Praktikum am Wochenende?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von poeticjustice, 20.05.2010.

  1. poeticjustice

    poeticjustice Newbie

    Registriert seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,
    ich bin neu hier und spiele schon seit längerem mit dem Gedanken noch die Ausbildung als Krankenpflegerin zu machen.Ich wollte euch mal fragen ob ihr glaubt das es auch möglich ist ein Praktikum an zwei verlängerten Wochenenden (wären dann immerhin auch fünf-sechs Tage) oder sogar über eine ganzen Monat an den Wochenenden zu machen?Wahrscheinlich hört sich das jetzt total bescheuert an aber ich schaffe es dieses Jahr einfach nicht mehr anders,weil ich im Juni den Jakobsweg mache.Das ist bei mir schon lange geplant,aber dadurch kann ich keinen Urlaub mehr nehmen.Ich habe somit fast keine andere möglichkeit ein Praktikum zu machen ausser eben an den Wochenenden.Was sagt ihr dazu??
    Freu mich über jede Meinung,
    LG PJ
     
  2. Sr. Astrid

    Sr. Astrid Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das kommt auf das Haus drauf an. Normalerweise haben Praktikanten und zivis am Wochenende frei. Hinzu kommt noch das am Wochenende mit weniger Personal gearbeitet wird und du somit als Praktikantin nur im weg rum stehen könntest. Die Idee ist ansich nicht schlecht und es ist für dich auch lobenswert das du neben deinem Job noch die Wochenenden opfern willst.
    Ich rate dir einfach mal in entsprechenden KHs anzurufen und nachzufragen.( am besten du lässt dich mit der pflegedienstleitung verbinden). Ansonsten weis ich mir auch keinen anderen Rat wenn du keinen Urlaub mehr hast.
    Viel Glück
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Kenne ich nicht, so eine Regelung...

    In den Häusern die ich kenne, sind Langzeitprakikanten und Zivis genauso am WE da, wie Vollkräfte auch.
    Praktikanten die nur ne Woche machen, tatsächlich nicht. Läge aber auch nicht im Sinne der Praktikanten ;)

    Frage doch einfach mal so an.

    Allerdings, wie Astrid schon sagt, mit etwas Pech gelagst du in vollen Stress und kannst davon nicht so viel mitnehmen wie du eigentlich willst.

    btw: Bist du unter oder über 18?
     
  4. Lenica

    Lenica Newbie

    Registriert seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hey, ich mache zurzeit auch ein vierwöchiges Praktikum. Drei Wochen habe ich schon. Bisher musste ich noch nie am Wochenende oder an einem Feiertag arbeiten. Ich weiß aber nicht genau, ob das nicht einfach der netten Stationsleitung zuzuschreiben ist und es nicht immer so bei Praktikanten gehandhabt wird.

    Was für einen Beruf hast du denn während der Woche?

    Ich muss sagen, dass ich den Pflegeberuf vor allem körperlich sehr anstrengend finde. Wenn man es nicht wirklich gewöhnt ist, den ganzen Tag auf den Beinen zu stehen und schwer zu heben, fühlt man sich am Abend ziemlich fertig. Ich brauche die freien Tage um mal wieder fit zu werden. Bei einer 7 Tage Arbeitswoche wirst du dich kaum erhollen können.

    Die Schwestern sind oft so gestresst, dass sie kaum Zeit für Praktikanten haben - man muss uns ja alles erstmal x-mal erklären. Bei mir ist es so, dass mich quasi eine andere Praktikantin angelernt hat, die dort schon recht lange ist und sich auch wie zu Hause fühlt. Das machts dann für beide Seiten einfacher. Sollten diese am Wochenende entfallen, weiß ich nicht wie vorteilhaft das für dich sein wird.

    Am Besten ist, du telefonierst die Krankenhäuser wirklich erst durch und schilderst ihnen deine Situation. Aus Personalmangel würde ich sagen, dass du gute Chancen hast. Aber denk bitte nicht, dass du die wirklich spannenden Dinge dann machen darfst.
     
  5. poeticjustice

    poeticjustice Newbie

    Registriert seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,
    vielen dank für eure Antworten!!Also ich arbeite im Moment im Einzelhandel (bin 28),dh.ich bin es eigentlich gewöhnt den ganzen Tag zu stehen.Ich bin mir natürlich darüber bewußt,das das stressig wäre aber ich denke einen Monat oder vielleicht auch mal zwei lange Wochenenden würde ich packen.Ich mache das Praktikum ja nur für mich selbst um mal zu sehen ob ich überhaupt in dem Job klarkommen würde.Daher würde ich auch mal blöd rumstehen in Kauf nehmen.Wobei ich mir denke das die Pfleger vielleicht auch froh sind wenn sie noch einbisschen unterstützung gerade am Wochenede haben und wenn es dabei auch nur um kleine Arbeiten geht.
    Ich werd einfach mal anrufen und fragen,im Notfall muß ich halt doch nochmal ein Jahr warten.:(
    LG PJ
     
  6. Jutta13

    Jutta13 Newbie

    Registriert seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bewerberin für GUK 2011
    Ort:
    BW
    weiss zwar nicht ob ich hier richtig bin, ich versuchs halt mal

    wie lange sollte ein praktikum sein bevor man sich bewirbt, das es als
    solches anerkannt wird?

