Portsystem

Dieses Thema im Forum "Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen" wurde erstellt von NiCkMuC_, 19.06.2008.

  1. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo,

    Wie ist euer Stand zum Entfernen eines Portsystem?

    Ich habe gelernt das er nach Beendigung der Behandlung (zB. Cheme Z.n. Mama-Ca.) noch ca. 2 Jahre liegen bleiben soll und dann Entfernt werden sollte. Wenn man doch wieder einen brauchen sollte lieber neu legen.

    Jetzt hab ich mal mit meiner Mutter gesprochen und Sie hat Ihren schon 7 Jahre. Muss alle 3 Monate zum Durchspüllen was Ihr auch nicht gerade schmerzfrei passiert.

    Weis einer was der Hersteller dazu sagt? Ich hab heute die Arzthelferin die gespült hat mal darauf angesprochen und sie meinte der könnte ewig bleiben. Außerdem sagte Sie man könne doch keinen Neuen Port legen?

    Grüße
    -Nick
     
  2. Dezemberrose

    Dezemberrose Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein Viszerall Chirurgie
    so viel wie ich weis kann der ewig drinn bleiben und wird dann halt wenn man ihn braucht neu angestochen
     
  3. siemer

    siemer Newbie

    Registriert seit:
    28.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkraft A&I, Praxisanleiter, RS
    Ort:
    Oldenburg - Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie & Intensiv
    Hallo

    vielleicht hilft diese Seite weiter

    lg Sascha
     
  4. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Danke für den Link,

    aber genaues über die Liegedauer konnte ich dort nicht finden oder hab es überlesen.
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ein Port ist ein Implantat und kann als solches lebenslang verbleiben.

    Wenn man ihn sicher nicht mehr braucht, kann er halt raus, ansonsten kann er liegen bleiben.

    Es gibt nur Grenzen in Sachen Punktierbarkeit. Ein Port kann soundsooft punktiert werden.

    Ich hab mal gelernt 5000x, da ich mir aber denke das das von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist und auch in ganz anderen Regionen liegen kann, würd ich den Wert nicht als gegeben voraussetzen. Soll nur eine Richtung von mir sein.

    Also - Herstellerangabe! Schreib den Hersteller des Ports doch einfach mal an...
     
  6. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Das Durchspülen tut Ihr irgendwie nur leider immer sehr weh.

    Wie sieht es aus kann man auch bei einem explantierten Port wieder einen neuen legen falls nötig?
     
  7. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Ja kann man (es werden infizierte Ports ja auch wieder "ausgebaut"). Meistens nimmt man dann die andere Seite, also wenn der vorher rechts gelegen hat nimmt man dann die linke Seite - wenn nichts dagegen spricht.
     
  8. Pflegemaus13

    Pflegemaus13 Newbie

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Großraum München
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämatologie / Onkologie
    Funktion:
    SSL, Praxisanleiterin
    Hallo,
    zu deiner Frage kann ich noch folgende Tipps beisteuern:
    1)Ein Port hat keine begrenzte Liegedauer, derzeit liegt die max. Punktionsmöglichkeit bei 2000x (die verschiedenen Hersteller sind sich da derzeit fast einig).
    2)Sind die Schmerzen deiner Mutter bedingt durch den Spülvorgang oder durch die Punktion?? Sollte der Schmerz durch die Punktion verursacht werden, versucht es mit Emla-Pflaster (das Pflaster enthält Lokalanästhetikum, es wird ca 15min vor der Punktion aufgebracht, danach kann man schmerzfrei punktieren). Sollte der Schmerz durch den Spülvorgang verursacht werden, würde ich den Port ganz dringend auf Lage und Funktionalität (nach dieser langen Liegezeit) testen lassen!
     
  9. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Also bei uns werden Port´s teilweise dirket nach beendigung der Behandlung wieder entfernt.Warum so schnell kann ich nich sagen,wir im OP führen ja nur aus.:mrgreen:
    Theoretisch kann der aber auch liegen bleiben,falls er nochmal gebraucht wird.
     
