Praktische Prüfung als PraxisanleiterIn

Dieses Thema im Forum "Praxisanleiter und Mentoren" wurde erstellt von gloria81, 07.05.2010.

  1. gloria81

    gloria81 Newbie

    Registriert seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegerin
    Hallo liebe Kollegen !!!

    Demnächste habe ich meine prakt. Pfrg in der Praxisanleitung. Habe mir überegt, einen Azubi in der Blutzuckermesseung anzuleiten.

    Wie könnte man so eine Anleitersituation gestalten? Habt ihr ein paar Tipps für mich?

    Meine schon geplante Vorgehensweise:
    - zuerst in einem Gespräch Azubi zu Diabetes was erklären, fragen wie weit sein Wissenstand ist.
    - Blutzucker, Normwerte, Über- u Unterzuckerung erklären

    - theoretisch das Blutzucker messen durchgehen
    - dabei Prinzip Erklären, Vormachen, Nachbesprechung, Nachmachen( vom Azubi) und Nachbesprechung und feedback geben.

    würdet ihr dann 2 mal den Patienten stechen?
    Meine 1 mal ich als PA beim vorzeigen
    und einmal der Azubi beim nachmachen?

    Muss man eigentlich vor dem Blutzucker messen die Fingerkuppe desinfizieren? Der eine sagt ja der andere nein und in jedem Lehrbuch steht es anders drin. Was ist der neuste Stand?

    Würdet ihr dem Schüler in der Prüfung noch eine Lernaufgabe aufgeben? ( eine Art Hausaufgabe) ?

    Freue mich über eure Tipps und Tricks.
    Danke :-)

    Viele Grüße Gloria
     
  2. dimaria

    dimaria Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich bin zwar selbst noch schülerin, möchte dir aber trotzdem antworten.
    habt ihr mehrere patienten bei denen BZ gemessen werden muss?
    dann kannst du es bei einem pat. zeigen und der schüler macht es bei einem anderen pat. selbstständig.
    wir haben in der schule gelernt, dass man die fingerkuppe desinfiziert. (so wurde es mir auch bisher von jedem mentor gesagt)
    die idee mit der HA find ich prinzipiell gut. (auch wenn schüler in der regel davon nicht so begeistert sind, aber darum gehts ja nicht)
     
  3. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte mal ganz locker gloria81 fragen wie sie es sieht, dass Schülerinnen oder Schüler vielleicht auch mal so etwas wie BZ Messung bei sich selbst durchführen dürfen.

    Dass bei einer mikroinvasiven Stichverletzung auch gewisse vorbeugende Maßnahmen gegen Sepsis in Betracht gezogen werden müssen, so denke ich, versteht sich von selbst.
     
  4. Jacaranda

    Jacaranda Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester und freigestellte PA
    Akt. Einsatzbereich:
    Berufsfachschule und KH
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Bei uns ist zur Zeit Standard, die Fingerkuppe nicht zu desinfizieren, aber mit einem feuchten Tupfer zu reinigen. Lt. Labor kommt es wegen dem Desinfektionsmittel zu falschen Meßergebnissen. (Am besten mal im Labor anfragen, oder den Standard des Hauses beachten, falls vorhanden)
    Zur Infektionsprophylaxe wird jedoch der erste Tropfen abgewischt und erst der zweite auf den Teststreifen gegeben.
    Zum Stixen würde ich nun auch nicht den gleichen Pat. nehmen, entweder einen anderen oder eben doch fragen ob Schüler sich zur Verfügung stellt zum Zeigen. Zum Selbermachen des Schülers würde ich auf jeden Fall einen "echten" Pat. nehmen, da du ja auch beurteilst, wie er mit dem Pat. umgeht. Im Notfall würde ich mich als PA natürlich auch stixen lassen und es als Art Rollenspiel gestalten.
    Ansonsten finde ich die Anleitung mit Vor und Nachgespräch auf jeden Fall sinnvoll. Hausaufgabe würde ich aber eher im Vorfeld der Anleitung machen, dass sich der Schüler vorher schon mal theoretisch vorbereiten muss.
     
  5. gloria81

    gloria81 Newbie

    Registriert seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegerin
    vielen Dank für eure Antworten :-)

    habe auch schon überlegt entweder bei zwei verschiedenen Pat. die Blutzuckermessung durchzuführen.

    Einen Standart für BZ Messung gibt es nicht in meinem Haus.

    Hatte auch schon überlegt bei meiner Anleitung, dass ich meinen Azubi "steche", aber wir benötigen Aufkleber mit fallnummer und stationäre Aufnahme mit den Daten. Wir scannen den Patientenaufkleber. Ich fürchte, das wird nicht gehen....

    Aber die Hoffnung stirbst zuletzt... :-)
    gleich Spätdienst.:wink1:
     
  6. Jacaranda

    Jacaranda Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester und freigestellte PA
    Akt. Einsatzbereich:
    Berufsfachschule und KH
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Wir scannen auch, da gibt es wie bei uns aber sicher eine "Notfalllösung", wenn z.B. der Pat. noch nicht aufgenommen werden konnte(noch kein Aufkleber), oder für "Besuchernotfälle".
    Ich weiß leider nicht auswendig, wie das geht, aber die Möglichkeit muss es fast geben, frag mal nach, oder lies in der Beschreibung! Ich hoffe du findest was.
     
  7. jean20

    jean20 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Studentin
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    geschlossene psychiatrie/akutaufnahme
    hallo,
    ja bei uns geht das auch ohne einscannen, man muss ne bestimmte nr eingeben anstatt zu scannen. wird bei euch dann sicher auch funktionieren.
     
  8. Vicodin

    Vicodin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    wir haben noch ein stinknormales gerät, weil das mit dem scanner ständig kaputt ist, also haben wirs damit gemacht. und laut PA (letzte woche) ohne desinfizieren der einstichstelle.
     
  9. xmx

    xmx Newbie

    Registriert seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. GuKP
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Ist die mögliche Lernaufgabe nicht ggf. mit den "Nah/Fern" Lernziel abgedeckt ?

    Ich hab während meiner Einarbeitungszeit als Anzuleitender an einer Prüfung teilgenommen. Die Gestaltung der Prüfungssituation war ähnlich, nur dass die Kollegin die praktische Übung aus Kostengründen weggelassen hat.
    Am Ende der Anleitung wurde ich nochmal "abgefragt" um das Erreichen des Lernziels zu überprüfen.
     
  10. Johanna van Eckeren

    Registriert seit:
    06.05.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ebenfalls am 17.5 praktische Prüfung und weiss nicht so recht wie ich anfangen soll. Als Thema möchte ich den Diabetes mit der in Zusammenhang stehenden Bz- messung und Sc. injektion mit einem Schüler 2.Ausbildungsjahr anleiten und als Praxisanleiter in der Ambulanten Pflege tätig bestehen. Ich habe mich registriert. wie geht es weiter?
     
  11. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Johanna,

    was meinst Du mit: "Wie geht es weiter"? Nach der Prüfung?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Praktische Prüfung PraxisanleiterIn Forum Datum
In praktischer Prüfung durchgefallen: Gegen Prüferin vorgehen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 24.09.2015
Praktische Prüfung zum zweiten Mal nicht bestanden: Bin ratlos... Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 10.09.2015
Praktische Prüfung plötzlich abgebrochen. Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 21.08.2015
Praktische und mündliche Prüfung nachholen Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 07.08.2015
Mitspracherecht der Praxisanleiter in der praktischen Prüfung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 03.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.