Praktischer Einsatz - Kritik?!

Blackbear

Junior-Mitglied
Registriert
02.06.2004
Beiträge
33
Hallo zusammen!

Ich habe heute das Zeugnis meines letzten Stationseinsatzes auf der Chirurgie bekommen.
Mit der Note bin ich zufrieden (2,5), es taucht in meinen Zeugnissen jedoch häufiger der Kritikpunkt auf, dass ich mehr darauf achten soll Aufgaben der Wichtigkeit nach durchzuführen. Mir ist klar was damit gemeint ist und ich versuche natürlich stets das wichtige zuerst zu erledigen.
Aber so sehr ich darauf achte bzw. mich darauf bei der täglichen Arbeit konzentriere, es steht immer wieder in meinen Zeugnissen.
Na gut, ich bin im Mittelkurs und bin zum lernen auf Station aber ich würde, in Hinsicht auf das Examen, diesen Punkt gerne verbessern. Habt ihr nicht ein paar tips für mich wie ich diesbezüglich effektiver arbeiten könnte bzw. ein Auge dafür bekomme Dinge richtig einzuschätzen?!

LG
Blackbear
 
B

Brady

Gast
Hallo Blackbear,

kannst Du mal ein Beispiel nennen? Es ist sonst schwer einzuordnen. Aber global genannt, ist das Wichtigste....immer der Patient bzw. was dazu beiträgt seine Versorgung/Behandlung zu gewährleisten.

Liebe Grüße Brady
 

Steffi1984

Poweruser
Registriert
03.01.2006
Beiträge
622
Alter
37
Ort
Regensburg
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
Ja des hab ich auch öfter vo meinen Kurskollegen gehört bzw. a selber bei mir gelesen. Glaub das kommt immer auf den Mentor an. Immer wenn einem jemand zuschaut und auf die Finger schaut dann macht ma das falsche zuerst. Wahrscheinlich haben sie dann genau das beurteilt. Wichtigkeit kann man so und so sehen. Jeder hat a andre Meinung was am wichtigsten ist. Es muss doch ned jeder jeden Tag a GKW haben, wenn man dann ned mal mit Infusionen etc. nachkommt. Für manche is aber eben die GKW sooo wichtig...
 

Blackbear

Junior-Mitglied
Registriert
02.06.2004
Beiträge
33
Servus!

Ne, kann leider kein konkretes Beispiel sagen. Ist halt ne sehr allgemeine Aussage bzw. Kritik. Ich tue stets was mir auferlegt wird und denke an die Dinge, die für den Stationsablauf wichtig sind (z.B. erst Essen austeilen wenn das Essen da ist, Tropfen richten etc.). Ich bin da wie gesagt etwas ratlos...:weissnix:

LG
Blackbear
 
B

Brady

Gast
Dann solltest Du nachfragen. Wenn Du nicht weisst was gemeint ist, kannst Du es nicht ändern. Kann es sein, dass Du zuwenig fragst? Meine das nicht böse.....

Liebe Grüße Brady
 

Steffi1984

Poweruser
Registriert
03.01.2006
Beiträge
622
Alter
37
Ort
Regensburg
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
Essen austeilen bevor Essen da ist???????????????
 

Blackbear

Junior-Mitglied
Registriert
02.06.2004
Beiträge
33
Ja, ich meine, dass das Essen ausgeteilt wird sobald es da ist und nicht andere "unwichtigere" Dinge erledigt werden.

Über mangelndes Nachfragen hat sich die Station nicht beschwert. Ganz im Gegenteil. :wink:
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Ja, ich meine, dass das Essen ausgeteilt wird sobald es da ist und nicht andere "unwichtigere" Dinge erledigt werden.

Stop: Woran machst du fest, was wichtig ist? Was sind "unwichtige" Dinge?

Elisabeth
 

Ogni

Junior-Mitglied
Registriert
02.04.2006
Beiträge
35
Ort
Niedersachsen
Beruf
Krankenpfleger, Fachdozent im Gesundheitswesen
Funktion
Praxisanleiter
HI
Als Praxisanleiter musste ich diese Kritik auch schon öfters schreiben, man sieht aber wieder, wie wichtig es ist, pauschale Kritik stets mit Beispielen zu erläutern... fordere Dir das unbedingt bei einem Beurteilungsgespräch ein! Sonst verstehst Du tatsächlich die Kritik nicht.

Beispiele bei uns sind z.B.: Dokumentation zu einem unwichtigen Zeitpunkt (erst die Pat versorgen, dann die Doku..., Essen austeilen oder steht noch was akutes aus?, Routinetätigkeiten oder erst ein Zimmer für ein angekündigten Notfall vorbereiten, der jede Sekunde eintrudeln kann... usw...

Im nächsten Praxiseinsatz könnte ich Dir auch empfehlen, mit Deinem Praxisanleiter, alle 2 Wochen eine Art "Mini-Feedback" zu führen, z.B. vor dem freien Wochenende, dann hat man eine kontinuierliche Kritik, und eine echte Chance, sich zu verbessern.

Grüße
 

ermi

Junior-Mitglied
Registriert
23.12.2005
Beiträge
92
ich kan mir vorstellen dass es vielleicht bei dir so ist wie bei mir.meien mentorin hat mich heute angesprochen(war nicht böse gemeint),aber ich solte arbeiten,die mich von meiner eigenen arbeit abhalten an praktikanten weitergeben.z.b. irgentwas besorgen von anderen stationen.
da muss ich mich erstmal umgewöhnnen,find das so blöd andere herumzuschicken,aber besser als wenn ich deswegen ne schlechte beurteilung kriege:wink: .
war es vielleicht bei dir auhc sowas in der art??
liebe grüße ermi
 

Janefunny

Junior-Mitglied
Registriert
01.06.2005
Beiträge
39
Bei mir fehlt irgendwie bei einigen Stationen ein Feedback. Wir werden nicht benotet von der Station. Man führt nur ein Abschlussgespräch mit einer von Station und einen von unserem Lehren. Aber dieses hat Keinerleikonziquenzen.
Jetzt war ich auf einer Station und es war die Hölle.
Bin Ende des zweiten Ausbildungsjahres und keine Schwester hat für einen Schüler Zeit. Dehalb durften die Schüler 98% Ziviarbeiten erledigen, die restlichen zwei % waren Vitalzeichenkontrolle..
Kann es das sein?? Habe null, null dazugelernt.
Und es macht mir schon große Sorgen, das praktische Examen.
Wie läuft es bei euch so ab auf Station.
Ich hätte mich über eine Rückmeldung gefreut und das man mir auch etwas zutraut. Und ich beweise kann, was ich kann.
 

stationswicht

Senior-Mitglied
Registriert
14.03.2006
Beiträge
142
Ort
Dresden
ja. kenn das Problem leider auch

es ist dann meistens so, dass entweder wirklich keine Zeit ist, um was erklärt zu kriegen, oder dass wenn Zeit da gewesen wäre, die falschen vom Personal da waren - es ist ja nun nicht jeden seine Sache, mit Schülern zu arbeiten

aber die meisten Stationen bemühen sich schon :up:
 

Janefunny

Junior-Mitglied
Registriert
01.06.2005
Beiträge
39
Aber es kann nicht sein, dass die Schüler den Personalmangel abdecken und somit total auf sich gestellt sind. Na gut, was kann man schon beim Betten tauschen, Schubladen auffüllen usw.. falsch machen. :kloppen: :|

Hoffe die nächstes Stationen werden wieder besser. Schließlich will ich im praktischen Examen nicht durchfallen.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!