Praktische Tipps für Ganzwaschung im Bett

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Darksun

Junior-Mitglied
Registriert
16.12.2004
Beiträge
52
Ort
BaWü
Akt. Einsatzbereich
Stroke Unit
Hallo erstmal!

Ich bin 18 Jahre alt und im 1. Lehrjahr und bin ungefähr jetzt 4 Wochen in der
Praxis. Solangsam aber sicher stellt sich bei den meisten Aufgaben die Sicherheit und
die Routine ein bloss mein einzigstes Problemfel ist noch die Ganzwaschung im Bett.
Ich hatte bisher noch nicht oft die Gelegenheit( nach Adam Riese genau 4 mal) eine
Ganzwaschung mit Hilfe einer exam. KP durchzuführen...
Mit Hilfe klappt die Sache auch wunderbar, bloss dieses Wochenende bei der Frühschicht
wurde logischerweise mal gesagt: Dann mach mal alleine, ich geh mal weiter...
Da der Patient gar keine Bewegungen mehr ausführen konnte, hatte ich ziemliche Mühe
ihn auf der Seite zu halten, gleichzeitig ,,Pampers" zu wechseln, Hinterteil zu säubern und zu schauen dass ich nicht unbedingt was versaue.
Naja ich hatte es dann nach ner ganzen Weile auch dann geschafft, war aber natürlich fix und fertig und kam mir vor wie nach ner Stunde Fitnessstudio.
Nun eine Frage an die Examinierten:
Im Nachtdienst seit ihr bei Ganzwaschungen ja auch auf
euch gestellt. Was für Tricks und Kniffe habt ihr ,komplette Pflegefälle möglichst
einfach und schnell zu waschen?
 

[v]A[n]Y]

Newbie
Registriert
08.02.2004
Beiträge
17
Alter
36
Find ich unverantwortlich dich alleine zu einem Patienten zu schicken der sich kaum noch bewegen kann. ZUdem bist du in deinem ersten Einsatz, da sollte dir , vor allem bei solch schweren Fällen UNterstützung gegeben werden!!!!
 

Darksun

Junior-Mitglied
Registriert
16.12.2004
Beiträge
52
Ort
BaWü
Akt. Einsatzbereich
Stroke Unit
Ich dacht mir mal,dass das einfach schon von mir verlangt werden muss...

Is leider am Wochenende immer so, da wir nur zu dritt sind morgens und halt keiner wirklich Zeit für mich hat. Also vonwegen die Wochenendienste bei Azubis sind nur zum Zwecke des lernens...
Naja ich nehms halt so hin...:boxen:
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.398
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo,
besuche unbedingt einen Kinästhetikkurs....

Du wirst dort Techniken lernen, mit denen Du einen Pat. alleine im Bett bewegen kannst; ohne viel Kraftaufwand sodnern mit völlig physiologischen Bewegungsmustern.

Da die personelle Besetzung immer dünner wird, musst Du wahrscheinlich des öfteren alleine waschen müssen....

Kursangebote findest Du unter www.kinaesthetics.net
 

Sunnylein

Junior-Mitglied
Registriert
16.12.2003
Beiträge
39
HI,

im Nachtdienst Leute waschen?? Hab ich noch nie gehört. Zumindest wird das bei uns nicht gemacht. Bei euch etwa?

Ich denke auch, dass einfach das Personal immer weniger und die Pat. immer mehr werden und deshalb es auch jetzt schon nicht selten ist, dass man einen komplett immobilen Pat. alleine waschen muss.

Sunnylein
 

Dicky

Newbie
Registriert
11.12.2004
Beiträge
12
Alter
44
Ort
Wuppertal
Beruf
exam. Krankenpfleger
Hallo zusammen!

Die Idee mit dem Kinästethikkurs ist wohl die Beste. Diese werden aber meistens nur als Fortbildungskurse für Pflegepersonal angeboten. In unserer Ausbildung war sogar ein kompletter Kurs integriert. Dieser war auf die drei Jahre verteilt. Vielleicht fragst Du einfach mal in der Schule nach, ob Ihr auch so ein Angebot bekommt?! Für uns war es sehr hilfs- und lehrreich.
Bei uns ist es heute eigentlich Standart, dass man alleine wäscht. Es ist nicht immer ganz einfach aber muss irgentwie funktionieren. Bei unserem Patientenklientel ist dies auch besser wegen dem Kontakt und der Ruhe. Scheue Dich aber nicht, wenn Du nicht alleine zurecht kommst um Hilfe zu bitten. Gerade bei etwas übergewichtigen und immobielen Patienten geht es manchmal nicht ohne Hilfe. Da muss man sich dann eben gegenseitig helfen. Kleiner Tipp am Rande. Auch Deine Mentoren und Praxisanleiter achten darauf, ob Du Dir an den richtigen Stellen Hilfe holst oder Arbeiten auch adequat deligierst. Also wenn es nicht alleine geht, ab zur Kollegin und Hilfe holen! Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgenteine Kollegin oder irgentein Kollege einem hilfesuchenden Schüler die Hilfe verweigert.

