Positiver IGRA Test gleich latente Tuberkulose?

Lana86

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
61
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Nephrologie
Hallo,
ich würde gerne mal die Meinung von anderen zu dem Thema hören oder vielleicht hat auch selber jemand die Situation gehabt.
Es gab vor einigen Monaten eine Patientin bei uns die ich auch im Frühdienst über eine Woche versorgt hatte. Es kam dann raus das sie eine offene TBC hat und dem entsprechend musste das Personal zum testen. Ich habe es ehrlich geagt sehr lange vor mich her geschoben da ich das für überflüssig hielt, denn es war keine Pflegepatientin ich hab ihr essen ins Zimmer gebracht, RR gemessen oder mal ein Voggo VW durchgeführt..ob sie mich mal angehustet hat keine Ahnung.

Heute rief mich das Gesundheitsamt an und meinte das der IGRA test positiv war und ich mir überlegen soll ob sie das der Berufsgenossenschaft melden soll und ob ich die Prophylaktische Therapie mit Isozid haben will....Ich kenne mich in dem Bereich absolut nicht aus, natürlich versuche ich mich gerade im Internet schlau zu machen.
Aber es wäre schön auch andere Meinungen oder Erfahrungen zu dem Thema zu lesen....

ach ja der Röntgenbefund war unauffälig...
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.867
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Wie wär es denn, wenn du mal den Arzt deines Vertrauerns mit der Frage konfrontierst, ggf. natürlich auch den Betriebsärztlichen Dienst?
Meinungen und Erfahrungen sind hier, so glaube ich, wenig hilfreich.
 

Lana86

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
61
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Nephrologie
Ich dachte einfach das jemand schon mal in der Situation war und eigene Erfahrungen schildern kann....
natürlich hab ich beim Betriebsarzt nächste Woche ein Termin und ich hoffe der kann mir das ganze genauer erklären, nur an dem Tag als der Anruf vom Gesundheitsamt kam war ich erstmal verwirrt..Die Dame hat mir ja eicht keine Frage beantwortet es hieß nur "wollen sie die prophylaktische Therapie oder nicht" auf die fragen über vor und nachteile ist sie gar nicht drauf eingegangen......ich sollte mich ja soffort entscheiden, erst als ich gesagt habe da ich 2 Wochen zeit brauch hat sie nachgegeben.....
 

Lillii

Poweruser
Mitglied seit
06.01.2013
Beiträge
437
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
Akt. Einsatzbereich
Rettungsdienst
Was hättest du einen Nachteil wenn du es der BG meldest?

Ich komm nur auf Vorteile....
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!