgendwo in der Mitte. Ich brauche Anleitung, aber auch das Gefühl für etwas verantwortlich zu sein. Und die Schüler tragen genauso Verantwortung für eigenen Lernprozess. Und siehe da, es funktioniert. Man kann von jedem was lernen. Entweder wie man es machen sollte oder wie man es nicht machen sollte. Als "Vollkraft" angerechnet zu werden hat den Vorteil, dass ich schauen muss wie ich mit Aufgaben zu recht komme und zu überlegen wo ich mir Unterstützung holen sollte.

    Ich glaube Azubis brauchen einfach eine feste Ansprechperson. Einen Ort wo sie ihre Zweifel und Sorgen aus****en können.

    Ich finde es wirklich schade, dass es dafür meistens keine Zeit gibt.
    Halt die Ohren steif!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Praxisanleitung aufgegeben Forum Datum
Bewertung Praxisanleitung durch Schüler Praxisanleiter und Mentoren 12.01.2016
8-stündige Praxisanleitung Praxisanleiter und Mentoren 21.07.2013
Mindestanzahl an Praxisanleitungen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 30.06.2013
Zusatzbezahlung für Praxisanleitung Praxisanleiter und Mentoren 12.03.2013
Formulare für die Praxisanleitung gesucht Ausbildungsvoraussetzungen 30.12.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.