Praxisanleiter ablehnen

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Nike85, 26.08.2009.

  1. Nike85

    Nike85 Newbie

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo!

    Ich habe eine Frage: Ist es möglich als Schüler einen Praxisanleiter (nicht die Praxisanleitung) abzulehnen?
    Ich frage das nicht, weil es mich einfach nur interessieren könnte, sondern aus folgendem Grund:

    Bei uns im KH arbeitet eine freigestellte Praxisanleiterin, die 99% den Schülern aus allen Kursen durch verschiedene Dinge negativ auffällt.
    Da wären 1) sie macht sich Notizen von persönlichen Dingen der Schüler (Gewichtsverlauf, ob jemand "komische" Haare hat, ob jemand (ihrer Meinung nach) psychologische/psychiatrische Hilfe braucht und vielleicht essgestört ist usw...:eek1:

    Aber das ist nicht alles: Sie geht hin und redet bei Schülern über andere Schüler, was z.B. praktische Prüfungen angeht oder auch private Dinge.:eek1:

    Auch fachlich hat sie nicht wirklich was drauf: Bei vielen Fragen, bekommt man nur zur Antwort, "das muss ich nachlesen"... oder man bekommt gar keine.
    Wenn sie denn antwortet, und man es sich noch mal nachliest oder andere Schwestern vom Fach fragt, ist die Antwort meistens falsch. :gruebel:
    Überhaupt ist sie bei den Schwestern im Haus schon sehr verschrien, weil sie nichts drauf hat.

    Ich könnte noch mehr über sie schreiben, aber das würde jetzt den Rahmen sprengen. :-)

    Ich habe bald wieder PA mit ihr und wenn ich daran denke, wird mir schlecht. Es ist nicht so, dass ich ihr private Dinge erzähle, sondern sie sich (in meinem Fall) Dinge aus der Nase zieht (Ich sei essgestört).
    Deswegen meine Frage.

    P.S. Ich war schon beim Betriebsrat, aber das hat auch nicht wirklich geholfen :cry:
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    ist es die einzige PA des Hauses? Wenn ja, sehe ich da ein Problem für dich.

    Schönen Abend
    Narde
     
  3. Nike85

    Nike85 Newbie

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    nähe Köln
    Nein, um Gottes Willen, sie ist nicht die einzige PA im Haus. :-) Es gibt insgesamt, ich bin mir gerade nicht sicher 2 oder 3 Freigestellte und dann halt auf anderen Stationen feste PA's
     
  4. intensivotter

    intensivotter Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Mmh,
    hast du schon versucht mit der Schule über dieses Problem gesprochen?
    Und, wäre es nicht möglich eine andere PA zu bekommen?
     
  5. Nike85

    Nike85 Newbie

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    nähe Köln
    Das ist das Problem: Wir haben ne neue Schulleitung bekommen und ich habe mal mitbekommen wie sich diese PA da ganz schön einschleimt. Die würden mir/ anderen Schülern kein Wort glauben... :cry:
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Jaja, der Nachbar leiht mir bestimmt keinen Hammer :knockin:

    Wie willst Du eine Praxisanleiterin ablehnen, wenn Du Dich nicht an die Schule wenden möchtest?
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Also, wenn ich einen Hammer hätte, ich würde ihn schon verleihen...:mrgreen:

    Wie willst du die PA ablehnen, wenn du es nicht in der Schule besprichst?
    Morgens hingehen und sagen, ne, mit dir nicht?
     
  8. Nike85

    Nike85 Newbie

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    nähe Köln
    Meine Frage ist ja, ob es grundsätzlich möglich ist...

    Zur Schule muss ich ja gehen, so oder so.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wenn du passende Argumente hast, ist es sicher möglich.

    Was zählt sind Fakten. Das ganze ohne Emotionen und Anschuldigungen vortragen, dann sollte es möglich sein. Deine Argumente gegen die PA sollten sich auf deine Erfahrungen beziehen und nicht auf "hören-sagen"

    Was garnicht geht ist einfach nur sagen, ne die mag ich nicht.

    Viel Glück
    Narde
     
  10. andrea1505

    andrea1505 Newbie

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    krankenschwester
    Ort:
    westerwald
    Akt. Einsatzbereich:
    stationäre altenpflege
    Funktion:
    praxisanleiter
    Hallo Nike,
    da ich selber Praxisanleiter bin (allerdings im Altenheim), interessiert mich dieses Thema.
    Meine Schüler habe ich von Anfang an gebeten, wenn etwas nicht in Ordnung ist, egal was auch immer, bitte erst zu mir kommen und ansprechen.
    Sollte es dann Probleme in der Kommunikation geben, kann immer noch ein dritter z.B. die Schule hinzu gezogen werden.
    Es ist als PA auch nicht immer leicht und es heißt nicht, das ich alles wissen muss.Es muss also auch mir zugestanden werden, das ich das Ein oder andere erstmal nachlese um Fehlinformationen auszuschließen.
    Eine weise Dozentin sagte mir mal " Du musst nicht alles wissen, aber Du musst wissen wo es steht"
    Daher meine Empfehlung- sprich die PA erstmal selbst an, schlimmer kann es ja nicht werden, oder ?:-)

    Ob die PA gewechselt werden kann, ist vom Haus abhängig, bei uns gibt es die Möglichkeit.
     
    #10 andrea1505, 29.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2009
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Praxisanleiter ablehnen Forum Datum
Was kann ich meine Praxisanleiter vor Beginn meines ersten Einsatzes fragen? Ausbildungsinhalte 03.05.2016
Praxisanleiter vor und nach Änderung des Krankenpflegegesetzes Praxisanleiter und Mentoren 01.04.2016
Amt als Praxisanleiter niederlegen: Vorgehen bei "Kündigung"? Praxisanleiter und Mentoren 10.11.2015
Fernweiterbildung Praxisanleiter Praxisanleiter und Mentoren 10.10.2015
Ist Praxisanleiter das richtige? Praxisanleiter und Mentoren 24.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.