Prä- und postoperative Informationen für den Patienten

JessesGirl

Stammgast
Registriert
15.09.2010
Beiträge
250
Alter
35
Ort
Thun (Schweiz)
Beruf
Dipl. Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
Wir haben nächste Woche unseren Kompetenznachweis OSCE (15 Posten à 6 Minuten mit verschiedenen Pflegeaufgaben) und konnten heute alles was wir in den 5 vergangenen Monaten in den Praxismodulen an der Schule durchgenommen haben, nochmals üben.

Wir haben dann über die unterschiedlichsten Punkte der Prä- und Postoperativen Information des PE diskutiert. Jetzt würde ich gerne mal auflisten, worüber ich den PE informiere, falls das der Arzt/Anästhesist dies noch nicht getan hat oder der PE unsicher ist. Ich wäre froh, wenn ihr vielleicht noch ergänzen würdet.

Die Operation würde in diesem Fall am nächsten Morgen stattfinden.

Informationen:
- Nüchtern (6 Stunden nichts essen, klare Flüssigkeiten in kleinen Mengen bis 2 Stunden vor der Operation erlaubt)
- Am Morgen Körperpflege, besondere Reinigung und Rasur der Operationsstelle
- ggf. Flügelhemd anziehen
- Anziehen der ATS (wenn benötigt)
- Prämedikation zur Angstlösung und Beruhigung
- Zum OP-Bereich bringen und Übergabe
__
- Aufwachen im Aufwachraum
- Anschliessende Abholung von der Pflege
- Postpoperative Überwachung (regelmässige Vitalzeichenkontrolle)
- Bei Schmerzen nicht zögern und uns Bescheid geben (Schmerzskala)

Gibt es sonst noch Punkte die berücksichtigt werden sollten?

Und sollte man den PE direkt sagen, wieso man das Flügelhemd nimmt? Eine Mitschülerin meinte, dass sie im Praktikum jeweils sagen sollte, dass bei der Operation das Hemd ausgezogen und durch Wärmedecken ersetzt wird. Ich denke, dass einem das die Angst vor einer Operation nicht gerade nimmt, wenn man daran denkt, vor einem OP-Team ausgezogen zu werden. Allerdings kann man da ja wichtige Gründe nennen, wieso das so gemacht wird.

Würde mich freuen ein paar Antworten zu bekommen :-)
 

feuerengel1983

Junior-Mitglied
Registriert
09.07.2009
Beiträge
79
Ort
Essen
Beruf
Gesundheits und Krankenpflegeassistentin ab dem 1.10.10 Azubi gesundheite und krankenpflegerin
PRÄ OP

Aufklärung des Patienten
Befinden des Patienten (Allgemeinzustand checken)
Darmentleerung
Entfernen vom Nagellack/Nägel Piercings Glasauge usw
Vollständigkeit der Dokumente
Richtiger Patient usw
z.B Übungen mit dem Patient durchführen die er nach der Op am besten machen kann wie er ein wenig Selbstständiger sein kann
Zimmer vorbereiten für nach der Op

POST OP
Übergabe im Aufwachraum Zwischenfälle Lagerung usw
Verbandskontrolle Ab und Zugänge kontrollieren
evtl. ein Beatmungsbeutel zum Pat abholen mitnehmen
evtl.Frühmobilisation
Wundbeobachtung
Nahrungsaufbau
Prophylaxen
Körperpflege
Ausscheidungen beobachten
 

JessesGirl

Stammgast
Registriert
15.09.2010
Beiträge
250
Alter
35
Ort
Thun (Schweiz)
Beruf
Dipl. Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
Danke für deinen Beitrag.

Es geht aber darum, über welche Punkte ich den Patienten informiere, nicht welche Pfleghandlungen ich durchführe.
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
3.177
Ort
heute hier, morgen dort!
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK),
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Bitte nicht "Rasur" schreiben oder durchführen. Mittelweile seit 10 Jahren sollen die Haare gekürzt werden (z. B. durch Clipper) und vor allem nicht mit den traumatischen Einwegrasierern (Mikroläsionen)

Matras
 

JessesGirl

Stammgast
Registriert
15.09.2010
Beiträge
250
Alter
35
Ort
Thun (Schweiz)
Beruf
Dipl. Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
Ah vielen Dank für die Info :-)

Wusste das gar nicht, wir hatten im Unterricht nicht besonders viel über das Thema und haben das nur teilweise angeschnitten, somit wurde die Rasur heute nur von einer Freundin eingebracht und es klang pausibel.
Dann werde ich das auf jeden Fall noch so weitergeben (unsere relativ inkompetente Begleitung bei dem Posten hat sich nicht beschwert dass wir das gesagt haben)
 

kräuterfrau

Poweruser
Registriert
03.10.2008
Beiträge
791
Ort
Neureut, Karlsruhe
Beruf
GuK, Candida BA Angewandte Pflegewissenschaften
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin, Gastroenterologie, DHBW Student
Funktion
Gerätebeaufragte
Und prä-OP: Einüben post OP Fähigkeiten, z.B. Triflow-Benutzung,Aufstehen unter erschwerten Bedingungen, Benutzung einer Strickleiter etc
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Losen Zahnersatz raus.
Blase entleeren vor Prämed.
Nach Prämed. net mehr das Bett verlassen.

Elisabeth
 

JessesGirl

Stammgast
Registriert
15.09.2010
Beiträge
250
Alter
35
Ort
Thun (Schweiz)
Beruf
Dipl. Pflegefachfrau
Akt. Einsatzbereich
Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
Huch, das mit dem Blase entleeren und Sturzgefahr sollte eigentlich in meiner Liste sein, das hab ich heute der "Patientin" auch gesagt.

Der Zahnersatz ist noch ein wichtiger Punkt.

Vielen Dank euch beiden :daumen:
 
Registriert
17.08.2009
Beiträge
1.341
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinär
Um lästiges Theater zu vermeiden: WERTSACHEN BLEIBEN ZU HAUSE!!! Oder in den Safe. Bei uns hat ein Pat 300 Euro im nachtschrank gelassen. Schwups waren sie weg.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.207
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Das ist aber eher eine allgemeingültige Information und gilt nicht nur für operative Patienten.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!