Postoperative Pflege!

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von sternli8484, 02.01.2007.

  1. sternli8484

    sternli8484 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Pflegefachfrau HF
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Chirurgie
    hallo zusammen!

    Ich möchte gerne wissen wie man in der Funtkion 4 postoperative Pflege machen könnte??Also mir kommt nur eines in den Sinn, das ist Prophylaxen, was gibts sonst noch in Funktion 4!?Und noch diese Fragen:

    -Was ist wenn der Verband des PE nach ca 5 Stunden nach der OP durchblutet ist, sollte man den wechseln?
    -Wodurch ist der postoperative Harnverhalt bedingt?
    -Warum sind PE nach op thrombosegefährdet?
    -Auf welche Parameter man achten muss vor Mobilisation?


    Danke!
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo sternli8484,

    Zwei Verständnisfragen:

    1. Was ist Funktion 4 ? Wo finde ich da was zu?

    2. Was ist ein(e) PE ? Mit der allgemeinen Erklärung für PE=Probeexcision kommt ich bezüglich deiner Frage nicht weiter.
     
  3. sternli8484

    sternli8484 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Pflegefachfrau HF
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Chirurgie
    ich habe gerade erfahren dass nur wir hier in der Schweiz mit Funktionen arbeiten, sorry!:fidee: Und PE heisst bei uns Pflegeempfänger, also der Patient:fidee:
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung

    Meinst du das mit der Funktion 4?

    Elisabeth
     
  5. sternli8484

    sternli8484 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Pflegefachfrau HF
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Chirurgie
    ja genau dies
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Verstehen tue ich den Sinn der Frage immer noch nicht?

    Warum sollte man einen durchgebluteten Verband belassen?
    op-bedingt bzw. medikamenteninduziert (siehe Beipackzettel)
    Ursache: Veränderungen Gerinnungsparameter, Veränderungen Gefäßwand, Stase (siehe Virchow Trias)
    Kreislauf, Bewußtsein, Fähigkeit Anforderungen zu verstehen und ggf. auch umzusetzen, usw.

    Elisabeth
     
  7. sternli8484

    sternli8484 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Pflegefachfrau HF
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Chirurgie
    ja danke für die Antworten! Ich habe sie vielleicht ein wenig falsch gestellt!*schäm*
     
  8. RettSanTobi

    RettSanTobi Newbie

    Registriert seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschüler, Rettungssanitäter
    Ort:
    Everswinkel
    Beim Verband solltest du vielleicht auch noch die Zeit in der es in den Verband nachgeblutet hat beachten! Geht es zügig sollte man sich vielleicht eher Gedanken machen, als wenn es erst in sechs Std. durchgeblutet hat. Tipp: Durchblutung mit Kulli auf dem Verband markieren (z.B. umranden) und dann auf Vergrößungen im zeitlichen Rahmen achten.
     
  9. pflege richi

    pflege richi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Intensivkrankenpfleger
    Ort:
    Wiesbaden
    zitat: warum thrombosegefährdet?( vonsternli8484)

    Ursache: Veränderungen Gerinnungsparameter, Veränderungen Gefäßwand, Stase (siehe Virchow Trias)

    ...und noch ein grund (finde der wichtigste mit,vergessen nur viele) weil die patienten auf dem op-tisch relaxiert sind und somit die gafäße keine natürliche muskelpumpe und so weiter besitzen.

    dieser punkt ist nicht außer acht zu lassen,denn wenn eine op 2 oder mehr stunden dauert, kann schnell mal ein thrombos entstehen.
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Dieser Aspekt gehört zum Bereich Stase. Dazu hab ich bereist in einem anderen Thread einen interessanten Aspekt gepostet:
    http://www.krankenschwester.de/foru...hlight=Thromboseprophylaxe#post72030post72030

    Wahrscheinlich ist der Aspekt der Stase eher zu vernachlässigen... es sei denn, es kommt zu einer Gefäßdilatation infolge Stauung.

    Elisabeth
     
  11. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    :o hallo...
    der erste vw post op darf bei uns nur vom arzt gemacht werden...
    wenn er durchdrückt wird überklebt...
    wenn es zu oft ist, wird der arzt angerufen...
    die anderen fragen wurden ja bereits beantwortet:o
     
  12. ~~Steffi~~

    ~~Steffi~~ Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Ich würde auch nicht immer den Verband direkt abreissen.
    Es kommt drauf an, wieviel durchblutet. Wenn es Mengen sind, dann sollte man den Arzt verständigen.
    Ansonsten sollte man bedenken, das der Op-Verband der sterilste ist und erst die Blutung markieren (als Verlaufskontrolle, grade, wenn ein Schichtwechsel erfolgt) und bei Bedarf überverbinden.
     
  13. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    Meistens ist es aber so, das der Verband gleich wieder neu gemacht wird, damit ja die nächste Schicht nicht denkt, das man zu "faul" gewesen wäre...
     
  14. Mellimaus

    Mellimaus Poweruser

    Registriert seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Ich kenne es sowohl aus meinem Haus als nach meiner OP, durchgeblutete Verbande werden übergeklebt und dann wird halt dokumentiert. Wenn die Blutungen stark sind das auch der übergeklebte durchblutet, wird der diensthabende Arzt informiert und der entscheidet dann ob das aufgemacht wird und nachgeschaut wird oder eben weiter abgewartet wird.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Postoperative Pflege Forum Datum
Psychologie Arbeit und über Postoperative Pflege Ausbildungsvoraussetzungen 03.02.2013
Postoperativepflege bei Wöchnerinen (sectio) Gynäkologie / Geburtshilfe 08.06.2012
Prä- und postoperative Pflege - Y-Prothese Pflegebereich Chirurgie 05.08.2009
Prä- und Postoperative Pflege bei Unterschenkel-Amputation Pflegebereich Chirurgie 28.10.2008
Postoperative Pflege nach Bandscheiben OP Pflegebereich Chirurgie 23.11.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.