    Ich denke das man damit ja sicher bessere Changen hat und auch selber
    für sich erkennt ob es das ist was man gerne möchte.

    LG Jutta
     
  7. Jutta13

    Jutta13 Newbie

    Registriert seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bewerberin für GUK 2011
    Ort:
    BW
    Bitte bitte
    wäre euch dankbar für ein paar antworten

    LG Jutta
     
  8. josi83

    josi83 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Examinierte Altenpflegerin, Studentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Qualitätsbeauftragte
    Das kommt ganz darauf an. Es gibt Schulen/ Hochschulen, die verlangen ein Praktikum mit einer bestimmten Dauer. Darauf willst du aber, glaube ich, nicht hinaus.
    Und für das allgemeine Bewerbungsverfahren gilt: Je länger das Praktikum, umso besser. Das gilt natürlich auch für deine subjektive Einschätzung, ob der Beruf für dich geeignet ist. Und dahingehend ist es auch sehr subjektiv zu beurteilen, wie lange ein Praktikum dauern sollte, bis du eine Entscheidung für dich getroffen hast.
    Meine ganz perönliche Einschätzung ist es, dass ein Praktikum ab 4 - 6 Wochen (eher 6) einem einen kleinen Eindruck geben kann, ob man für den Beruf geeignet ist, bzw. einem der Beruf liegt.
    Was meinen andere dazu?
     
  9. Jutta13

    Jutta13 Newbie

    Registriert seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bewerberin für GUK 2011
    Ort:
    BW
    Danke schon mal für deine Antwort.
    Hab nur ein Problem das ich zur Zeit ja schon arbeite und
    da jährlich nur 4 Wochen Ferien habe.
    Die sollen da natürlich nicht wissen das ich vorhab, in nächster
    Zeit da zu kündigen, um eine neue Ausbildung zu machen.
    Jetzt werd ich am Montag erstmal meine Bewerbung fürs
    Praktikum beim Krankenhaus in meiner Nähe abgeben.
    Mal schauen was die meinen.
     
  10. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Ich würde mich einfach bei den Schulen bewerben. und nicht erst warten bis du vielleicht irgendwann mal die Möglichkeit hattest ein Praktikum zu machen, und es dann zu spät ist für die Bewerbung.
    Du kannst ja dann immer noch ein Praktikum machen und auch wieder kündigen, also gar nicht erst mit der Ausbildung anfangen wenn du dann merkst das es dir doch nicht liegt.
    Oder gehst auf gut Glück ohne Praktikum in die Ausbildung und hoffst das es dir Spaß macht.


    Praktikum nur an den Wochenenden finde ich schwierig.
    Einmal natürlich die Belastung, aber das ist natürlich deine Entscheidung wenn das für dich ok ist.
    Aber es ist auch was anderes am Wochenende zu arbeiten wie in der Woche. Keine Untersuchungen, keine Op's keine Visite usw.
    Und ich kenns auch so das oft nur eine examnierte Kraft Dienst hat an Wochenenden oder Feiertagen, eben mit Schüler oder Praktikant.
    Wobei das dann Schüler oder Praktikanten sind die schon was länger da sind, also die Arbeit schon kennen.
    Da ist eben das mit dem anleiten was schwerer.
    An sich sind Hilfen ja schon gern gesehen, wenn sie denn dann auch was machen WOLLEN und sich bemühen.
    Nur wenn man nur am Wochenende arbeitet, ist es auch schwerer sich auf die Patienten einzustellen. In einer Woche ändert sich so viel.
    Aber einen Einblick in die Arbeit wirst du schon auch am Wochenende bekommen können.

    Wie schon gesagt wurde, frag einfach mal im Krankenhaus an. Vielleicht kann man dir da auch einen Rat geben wie bzw. wann du das Praktikum machen könntest das es auch für dich sinvoll ist.
    Eventuell halt nen Zeitraum wo ein paar Feiertage bei sind oder sowas.
     