Gruß
Christian
 

bella110502

Newbie
Registriert
28.08.2004
Beiträge
13
Alter
37
Ort
Barmstedt
Beruf
Krankenschwester
hallo:wavey: also ich muss auch sagen IN DER NACHT WASCHEN???? das zeigt nicht viel vom patientenorientierten tagesablauf.:dudu:
bin auch der meinung, das es unverantwortlich ist, dich im ersten kurs nach vier wochen gleich allein los zu schicken, aber personalmangel herscht ja überall.:angryfire:

für später hilft dann wohl aber wirklich am ehesten ein kinästetikkurs, wir hatten das glück dieses im unterricht mit gehabt zu haben
schlage dieses doch mal vor

mfg bella110502
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.398
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo,

unter dem von mir eingestellten Link könnr ihr Euchauch einen Trainer suchen....

Sprecht mit eurem Ausbildungsträger, vielleicht übernimmt er einen Teil der Kosten. Oder eventuell gibt es auch einen netten Trainer, der für euch zum "Selbstkostenpreis" den Kurs gibt.....

Es sollte aber mind. ein Trainer Stufe 2 sein, dami tihr die Urkunde vom Institut über den Grundkurs erhaltet !
Hierauf könnt ihr dann irgendwann mal aufbauen und dann dr Aufbaukurs (mit zertifikat) absolvieren....


LG, Lillebrit
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.395
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Müsste es nicht im neuen Krankenpflegegesetz verankert sein dass das in der AUsbildung gemacht wird?

Bei uns sit das Standart, ziemlich am Anfang - obwohl wir da das MEISTE auch nicht gelernt haben. Muss man dann immer mal zwischendurch die Dozenten fragen :-)

Übrigens ist in den 3 Häusern die ich kenne auch "Standart" 2-3 Pat in der Nacht (d.h. ca 4:30 bis 5:45) zu waschen... Wer das nicht macht ist gleich unten durch!

Übrigens solltest du dir definitiv dann zum "drehen" und "halten" jemanden zum helfen holen! Auch im 3. Jahr noch, und auch wenn du examiniert bist - dann darfst du ja Schüler anleiten ;)
 

babsymaus

Newbie
Registriert
19.12.2004
Beiträge
2
Grundpflege im Bett

Hi,auf welcher schule bist du denn? ich bin in stolberg und so ziemlich das erste was wir gelernt haben war die Pflege mit Kinästhetik.das ist wirklich super,sieht zwar manchmal lustig aus und es hat gedauert bis wir geglaubt haben,dass es funktioniert,aber es tut es wirklich.:D

hoffe euch wird auch was gezeigt..............und lass dich nicht ausnutzen,sag denn Sr.und Pflegern das es deine ersten Wochen sind,manchmal vergessen sie das vor lauter stress,und sonst geh zur Schule und sag da bescheid,du machst ja schließlich eine Ausbildung um nicht alleine da zu stehen.
wünsche dir noch ganz viel spass in der Ausbildung.
liebe grüsse

babsyaus:trinken:
die KIKA
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Registriert
20.07.2004
Beiträge
4.398
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo Maniac,
nein im Krankenpflegegesetz steht nicht, dass Kinästhetik in die Ausbildung gehört.....

Einige Häuser haben aber einen eigenen Trainer, so dass dei Kurse dann für das Haus günstiger sind.....und eben die Schüler davon profitieren und nur die 25 Euro für die Urkunde zahlen müssen.
Viele kleiner Schulen, die keinen eigenen Traienr habe, können sich das aber nciht leisten. Dann ist Eure Eiegeninitiative gefragt....
 

