Positiver Tuberculin-Test nach TBC-Kontakt

colli

Newbie
Registriert
11.10.2002
Beiträge
10
Stempeltest - Tine-Test - Tuberkulintest

Hallo,

ich habe mal eine Frage. Also ich habe gehört das man bei der ärztlichen Untersuchung so einen TBC-Stempeltest macht, stimmt das?
Wenn ja, wieso eigentlich? Man wurde doch nach der Geburt mit den Erregern geimpft so das der Test so oder so positiv ausfällt, oder wurde ich da falsch informiert? Wenn der Test positiv ausfallen sollte welche Maßnahmen werden dann getroffen oder darf man dann die Ausbildung nicht mehr anfangen?

Ich bedanke mich schon mal für eure Antworten.

Viele Grüße
Colli :D
 

ulein

Newbie
Registriert
26.10.2004
Beiträge
2
Einstellungsuntersuchung: Tuberkulintest

Hallo !
ich habe da mal eine Frage. wenn man gegen Tuberkulose geimpft wurde und dann einen Tuberkulintest macht, wird dieser natürlich positiv ausfallen, da man ja Abwehrkräfte in sich trägt. Wieso haben die, diesen Test bei meiner Einstellungsuntersuchung gemacht? mir wurde gesagt, wenn dieser Test positiv ausfällt wird meine Lunge geröngt. kann ich denn wiederum Tuberkulose haben, wenn ich dagegen geimpft wurde? War das bei euch genauso? was sagt ihr dazu??
vielen Dank
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.894
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo zusammen,

Tuberkulintest auch Tinetest oder Tine-Test genannt
Der Tuberkulintest ist ein Hauttest, bei dem der untersuchten Person abgetötete Tuberkuloseerreger verabreicht werden. Die Substanz wird entweder mit einem Stempel oder durch eine Injektion unter die Haut gebracht. Danach darf die betreffende Stelle für 24 Stunden nicht gewaschen werden. Bereits nach einigen Stunden können sogenannte unspezifische Reaktionen wie gerötete Schwellungen oder Verhärtungen auftreten. Nur Reaktionen, die nach 48 bis 72 Stunden erkennbar sind, sind als positiv zu werten. Der Tuberkulintest kann aus drei Gründen positiv ausfallen


--weil die getestete Person mit Tuberkulosebakterien infiziert ist;

--weil die getestete Person eine solche Infektion bereits überstanden hat, die Krankheit aber nicht ausgebrochen ist. Solche Personen können die Tuberkulose nicht übertragen;

--weil die getestete Person gegen Tuberkulose geimpft ist und es sich bei der positiven Reaktion um die Antwort des Immunsystems handelt. Etwa 90 Prozent der geimpften Personen reagieren auf den Tuberkulintest positiv.

Der Tuberkulintest dient vor allem der Erfassung und dem Nachweis von Tuberkulosefällen, die zunächst bei den Betroffenen keine oder kaum Symptome zeigen. Zusätzliche Informationen für die Diagnosestellung erhält der untersuchende Arzt aus einer Röntgenuntersuchung des Brustkorbs. Eventuell können auch Computertomografie oder endoskopische Methoden wie Bronchoskopie (Einführen eines Schlauchs mit Kamera durch den Mund über die Luftröhre bis in die Bronchien) oder Thorakoskopie (Einführen eines starren Endoskops mit Kamera in den Pleuraraum über einen Schnitt an der Brustwand - anschließend Anlage einer Drainage mit Saugung für drei Tage bis die Luft aus dem Pleuraraum wieer entfernt ist) nötig sein.
Die Röntgenaufnahmen des Brustkorbs von Personen mit einem positiven Tuberkulintest, bei denen die Tuberkulose aber nicht ausgebrochen ist, zeigen gewöhnlich ein normales Bild der Lungen. Der Ausbruch der Krankheit ist an einem Schatten auf dem Röntgenbild zu erkennen.
 

