Praktikum Entbindungsstation: Tätigkeiten?

Lost Fairy

Newbie
Registriert
05.08.2005
Beiträge
16
Ich weis absolut nicht , was man mit 16 auf solch einer Station mithelfen kann... Vllt könnt ihr mir ja weiterhelfen. was meint ihr, wäre es o.k. im Säuglingszimmer Babys die Flasche zu geben? ich weis das es sich komisch anhört aber ich würde das wirklich gerne machen =) :nurse:
 
R

rabea87

Gast
also ich durfte in meinem praktikum offiziell nichts mit den neugeborenen "veranstalten" außer angucken. aus rechtlichen gründen.


lg
rabea
 

Viki

Senior-Mitglied
Registriert
10.12.2004
Beiträge
139
Ort
NRW
Beruf
G.u.Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Hallo Lost Fairy,

ich denke das ist je nach Krankenhaus und Schwester unterschiedlich. Ich durfte bei dem einen Praktikum viel mehr als bei einem anderen....

Ich habe im Kinderzimmer hauptsächlich Babysachen sortiert, geputzt und den Schwestern zugesehen. Höhepunkte waren damals, dass man mal ein Baby auf den Arm nehmen durfte, um es zu beruhigen, damit es weiter schlafen kann... Beim Anziehen und Wickeln helfen und zur Mama bringen.... Wobei die Mama auch schon die größte "Einschränkung" war, da diese ja meist selber Stillen,Wickeln, und das Baby (heutzutage) oft bei sich haben, hat man nicht sooo viele Berührungspunkte, war aber trotzdem schön...

Ansonsten habe ich bei den Frauen noch Temperatur, Blutdruck und Puls gemessen, Essenverteilt,.. und viiieeell zugesehen....

Hoffe ich konnte dir weiter helfen,
Gruß Viki
 

Lost Fairy

Newbie
Registriert
05.08.2005
Beiträge
16
Hehe danke für deine nette Antwort , das freut mich so etwas zu hören , weil ich mich nämlich auch sehr auf mein Praktikum freue, Wie alt warst du denn damals ?
 

Lost Fairy

Newbie
Registriert
05.08.2005
Beiträge
16
Welche Rechte im Praktikum mit 16?

Ich habe da nochmal eine Frage.. Was für Rechte habe ich als 16 Jährige auf einer Entbindungsstation?
 
R

rabea87

Gast
ich war 16/17 jahre


sagen wirs so, als schüler darfst du mehr machen, weil du eben rechtlich abgesichert bist, wenn du in der ausbidlung bist.... so wurd mir das mal erklärt. klingt auch logisch in meinen augen


ein praktikum ist ja halt im prinzip nur dazu da, um dir ein eigenes bild über den beruf zu machen. so das offizielle...
inoffiziell kann es sein, dass du auch z.b. RR unter aufsich messen darfst.

ich kenne einen fall, da haben die schwestern es ganz genau genommen. die praktikanten durften auf der station wirklich nur mit den schwestern mitgehen und zugucken, was diese tuen.

ich denke ein praktikum ist nie mit anderen praktika vergleichbar, da das umfeld auch immer ein anderes ist.


lg und allen noch einen schönen samstag abend!:boozed:
rabea
 

Lost Fairy

Newbie
Registriert
05.08.2005
Beiträge
16
danke rabea das du mir soviel Infos geben kannst. Ich hoffe halt, dass ich im Praktikum soviel wie möglich mit bekomme und natürlich auch mithelfen kann. Am liebsten halt auch sowas wie die Kleinen zu ihrem Müttern bringen und sowas. Ich denke nicht das die das so erst nehmen =):flowerpower:
 

Ramona84

Senior-Mitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
145
Alter
36
Ort
Düren
Beruf
Krankenschwester
So kenne ich das leider auch.
Praktikanten dürfen bei uns auf der entbindungsstation, oder im Neugeborenenzimmer hauptsächlich putzen und sehr viel zusehen.
Aber als Azubi geht es einem leider auch nicht anders.
War nun 3 Monate auf einer Wöchnerinstation, und habe in dieser Zeit noch nie ein Baby im Arm gehalten oder durfte ihm das Fläschen geben...
Wirklich schade...
 

Mellimaus

Poweruser
Registriert
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
39
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Ich habe in meiner Ausbildung nch nie so viel putzen müssen wie damals auf der Wöchenerinnenstation.... :angry:
 

Lost Fairy

Newbie
Registriert
05.08.2005
Beiträge
16
Prakt.Säugligsstation mit 16 Jahren

Hallo! ;) ich habe schon mal diesbezüglich ein Thema eröffnet jedoch bauen sich bei mir immer mehr Fragezeichen auf, denn es geht darum, was ich mit 16 Jahren auf einer Säuglingsstation machen kann ... /darf... eventuell..

Von der Pflegedienstleiterin bekam ich gesagt, am häufigsten mitgehen .. ja
aber ich habe sehr viele Beiträge von anderen Praktikantinnen gelesen, die meist auch noch jünger waren als ich und Dinge wie Blutdruckmessen der Mütter, wickeln, flasche geben etc. bei den Kleinen machen durften ... ich bin jetzt mit meiner Realschule fertig und gehe auf die Berufsschule 1 mal die woche und möchte unbedingt Kindekrankenschwester werden.. doch aufgrund wie schon gesagt zuvielen Bewerbern stehn die Chancen nicht so gut. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen , weil ich nämlich sehr verwirrt bin und ich hoffe das ich sehr viel im Praktikum erfahren werde und mithelfen kann .. gesundheitl. geeignet bin ich , sowie versichert ,wenn ich das dazu sagen kann .. für das PRaktikum werde ich ebenso von der Schule freigestellt =)

LG, Svenja :klatschspring:
 

Julie01

Newbie
Registriert
09.05.2005
Beiträge
1
Alter
32
Hi! Ich habe mit 15 auch ein Praktikum auf einer Säuglingsstation gemacht und durfte dort mehr machen als nur mitlaufen. Die Babys wickeln , umziehen und sie zu untersuchungen bringen gehörte automatisch mit dazu. Es kommt natürlich auch darauf an wieviel Interesse du am Anfang zeigst, aber eigentlich dürfte das kein problem sein.

mfg Julie:wink:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!