Schneewittchen

Junior-Mitglied
Registriert
13.01.2005
Beiträge
34
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester
Funktion
Praxisanleiterin
Wenn man erst "vorne" wäscht, also von Kopf bis Fuss, und wenn Du Dir dann Hilfe holst, für die "Rückansicht", das müsste auch bei wenig Personal möglich sein. Zumal der Patient sich mit Sicherheit viel sicherer fühlt, wenn er auf der Seite liegt und noch jemand bei ihm steht.:flowerpower:
 

Morpheus

Junior-Mitglied
Registriert
17.03.2005
Beiträge
55
Alter
32
Ort
Gronau
Beruf
Krankenpflegeschüler
Hallo ich möchte einfach mal sagen, dass es am Wochenende wegen des Personalmangels meist nicht anders möglich ist alleine eine Komplett bettwäsche anzuwenden. Sogar ich als angehender Schüler muss ab und zu eine komplette bettwäsche betreiben. man muss aber sagen dass mir alles gezeigt wurde wie man einfach und effektiv seine arbeit bewältigt. Wenn man das einmal raus hat ist das ne Arbeit von 15 Min.

MfG

Morpheus
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.395
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Es geht halt einfach drum das es verdammt schwer ist so einen klotz von patienten alleine im bett nach oben zu ziehen. Das Eimzige was geht ist dauernder Seotenwechsel und immer etwas nach oben ziehen... Und rückenschonend ist das nun auch nicht grade...

Naja, jeder muss mal (oder meist) alleine waschen oder auch lagern ... Schicksal in diesem beruf ;) Welche Schwester macht das schon bis 65 und hat nicht den Rücken im Eimer?! gibts nicht (jedenfalls kenn ichs nicht).
Irgendwann sollte man aufsteigen udn aus der "harten" Arbeit raus...
 

stefanie k

Newbie
Registriert
11.05.2005
Beiträge
16
Alter
34
Ort
Bochum
Beruf
Auzubildende Krankenschwester
hallo :smoking:

ich denke das es traurig aber war ist . Bei der heutigen personalbesetzung muß jeder alleine waschen und ebenfalls alleine lagern gehen . zwar nicht immer aber es wird für mich zur gewohnheit . allerdings denke ich das man durch kinästhetik dem pat. leichter und angenehmer macht sowie sich selber . Natürlich dauert es am anfang vielleicht länger und es wird am anfang auch nicht gleich so funktionieren wie man es sich vorstellt , aber wenn man es übt wird man erfolge sehen und es körperlich spüren . für die patienten ist es auch angenehmer .

Gibt es denn in andern KH auch Kinästhetik trainer und kurse ?wir haben einen Grundkurs in der Ausbildung bekommen .


MfG Stefanie K:rocken:
 

Wieland

Stammgast
Registriert
01.03.2005
Beiträge
233
Alter
35
Ort
Jena
Beruf
Gesundheits und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin (Infektologie / Gastroenterologie)
Funktion
Datenschutzbeauftragter / Sicherheitsbeauftragter
meine Meinung nach ist es auch unverantwortlich einen Schüler im ersten Jahr eine immoblien Patienten komplett alleine waschen zu lassen. Wenn er bewegt werden muss und sich nicht selber halten kann ist eine zweite Person einfach Pflicht um die Sicherheit des Patienten zu gewährleisten.

Wenn der Patient etwas mitarbeiten kann ist es aber auch möglich die Waschung auch als Schüler alleine durchzuführen. Kommt immer auf den Patienten an. (Individualität achten!)
Meine Mentorin ist aber immer total trauig wenn sie mich alleine ein Patienten waschen lässt weil ich dafür eigentlich nicht in der Ausbildung bin. Aber bei den knappen Personal ist es oft nicht anders möglich.
 

Mellimaus

Poweruser
Registriert
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Was die praktischen Tips angeht, bin ich persönlich der Meinung, dass es keine o815 Lösung gibt. Man hat gelernt wie man am besten wäscht und das muss halt individull bei jedem angewendet werden. Jeder muss sich sein Schema wie er am besten vorgeht selber zusammensuchen und das dann individuell abändern.
Ansonsten ist es immer sinnvoll etwas von der Kinästhetik im Kopf zu haben um sich selber das Leben leichter zu machen.
Mehr praktische Tips wüsste ich jetzt keine...
 