  11. Jutta13

    Jutta13 Newbie

    Registriert seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bewerberin für GUK 2011
    Ort:
    BW
    Danke Corv
    für deine Antwort
    die schreiben halt immer bei den Unterlagen die man
    mitschicken soll bei der Bewerbung evt. Praktikumsnachweis.
    Und möchte aufgrund von dem das ich noch keins gemacht hab,
    keine Absage bekommen, weil viele Möglichkeiten hab ich nicht in
    BW, weil weiter weg möchte ich nicht weil ich verh. bin und einen
    14jähr. Sohn habe.

    Achja will das Praktikum nicht an einem WE machen, hab nur kein
    besseres Thema hier gefunden und wollt auch kein neues aufmachen
     
  12. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Es macht auch auf jeden Fall Sinn einen Praktikumsnachweise mitzuschicken wenn man denn dann einen hat.
    Und klar, schlecht ist das natürlich nicht wenn man ein Praktikum gemacht hat und eine gute Beurteilung bekommen hat.
    Ich weiß ja jetzt nicht wie es bei dir in der Nähe an den Schulen ist.
    Wo ich mich beworben habe, stand auch bei das wenn vorhanden ein Praktikumsnachweis mitgeschicht werden soll.
    Aber nirgends war es Vorausetzung ein Praktikum zu haben.
    Und ich habe auch keins gemacht. und hatte trotzdem sehr viele Vorstellungsgespräche.
    Da wurde mir dann teilweise zwar empfohlen noch ein Praktikum zu machen, aber Pflicht war es noch immer nicht.

    Ich finde das in diesem Beruf etwas übertrieben.
    Wenn man die Leute so reden hört und im Internet liest, bekommt man ja fast das Bild das man unbedingt auf jeden fall unerlässlich ein Prakitkum haben MUSS.
    Aber so ist das in der Realität ja gar nicht.

    Wie gesagt, ich möchte nicht sagen das ein Praktikum schlecht ist, und bestimmt bekommt man da einen netten Einblick in den Beruf.
    Ein paar Leute merken bestimmt auch das es nichts für sie ist.
    Aber ich finde es sehr schade, wenn sich Menschen gar nicht an die Ausbildung rantrauen nur weil sie vielleicht nicht die Möglichkeit haben ein Praktikum zu machen.
    Nicht jeder kann es sich leisten eine längere Zeit unbezahlt zu arbeiten.
    Oder andere haben eben einen Beruf und daher nicht die Zeit dazu.
    Ja, ... was soll man da machen?
    - Versuchen mit einem Krankenhaus zu reden bezüglich Praktikum wie man das gestalten könnte.
    - sich ohne Praktikum bewerben und hoffen das es einem dann gefällt wenn man die Ausbildung macht
    - oder es ganz lassen
    wesentlich mehr Möglicherkeiten sehe ich da gerade nicht wirklich.

    Für mich war die Entscheidung natürlich etwas leichter
    Ich hatte gerade die Schule beendet und hatte nichts. Also entweder ich mach die Ausbildung und es gefällt mir.
    Oder ich mach sie und es gefällt mir nicht und ich mach dann trotzdem weiter oder höre auf. Aber ich hatte keine Stelle zu verlieren.
    Wenn man jetzt was hat und das für die Ausbildung aufgeben muss ists
    natürlich etwas schwerer-

    Aber ich finde du solltest nicht zu fest gefahren sein wegen dem Praktikum was das finden einer Stelle angeht.
    Kannst ja auch beim Gespräch erklären wieso du kein Praktikum gemacht hast oder schreibst gleich mit rein das du gerne noch eins machen würdest.
    Ich denke das ist doch ein verständlicher Grund den du da hast.
     
  13. Jutta13

    Jutta13 Newbie

    Registriert seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bewerberin für GUK 2011
    Ort:
    BW
    Hallo Corv

    danke für deine Antwort.:-)
    Hast mir wieder Mut gemacht.
    Hab jetzt zwar die Bewerbung fürs Praktikum weggeschickt,
    werd mich aber jetzt auch anfangen zu bewerben für die Ausbildung.
    In Freiburg z.B. ist Bewerbungsfrist bis 30.09.2010.

    Also nochmal vielen Dank
    LG Jutta
     
  14. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Dann wünsche ich dir mal viel Erfolg.
    für beides. Das das mit dem Praktikum klappt und das du auch eine Ausbildungsstelle bekommst.
    Ich drück dir jedenfalls die Daumen ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Praktikum Wochenende Forum Datum
Praktikum am Wochenende möglich? Ausbildungsvoraussetzungen 06.11.2006
Neuseeland Praktikum oder Arbeiten? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 30.11.2016
USA "Praktikum als Krankenpfleger in NY" Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 01.03.2016
Praktikumssuche für Studenten: Interviewteilnehmer gesucht Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 09.12.2015
Schulzeugnis, finanzielle Unterstützung, Chance auf Ausbildung ohne Pflegepraktikum? Ausbildungsvoraussetzungen 27.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.