Praktikum Wundexperte

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von lexi, 16.06.2007.

  1. lexi

    lexi Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Wie sieht so ein Praktikum aus, wo absolviert man es am besten?
    Steh ich da die 16 Stunden irgendwo in der Ecke rum?
    Habt ihr das Praktikum direkt nach der schriftlichen Prüfung gemacht oder erst mal eine Zeit verstreichen lassen?

    Könnt ihr über eure Erfahrungen berichten?

    Das meiste Kopfzerbrechen macht mir der Praktikumsbericht


    Liebe Grüße
     
  2. Bei meiner Kollegin lief das so, dass sie mit einer Wundexpertin mitgegangen ist und bei der Wundversorgung mitgearbeitet und mitentschieden hat.

    Ulrich
     
  3. sigjun

    sigjun Gast

    Ich habe mein Praktikum in einer Wundambulanz gemacht, bin bei vielem mitgelaufen und habe auch Vieles selbst gemacht, sowie die Entscheidung über die jeweilige Wundversorgung in Absprache mit der Mentorin getroffen. Es war also nicht nur mitlaufen und es hat sehr viel Spaß mitgebracht. Ebenso interessant war es gewesen, da ich auch Dinge gesehen habe, die ich bisher nur aus der Theorie kannte.
    Ich habe das Praktikum direkt nach der schriftlichen Prüfung gemacht, da ich schnell mit den erforderlichen Leistungen fertig sein wollte.

    Der Praktikumsbericht ist auch kein Buch mit 7 Siegeln und wir hatten eine gut zusammengestellte Anleitung und Vorlage.

    Also keine Bange, es ist nicht das GuK-Examen, aber auch nichts, was man zu locker sehen sollte.

    Viel Erfolg
     
  4. schlafmeuschen

    schlafmeuschen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/Gefäßchirurgie
    Hallöchen

    Ich habe mein Praktikum ca. 6 Wochen nach der schriftl.Prüfung gemacht, weil es aufgrund meines Dienstplans leider nicht anders ging.
    Ich hab das in der Wundambulanz in der Uniklinik Münster gemacht. Bin auch mitgelaufen und konnte selbst mit anfassen. War sehr interessant. Vor allem war ich aber erstaunt darüber wieviele Wundauflagen es gibt!!
    Ich arbeite in der ambulanten Pflege und wir müssen immer ganz schön um Wundauflagen kämpfen!

    Jetzt sitze ich hier vor meinem Bericht und zerbreche mir den Kopf :-? ist nicht ganz so einfach. Hab leider auch niemanden der mir dabei in irgendeiner Weise Hilfe geben kann. Habe auch keinen Bericht zum "dran lang hangeln".
    Naja, irgendwie bekomme ich den auch noch fertig 8)

    Lieben Gruss
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Praktikum Wundexperte Forum Datum
Wundexperte/Praktikumsbericht Wundmanagement 13.02.2007
Neuseeland Praktikum oder Arbeiten? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 30.11.2016
USA "Praktikum als Krankenpfleger in NY" Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 01.03.2016
Praktikumssuche für Studenten: Interviewteilnehmer gesucht Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 09.12.2015
Schulzeugnis, finanzielle Unterstützung, Chance auf Ausbildung ohne Pflegepraktikum? Ausbildungsvoraussetzungen 27.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.