Safaria

Newbie
Registriert
15.08.2005
Beiträge
4
Ort
Kleve
Stempel Test

Hallo, ich bin ganz neu hier und finde das Forum sehr nützlich. Fange im Oktober meine Ausbildung zur Krankenschwester an und hatte Freitag meine Untersuchung. Dabei wurde auch dieser Stempel Test gemacht. Heute, 3 Tage später, ist die Stelle rot und wie ein kleiner Mückenstich. Heißt dass, dass der Test positiv ist? Wie läuft es denn dann weiter? Muss morgen wieder zum Arzt wegen den Impfungen und hab jetzt irgendwie Bammel, dass bei mir was nicht stimmt.
 

Safaria

Newbie
Registriert
15.08.2005
Beiträge
4
Ort
Kleve
Also, mein Test war positiv und ich wurde zum Lunge röntgen geschickt. Was kann jetzt genau alles auf mich zukommen? Und im Fall, dass etwas wegen Tubercolose sein sollte, kann ich die Ausbildung dann vergessen?
 

heriion

Stammgast
Registriert
10.05.2005
Beiträge
232
Hallo bei den meisten ist der MM- oder Tine-Test positiv. Entscheident ist wie ausgeprägt die Rötung ist. Wenns nur leicht rote Punkte sind ist er zwar positiv wird aber als negativ gewertet da keine momentane Exposition besteht. Wenn ein Megapikel entsteht ist ein Röntgen vorerst der Lunge angebracht um zu sehen ob es Rundherde bestehen. (Tuberkel Bakterien bilden scharf abgegrenzte Herde wo sie von allen Antibiotika und den Immunsystem unbeheligt bleiben) hast du nun Rundherde inder Lunge(selten) gilts du als Ausscheider und mußt eine mehere Monate lange Therapie mit Antibiotiker Kombi machen. Ob du deshalb Auszeit nehmen mußt weiss ich nicht. Es ist aber möglich zu arbeiten, die antibiotiker mach sehr schlapp und müde aber ich kenne jemanden der trotzdem weiter arbeitet.

Noch was zum Röntgen, dahin wirst du wohl öfters geschickt ob bei Gesundheitsamt oder Einschulung oder Abschlußuntersuchung am Ende der Ausbildung, da würde ich mir keine sorgen machen. Tut nicht weh.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.894
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Safaria,
warte einfach das Ergebnis der Röntgenkontrolle ab, denn erst die kann konkretere Aussagen ergeben. Das Ergebnis besprichst du dann mit deinem Haus-/Betriebsarzt!
 

Nachtengel

Senior-Mitglied
Registriert
12.08.2006
Beiträge
141
Ort
Leipzig
Beruf
ex. Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Betreutes Wohnen
Funktion
stell.Hygienebeauftragte
edit flexi: aus einem anderen Thread herausgelöst

Ich finde das echt heftig.Erst kürzlich haben wir uns an einem Bewohner angesteckt der Tuberkolose hatte.:evil:

Birgit
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.894
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Erst kürzlich haben wir uns an einem Bewohner angesteckt der Tuberkolose hatte.

Da muss ich doch mal nachfragen: Du und deine KollegInnen haben also danach jetzt Tuberkulose? Und ihr steckt damit im immer noch im Arbeitsprozess?

Oder hab ich da was missverstanden?
 

Nachtengel

Senior-Mitglied
Registriert
12.08.2006
Beiträge
141
Ort
Leipzig
Beruf
ex. Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Betreutes Wohnen
Funktion
stell.Hygienebeauftragte
Da muss ich doch mal nachfragen: Du und deine KollegInnen haben also danach jetzt Tuberkulose? Und ihr steckt damit im immer noch im Arbeitsprozess?

Oder hab ich da was missverstanden?

Alle die mit dem Bewohne rzu tun hatten sind positiv auf TBC getetst .Allerdings sind wir ja erst ansteckend wenn sie ausbricht was nicht der Fall ist zur Zeit.

