Praxisanleiter

Psycho

Junior-Mitglied
Registriert
26.02.2005
Beiträge
56
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Student
Hi,

beginne demnächst eine Qualifikation zum Praxisanleiter. Das Gute ist unser Haus stellt uns dafür frei und trägt die Kosten dieses Lehrgangs. Was besseres konnte mir nicht passieren.
Weiss jemand ob die finanziellen einbußen groß sind, denn man bekommt ja keine Schichtzulage mehr.

Danke
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.891
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Psycho,
ist das ein Vollzeit-Schulungsangebot? Die meisten laufen eigentlich eher berufsbegleitend mit einzelnen Blockwochen.
Schichtzulage bekommst du natürlich nur, wenn du die entsprechenden Dienste auch tust, allerdings lässt sich das wohl auch irgendwie arrangieren.
 

Cyan

Junior-Mitglied
Registriert
22.07.2004
Beiträge
68
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Psycho

Ich kann da Flexi nur zustimmen.Ein Kollege von mir macht auch seinen Praxisanleiter.
Hat dann auch Blockunterricht.Und dann nur kurze Blöcke.Das dann die Schichtzulage wegfällt ist dann nicht so dramatisch.
Die Schichtzulage ist eh mau....:-)
 

KSTina

Junior-Mitglied
Registriert
04.03.2005
Beiträge
31
Ort
Bayern
Hallo Psycho,
gratuliere zu dem tollen Angebot. Wenn du den PA vollzeit machst, dauert er ja nur 1-2 Monate oder (hab was von 200Std. gelesen)? Dann ist der Ausfall von Schichtzulagen bestimmt nicht so tragisch, das packst du schon. Kannst du mir sagen, was du für Voraussetzungen brauchst, und wo das ist? Möchte nämlich auch einen machen und finde nichts Passendes.
Schöne Grüße, Tina
 

Manegger

Stammgast
Registriert
23.08.2002
Beiträge
379
Beruf
Dipl. Pflegewirt
Hallo,
wenn zwischen den Blockunterrichten weiterhin Spät-Früh und Nachtdienste gemacht werden, kann es sicherlich bei ungünstigen Vorraussetzungen zu einbußen in der vollen Schichtzulage geben.
Allerdings ist dass kein muss. Es kann also durchaus sein, dass du die volle Schichtzulage weiterhin erhälst.
Es kommt letztlich auch darauf an, in welchem Zeitraum die 200h Theorie absolviert werden.
Für unser Kinikum bin ich im Moment nicht auf dem aktuellen Stand, aber man kann sich ja ausrechnen, dass 200h etwa 5 Wochen (= 5 Wochen à 40h) Unterricht entspricht.
Ich glaube es ist bei uns so, dass die PA 2x zwei Wochen Block haben und dann nochmal 1 Woche den Prüfung/vorbereitungsblock machen, das ganze innerhalb von ca 3 Monaten!
Gruß
Klaus
 

Tobias

Poweruser
Registriert
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
Hi,
ich habe eine Art Praxisanleiterausbildung letztes Jahr gemacht. Und da hatte ich von Mai bis Juni jeden Mo. und Die. Pädagogik und im Sept. bis Januar jeden Monat 3 Tage Psycho. Da habe ich keinerlei Einbußen gehabt, war ja relativ gut verteilt! Und wenn ich mal die Nächte nicht geschafft habe, ohne die 30€ Brutto Wechselschichtzulage bin ich ganz gut zurecht gekommen :P:P

LG Tobias
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!