Pneumologe

Dieses Thema im Forum "Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie" wurde erstellt von timeless, 09.05.2010.

  1. timeless

    timeless Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Hi

    Jeder von uns kennt seine Ärzte mit dennen man meist zusammenarbeitet.
    Ich suche den beste Pneumologen, welche kilik welche Praxis kennt einen?

    Und gleich mal noch eine Frage zu einer offenen Befund.
    Ein Mittelalter Mann der gesund war, Sportler und jetzt total am Ende. Keine Diagnose vom Lungenfacharzt nur Medis schlucken und nur noch mit Kortison stabil. Wie kann das sein das weder Bronchoskopie noch RHK irgendeinen Hinweis ergaben und das FEV nur noch 30% hat.
    Wer hat eine Idee oder einen rat wohin, an wem sich dieser Pat. wenden sollte?
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Deutschland ist gross.

    Vielleicht solltest du deine Suche etwas einschränken. Krankenkassen haben Klinikführer, zumindest die TK, dort kannst du dir eine Klinik deiner Wahl aussuchen. Die Wertungen sind von Patienten erstellt.
    Klinikfuehrer (TK)
     
  3. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    Hallo timeless,

    manchmal muss man eine Kontrollbroncho durchführen.
    Allerdings gibt es immer mal die eine Ausnahme, wo man trotzdem nichts findet und der Zustand des Patienten sich zunehmends verschlechter. Hatten wir erst vor kurzem, gesunder Patient mit unklaren Abszessbildungen in der Lunge,sowiein der Schwarte, massiver Gewichtsverlust, starke Schmerzen, Lungenteilresktion und keine Ursache. Wir sind schon froh, wenn wir den Patienten stabil halten.
    Außerdem müsste man vielleicht mal die Liste der seltenen, unmöglich in Frage kommenden Allergien durchgehn, z.Bsp. Allergie auf Taubenkot, Papageifeder......manchmal ist es schon komisch, auf was man alles allergisch reagieren kann.
    Hm, wie narde es schon sagt, es kommt ganz darauf an, in welchen Teil Deutschland du wohnst. Ich kann nur für mein Haus sprechen, ohne Werbung machen zuwollen. Aber wir behandelt Patienten aus allen Ecken.
    Google einfach mal nach der Robert-Koch-Klinik in Leipzig oder du goolest nach Herr Dr. med. Hans-Peter Hlawa Pneumologe, Lungenarzt in Schmölln/Thüringen.
    Ist vielleicht nicht beides unbedingt in deiner Nähe. Es ist sicherlich auch nicht einfach, die richtige Fachklinik/arzt zufinden, schließlich muss man sich als Patient wohlfühlen und verstanden.
     
  4. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    da fällt mir noch ein, ist schon ein CT,MRT bzw eine Lungenszintigraphie gemacht wurden??? Da lässt sich auch manchmal die Ursache finden.


     
  5. Anja.Hildebrandt

    Registriert seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Internistische Intensiv
    Ein MRT hört sich sehr gut an aber da hat man oft lange Wartezeiten wenn man nicht selbst zahlt oder Privat ist.
     
  6. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    Das ist oftmals ein ausschlaggebender Grund, wieso unser Niedergelassener Spezialist seine Patienten zur Abklärung bei uns einweist, wenn seine Möglichkeiten erschöpft sind oder wenn die Wartezeit für das MRT Wochen/Monate dauert.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.