LG Birgit
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Nachtengel,

es ist zwar etwas vom Thema abweichend, aber, wie wurdet ihr positiv auf Tuberkulose getestet?
Ist euer TBC-Test positiv geworden? Das heisst nämlich nicht, dass ihr eine TBC habt.


Liebe Grüsse
Narde
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nachtengel

Senior-Mitglied
Registriert
12.08.2006
Beiträge
141
Ort
Leipzig
Beruf
ex. Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Betreutes Wohnen
Funktion
stell.Hygienebeauftragte
Hallo Nachtengel,

es ist zwar etwas vom Thema abweichend, aber, wie wurdet ihr positiv auf Tuberkulose getestet?
Ist euer TBC-Test positiv geworden? Das heisst nämlich nicht, dass ihr eine TBC habt.


Liebe Grüsse
Narde

Hallo Narde,

der Test auf der Haut war positiv danach mußten wir noch zum Lungenröntgen. Das Gesungheitsamt meinte dann das wir positiv getest sind aber nicht ansteckend weil die Krankheit ja noch nicht ausgebrochen ist.


LG Birgit
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Nachtengel,

der Test wurde bei euch positiv, das heisst entweder:

ist vtl. jemand gegen TBC geimpft worden in seiner Kindheit (BCG-Impfung)

oder es deutet darauf hin, dass sich euer Körper irgendwann in seinem Leben mit TBC-Bakterien auseinandergesetzt hat.

Es bedeutet nicht, dass in euch eine TBC schlummert, die demnächst ausbrechen wird.

Der Tuberkulin Test (Mendel-Mantoux) ist in Zukunft bei euch nicht mehr Verwertbar und als Test muss die Lunge geröngt werden.

Liebe Grüsse
Narde
 

Nachtengel

Senior-Mitglied
Registriert
12.08.2006
Beiträge
141
Ort
Leipzig
Beruf
ex. Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Betreutes Wohnen
Funktion
stell.Hygienebeauftragte
Hallo Narde,
die Lunge war ja negativ. Dann wirkt ja doch noch meine Impfung die vom Gesundheitsamt meinten nämlich das sie nicht mehr wirkt.
So hört sich das doch schon anders an.

LG Birgit
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Nachtengel,

ob die Impfung noch wirkt kann ich dir nicht sagen, aber dein Test wird immer positv bleiben, nach einer Impfung.

Liebe Grüsse
Narde
 

Aloha

Poweruser
Registriert
28.06.2006
Beiträge
482
Hallo Narde,

danke, Du hast mir mit dieser Auskunft auch geholfen - ich wusste naemlich nicht, ob der Test dann fuer immer positiv bleibt.

Waere es nicht besser, bei nachweislich BCG-Geimpften den Hauttest wegzulassen und gleich einen Roe-Thorax zu machen (da in einem voherigen Posting stand, dass ca. 90% aller Geimpften positiv reagieren) ?

LG Aloha
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Aloha,

ähm, bei uns im Haus wird bei einem positiven Test, oder bei geimpften immer ein RÖ-Thorax gemacht, eben weil der Test positiv ausfällt und man sich dadurch den Intracutan Test sparen kann. Ich dachte eigentlich, dies würde überall so gehandhabt.

Schönen Tag
Narde
 

Aloha

Poweruser
Registriert
28.06.2006
Beiträge
482
Danke fuer die schnelle Antwort! :daumen:

Wir auf Station hatten aehnlich gedacht und natuerlich auch beim Betriebsarzt nachgefragt, aber nein - die bestanden auf: erst den Hauttest, dann sehen wir weiter.... Ich kann Dir allerdings nicht mehr sagen, wie die offizielle Begruendung fuer dieses Vorgehen lautete.
Wir sind uebrigens auch fast alle positiv getestet worden (hohe BCG-Impfrate :D ).

Jetzt hoffe ich, dass mir in meiner Zukunft dieser Test nicht mehr begegnet bzw. ich mit meinen Argumenten ueberzeugen kann, einen Roe-Thorax vorzuziehen.

Nochmals danke,

Aloha
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!