Phillipsmonitor

Dieses Thema im Forum "Kinderintensivpflege" wurde erstellt von Musik, 27.01.2012.

  1. Musik

    Musik Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologische Intensivstation
    Funktion:
    Pflege, Stillberaterin,Mentor
    Hallo,
    ich arbeite auf einer Frühgeborenenstation und wir haben seit 2 Jahren den Phillipsmonitor Intelli Vue MP70.
    Seit dem haben wir häufig Probleme mit der Blutdruckmessung,vor allem bei sehr schlechten Drücken mit Mad's unter 25. Nehmen wir einen anderen Monitor klappt die Messung problemlos. Vorher hatten wir HP da war es auch kein Problem.
    Die Firma sagt nur wir hätten die Probleme. Stimmt das? Oder gibt es hier noch einige die dieses Problem haben? Die Blutdruckmodule sind schon erneuert worden ohne Besserung.
    Vielen Dank für eure Antworten
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Das ist das Totschlagargument von manchen Firmen schlechthin!
    Hab ich schon so oft in anderen Zusammenhängen gehört.
    Lasst Euch nicht abwimmeln, die nehmen Euch nicht wirklich ernst! Haut auf den Putz und macht denen Druck. Da nach zwei Jahren kaum noch Gewährleisungsansprüche bestehen, müsst Ihr Euch da eventuell mit dem EInkäufer zusammen eine Strategie einfallen lassen (vielleicht Interesse für ein anderes teures Produkt der Firma vorgeben....)!
     
  3. sister_sprocket

    sister_sprocket Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DipHE in Adult Nursing, Krankenschwester,
    Ort:
    Greater Manchester
    Funktion:
    Staff Nurse
    Hi Musik, kennst du das 99nicu Forum? Ist ein internationales Forum für Frühgeborenenintensivpflege. Falls du Probleme hast mit der englischen Forumsprache kann ich mich gerne dort umhören.

    LG
    sister_sprocket
     
  4. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Der Firma mit einem Wechsel zur Konkurenz "drohen". Das wirkt immer wunder... ;)
     
  5. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Bein einem Produktwechsel muss der Einkauf und das Kostenmanagement einverstanden sein.
    Und das können sie nur, wenn dauernd Mängel- und Fehlerbeschreibungen auf ihren Schreibtisch wandern.
    Und der Außendienstler bei euch schon Quartier bezogen hat, weil er so oft erscheinen muss.
    ZDF = Zahlen, Daten, Fakten sind unerlässlich, um etwas zu erreichen.

    Bei uns laufen alle Reklamationen über den Einkauf. Dieser muss bei z. B. Gerätemängeln den Hersteller informieren, damit diese den AD schicken. Somit ist der Einkauf mittendrin in der Problembewältigung. Und wenn etwas nervt, reagieren die oft am besten.

    LG opjutti
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Als Aussendienstler der Firma würde ich müde lächeln würde eine Pflegekraft mir damit drohen.
    Was deutlich wirksamer ist, da vermutlich sehr viele Kliniken ihre Geräte über eine Ausschreibung kaufen, ist die Meldung an den Einkauf und was sehr schnell wirkt, ist die Meldung an die Medizintechnik.
    Unerlässlich für eine korrekte Reklamation sind korrekte Fehlerbeschreibungen und eine umgehende Meldung an die entsprechenden Stellen.

    Bei Vorkommnissen mit einem Medizinprodukt muss umgehend eine Meldung an die Medizintechnik erfolgen - unter Umständen wird es auch an die Bfarm weitergeleitet. Spätestens dies wirkt Wunder auf den Hersteller.
     
  7. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Die Kundenbetreuungsdame von KCI erschien letztens innerhalb weniger Stunden persönlich auf Station, nachdem ich ihr am Telefon sagte, dass ich nun ein Bett von HillRom bestellt habe, nachdem ihr Außendienstmitarbeiter es irgendwie nicht auf Kette bekommen hat, uns zeitnah ein defektes Bett auszutauschen.
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Du kannst eine Bettenfirma bei der du mal eine Matratze oder Bett least nicht mit dem Verkauf einer Monitoranlage vergleichen.
    Auch hier würde bei uns der Service der Firmen lächeln, da wir Lagerungs- und Mobilisationssysteme ausgeschrieben haben und du dich daran halten musst, was im Haus gelistet ist - anderes kann nicht bestellt werden, bzw. liefert dir die Firma nicht.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.