Freedom

Newbie
Registriert
16.08.2004
Beiträge
11
Praktische Tipps?
Ihr habt mit Sicherheit vor Eurem ersten Einsatz genau gelernt wie der Ablauf einer Ganzkörperwäsche ist.
Und im Prinzip ist es auch nicht allzuschwer einen immobilen P. allein zu Waschen es Erfordert eben nur eine gewisse Zeit, was (nach meiner Erfahrung) dem Personal auch nich recht ist.
Ich bin auch im 1. Kurs und auch im neuen System drin...
Wir haben die Theorie einer GKW beigebracht bekommen und Aufgeschrieben.
Wenn der P. sich nich bewegen kann machst du es erst mal nach Standart. Also das Gesicht, dann die Ärme, Oberkörperm Beine.
Geht ja noch ganz gut oder.
Ewt. kann der die Beine anstellen, zum Unterstützen noch ein Kissen an die Füße.
Dann drehst du ihn auf die Seite (wenn du glück hast bleibt er von alleine da) oder stütz in noch mit dem anderen Arm--
Dann Rücken.
So danach kommt der Intimbereich... (mein absoluter Lieblingsteil ******) also wieder erst mal vorne von der Hanröhre weg.. usw. und dann wieder umdrehen und das Hinterteil. Wenn du abgetrocknet hast, kannst du gleich das lacken wechseln in dem du es zusammenrollst und unter die seite des p. schiebst und dann gleich das frische anlegst und daneber rollst, wird dir bestimmt schon mal jemand gezeigt haben...
wenn du glück hast erwischst du einen der keine pampers brauch und du sie nicht erst vorher ausziehen musstest.. gibt halt noch zusätzlich komplikationen... und so weiter.
Bei großer Schwierigkeit kann man auch von der Reihenfolge abweichen und erst die vorder und dann dir rückseite waschen, ohne wegen dem intimbreich zwei mal zu drehen....

Ich hatte bei meinen beiden einsätzen pech....
Ich habe nie ein Praktikum im KH gemacht weder noch was mit Pflege zu tun gehabt und hab die GKW zwei mal "gezeigt" bekommen und dann wurde ich als volle kraft zu den leuten geschickt, die keiner wollte weil es für sie zu anstrengend war... glaubt mir ich kann das sagen!" Ich war zwei einsätze zusammen 9 wochen auf dieser station, und nur ein tag mehr und ich hätte diese ausbildung beendet.
Ich musste mir im praktischen alles selbst aneignen und ich hatte nur die unterlagen der schule als unterstützung...


Bei uns werden die Dementen oder verwirrten nachts auch gewaschen wenn die zeit haben....
wenn man keine ist, ist der frühdienst sauer und es wird dummgelabert!

Ich hasse diese Rangordnung von Schüler und Schwestern...
I'm sorry, aber mensch ist immer noch mensch und gewisse umgangsformen sollten erforderlich sein!
Ich habe so einen hass auf manches.
Eines weiß ich, ICH werde niemals länger in einem Krankenhaus arbeiten, wie diese ausbildung dauert!!!!
NO WAY!!!!
Der beruf wäre ganz nett, wenn das wesentliche erhalten bliebe. Aber was ich seit Sep. gesehen habe macht mir teilweise Angst... als ob sich ***** des ganzen Universums nur da versammeln!!!!

Es werden keine Prioritäten gesetzt!
Und von mit als 1. Kurs Schüler werden sachen verlangt.....
die ich nicht mal im dritten kurs machen dürfte, und wenn ich das nicht mache kommt ne schlechte bewertung!
Ich bin auch nicht der ***** und mit sicherheit nicht als üersönlicher kummerkasten oder abreagierungsobjekt angestellt!

Versteht ihr???
Und wenn viel los ist!!! Ich bin nicht da um zu putzen oder betten zu fahren!! SONDERN UM zu lernen!!!!
Der rest kommt danach!
Wenn man Auszubildende anstellt, dann sollte man dies gewährleisten können!

Ich fühle mich ver*****!!!!
Für so einen Dreck mich abzunutzen!!!!
ich kann viel sehen und auch viel machen, aber wenn alles nur aufs negative rausläuft dann gibt es keinen ausgleich mehr!!!!
x

Es tut mir leid... aber ich komme von einer woche purem stress und ärger,.. und ich habe wut, die könnte Berge versetzten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

Rockerbraut

Newbie
Registriert
03.10.2007
Beiträge
3
Hallo,

Nachts waschen, ja das gibt es leider noch, bin selbst Nachtschwester im Seniorenheim, muss selber 6Bewohner waschen, da interessiert es nicht, wie man zurecht kommt, man hat für die Grundpflege grad mal 20min zur Verfügung, sonst kommt man nicht rum.Solltest du einen komatösen Patiente haben, ziehe in mit dem Bettlaken so weit zu dir dann gehst du ums bett herum ,und nimmst die Schulter und das Becken und drehst in herum.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!