Praktisches Examen steht an, benötige kleine Tipps

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von Dreaming, 19.02.2011.

  1. Dreaming

    Dreaming Newbie

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger,Rettungssanitäter, Altenpflegehelfer, Ausbilder Breitenausbildung
    Hallo ihr lieben :-)

    Mein Praktisches Examen steht am Montag bzw Dienstag vor der Tür und ich grübel noch ein wenig über meine Maßnahmen bzw tätigkeiten.

    Ich arbeite im moment auf einer Orthopädischen/Unfallchirurgischen Station
    Eben sehr viel HTEP und KTEP.

    Höchstwahrscheinlich werde ich 1 Patienten mit 1. Post-OP K- oder HTEP bekommen.
    Und 2 mh vielleicht fittere Patienten .

    Den Post-OP Patienten würde ich vollständig versorgen mit Vitalzeichen,Körperpflege, evtl Mobilisation und je nachdem mit Kurzinfusion zur Schmerztherapie.

    Bei den anderen 2 kann ich ja die Körperpflege delegieren.
    Zudem würde ich bei den anderen 2 evtl. Infusionen machen und je nachdem eine Anleitung mit einem Schüler zum aseptischen VW + Bewegungsschiene stellen, wenn notwendig.

    Nun mein Problem, reicht das ?
    Oder habt ihr noch vorschläge für irgendwelche tätigkeiten die ich durchführen kann...habe irgendwie keine idee und mein ablaufplan steht natürlich auch noch im Raum...

    Über Hilfreiche tips von euch, wäre ich sehr dankbar :-)
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wieviel Zeit hast Du für den praktischen Teil zur Verfügung (den Teil am Vortag nicht mitgerechnet?) Davon hängt ja ab, wieviel an Pflegetätigkeiten Du unterbringen kannst.
    (Grundpflege von nur einem Patienten könnte zuwenig sein.)

    Einen anderen Schüler anleiten zu wollen, ist im Prinzip eine gute Idee, aber ich bin nicht sicher, ob sie im Examen angebracht ist. Kannst Du den Schüler überhaupt dazuholen? Wären Patient, Schüler, übrige Kollegen damit einverstanden? Außerdem ist damit noch einer mehr im Zimmer. Und der Schüler stellt einen Unsicherheitsfaktor dar - ich würd's mir nicht schwerer machen als nötig.

    Wenn Du "anleiten" einbauen möchtest, dann such Dir doch ein Thema aus, dass Du dem Patienten nahebringen möchtest.
     
  3. Dreaming

    Dreaming Newbie

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger,Rettungssanitäter, Altenpflegehelfer, Ausbilder Breitenausbildung
    Zeit habe ich 3-4 Stunden....Inklusive Übergabe von Tag 1.

    Die Lehrer bzw Prüfer wollen keine 3 oder 4 Pflegen sehen...die langweilen sich bei uns zu Tode..
    Naja ne Anleitung vom Schüler ist nicht unbedingt schlecht...habe ich schon mal gemacht als testlauf für das Examen mit meinem Prüfer und er war sehr zufrieden.
    Einen Schüler kann und darf ich mir dazu holen, schlieslich wollen die Prüfer auch sehen wie ich was organisiere bzw auch delegiere.
    Klar darf ich mir den holen, es wäre jeder mit einverstanden und der Patient muss dann eben mir zu liebe da mal durch ;) Bisher gab es da nie Probleme.
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Na, dann passt es doch.

    Guck, dass Du beim Ablauf die Stationsgegebenheiten berücksichtigt. Wann kommt das Frühstück? Wann ist Visite? Du solltest das im Ablauf sinnvoll unterbringen.

    Denk auch an die Prophylaxen; die kannst Du zwar in der Grundpflege mit unterbringen, solltest Dir aber dessen bewusst sein und sie auch in der Nachbesprechung als solche benennen können.
     
  5. Dreaming

    Dreaming Newbie

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger,Rettungssanitäter, Altenpflegehelfer, Ausbilder Breitenausbildung
    Und mit welchen tätigkeiten bekomme ich die "restliche Zeit" voll ?
    Soll ich mir eventuell Vitalzeichen messen + Thrombose spritzen noch vom morgen aufheben ?
    Was habt ihr denn evtl noch so für Ideen bzw Vorschläge ?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Praktisches Examen steht Forum Datum
Praktisches Examen steht vor der Tür Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 18.06.2014
praktisches Examen Anästhesie Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 18.09.2016
praktisches examen - ich dreh durch Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 01.08.2016
Praktisches Examen nicht bestanden - und nun? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 12.03.2016
Praktisches Examen auf der Onkologie/Hämatologie Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 05.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.