Präsentation/Vortrag - kreative Ideen gesucht

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von ani83, 26.09.2012.

  1. ani83

    ani83 Newbie

    Registriert seit:
    09.06.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich stelle jetzt mal so die Frage, nachdem ich fast überall gesucht habe nach was ähnlichem.

    Ich benötige dringend eine vor allem kreative Idee zur Gestaltung eines Referates/Vortrag/Präsentation: Bedingung - KEIN POWERPOINT!!! (ist von Schule vorgegeben)
    Das Thema ist aus der Krankenpflegegeschichte und betrifft die Diakonissenkrankenpflege in Deutschland.

    Zur Konkretisierung: Da Theodor und Friederike Fliedner die Diakonie gegründet haben, sind es zum Teil die Biographie der beiden und eben die Jahreszahlen. Wie kann ich so eine Zeitleiste bzw. eine typische Situation aus dieser Zeit so kreativ wie möglich darstellen bzw. präsentieren??? Meine eigenen Ideen halten sich in grenzen, nachdem ich Google mit wenig Erfolg durchforstet habe nach den verschiedensten Methoden und Medien. Das einzige was mir einfiel, wäre zur Darstellung der Situation ein Rollenspiel (bin kein Fan davon, außerdem besteht unsere Gruppenarbeit nur aus 2 Leuten - also nur bedingt möglich, andere Idee war ein Zeitrad - Umsetzung evtl schwierig da ein ganzes Jahrhundert untergebracht werden muss)
    Das Handout für den Kurs habe ich bereits fertig. Das blöde ist eben, dass das Augenmerk auf der kreativen Darstellung liegt.:fidee:
    Ich würde mich über andere kreative Ideen freuen. Vielleicht habt ihr ja schon mal sowas gemacht?
    Vielen Dank schon mal im voraus.
    lg
    ani83

    PS: Es gibt ein paar wenige Trachten aus der Zeit und auch Utensilien und einige Fotos von der damaligen Krankenpflege. Vielleicht könnte man das einbauen? Muss aber nicht!
     
  2. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    wenn Du genug Platz hast im Klassenraum, dann bereite doch einen Zeitstrahl mit den wichtigsten Daten vor, der auf den Boden geklebt wird. GGf. Tische etc. zur Seite räumen. An diese verschiedenen Stationen kannst Du auch Gegenstände stellen, vergrößerte Bilder hinlegen etc. Alternativ kann sowas an einer Wand im Klassenraum befsetigt werden (wenn diese genug Platz lässt).
    Du müsstest Dir ausdenken, wie Du den Kurs an den verschiedenen Punkten mit einbeziehen kannst ...da käme es auch darauf an, wieviele es sind (mit 15 geht sowas besser als mit 30 TN).
     
  3. ani83

    ani83 Newbie

    Registriert seit:
    09.06.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke dir. Wir sind 16 Leute im Kurs, also machbar.
    Wie meinst du dass ich sie einbeziehen kann?
    lg
    ani83
     
  4. Nachteil

    Nachteil Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP-Schülerin
    Ort:
    Biebesheim
    Mir wäre noch ein großes Brettspiel eingefallen, wo man die verschiedenen Jahreszahlen abgehen kann.
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    An ein Brettspiel o.ä. habe ich auch schon gedacht ...der Zeitstrahl wäre eine verkürzte Version davon.
    Man müsste sich überlegen, wie man an markanten Punkten interessante Aufgaben stellen kann, oder eben Fragen (keine Wissensfragen- eher einschätzen oder Meinung bilden).
     
  6. Nachteil

    Nachteil Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP-Schülerin
    Ort:
    Biebesheim
    Ja, das dachte ich auch. So ne Art Trivial Pursuit. Man könnte auch kleine Aufgaben vom Kurs lösen lassen.
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Das wäre einen gute Idee. Allerdings muss hierfür schon Wissen vorhanden sein ...es eignet sich also als reines "Wissens"Spiel nur zum Abschluss einer Einheit mit bereits bekannten Inhalten. Daher muss an den einzelnen Punkten eher etwas vermittelt werden!

    Wichtig ist auch, wieviel Zeit man hat...solche Methoden "schlucken" mehr Zeit als ein reiner Frontalvortrag.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Präsentation Vortrag kreative Forum Datum
News Präsentationsfolien zu den gesetzlichen Neuerungen Pressebereich 22.10.2015
Weiterbildung PDF Präsentationsprüfung Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 16.07.2014
Präsentationsprüfung (mündliches Examen) Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 23.06.2014
Präsentation vorbereiten: "Stressbewältigung in der Pflege" Ausbildungsvoraussetzungen 28.02.2014
Präsentation eines Fallbeispiels Ausbildungsinhalte 18.06.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.