  10. VansQueen

    VansQueen Stammgast

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie/Orthopädie/Neurochirurgie
    Darf ich Euch an dieser Stelle mal noch eine Frage stellen?
    Ich habe folgendes Thema - ein Patient klagt:

    "Der falsch angebrachte Port drückte auf das Herz, verursachte Schmerzen und löste Wasseransammlungen in der Lunge aus. Sechs Wochen später war meine Frau tot."

    Wie ist das möglich und was ist der Unterschied zwischen einem ZVK und einem Portkatheter?

    Danke schon mal!
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Vansqueen,

    aus welchem Revolverblatt stammt diese Aussage?
    Meist wird er auf der rechten Brustseite implantiert - ähnlich einem Pacer.

    Port wird implantiert und bleibt über Monate, Jahre. Er wird durch die Haut punktiert.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  12. VansQueen

    VansQueen Stammgast

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie/Orthopädie/Neurochirurgie
    Hallo Narde, danke für deine Antwort!
    Ja also das war in der Abendzeitung und das ist in meinem Lehrkrankenhaus passiert. Nur weiß man nicht genau, was stimmt. Das lustige daran ist, dass das halbe KH davon gar nichts weiß.
    Der Port ist im Endeffekt doch nur eine VVK in einer größeren Vene oder?
    Also dürfte die Aussage , der Port drücke aufs Herz, gar nicht möglich sein!
    Haben die in der Presse wohl einen ZVK verwechselt, da wäre das möglich oder?
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  14. DjBlackdevil

    DjBlackdevil Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Also ich hab auch ein Port sitzen und auch schon 7Jahre! Die Ärzte soviel ich noch weiß haben gesagt das er bis zu 5Jahre liegen bleiben kann!!! Meine sorge ist jetzt ich hab seit ein paar wochen öfters Kreislauf probleme und mir hat man gesagt das könnte am Port Liegen, weil da könnten blutgerinsel drin sein die in den Blutkreislauf gelangen können! Stimmt das oder gibt es keine Jahres grenze????

    Was ich noch dazu schreiben muss das der Port seit 2005 nicht mehr gespüllt worden ist!!!

    MFG

    DjBlackdevil
     
  15. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Da Du so lange keine Antwort bekommen hast: es können sich natürlich Gerinsel im Port gebildet haben. Insbesondere nachdem der Port so lange nicht mehr gespült wurde, dürfte dieser mittlerweile zu sein. Diese Gerinsel lösen sich aber normalerweise nicht und führen nicht zu den beschriebenen Kreislaufproblemen. Wenn sich einer lösen würden, käme es zur sogenannten Embolie. Diese wäre ein sehr schwerwiegendes "Kreislaufproblem".

    Sprich mit dem Arzt Deines Vertrauen über das Problem und der eventuellen Entfernung des Ports.

    Grüße Matras
     
  16. corina=)

    corina=) Newbie

    Registriert seit:
    30.03.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    kurze frage dazwischen xD
    hmm weiß meint ihr damit oben ..

    Der Port ist im Endeffekt doch nur eine VVK in einer größeren Vene oder?
    nur die abkürzung für welchen katheter steht des??
    danke...
     
  17. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Die Abkürzung "VVK" dürfte für Venenverweilkanüle stehen.
     
  18. corina=)

    corina=) Newbie

    Registriert seit:
    30.03.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    asoo danke xDD
    aber dann stimmt des ja nicht ganz mit VVK oder?
     
  19. schwesternpower

    Registriert seit:
    16.11.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Angiografie/Strahlenklinik
    Funktion:
    Praxisanleiter/Hygienebeauftragte
    hallo,
    wir legen bei und Ports und er muß nach Therapie beendigung nicht entfernt werden,es sei denn der betroffene will es so.Er hat keine Liegebefristung.Es ist nur anzuraten ihn bei nicht Benutzung alle 3 Monate spülen zu lassen mit Nacl 0,9 % .
    da ich für die Firma C.R.Bard Pflegeleitfäden schreibe beruht diese Aussage auf gutes wissen.
     
  20. schwesternpower

    Registriert seit:
    16.11.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Angiografie/Strahlenklinik
    Funktion:
    Praxisanleiter/Hygienebeauftragte
    Es gibt keine Jahres Grenze.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Portsystem Forum Datum
Betten-Transportsystem Arbeitshilfsmittel 07.06.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.