pH-Wert bei Frühgeborenen

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Anne77, 07.05.2010.

  1. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    Hab da mal eine Frage an alle Hebammen unter euch bzw Kinderkrankenschwestern.
    Es gibt ja einige Mythose zum Thema Schwangerschaft, Geburt, Neugeborene usw.
    Aber ein kann dies mir bei besten Willen nicht erklären und bei meiner google Suche war ich nicht sehr erfolgreich.
    Meine Frage an euch, was hat bitte der pH-Wert eines Neugeborenen mit der Intelligenz zutun????:schraube:
    Neulich hat mir nämlich eine Hebamme erzählt, sie hatte ein Neugeborenes in der 34. SSW ( mit normalen Reifezeichen)bei spontan Geburt mit einen sehr hohen pH-Wert. Das hätte Sie schon lange nicht mehr gesehn und meint, das dies ein sehr hochintelligentes Kind ist.
    Ich dachte immer bzw habe gelernt, das man die Intelligenz in diesem Alter nicht testen kann.
    Wie kommt dann die Hebamme zu dieser These???
     
  2. karola1

    karola1 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Weinstraße
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-Intensiv
    :rofl::lol::rofl::lol:
    hallo Anne,
    Hebammen neigen mitunter dazu, zu meinen, sie besäßen alle Weisheit der Welt und entblöden sich genauso häufig auch nicht, solchen Quatsch weiter in der Welt zu verbreiten.
    Frag sie doch mal, welcher schlaue Mensch (Gynäkologe, Psychologe, Pädiater...?) eine derart gelagerte Untersuchung geführt hat, die dann auch noch solch ein Ergebnis gebracht hat.
    Ich arbeite nun schon elend viele Jahre in der Neonatologie und immer wieder auf´s Neue begegne ich (zwangsläufig und von Berufswegegen) solchen Volksweisheiten, die, wenn sie aus vermeintlich fachlichem Mund gekrochen kommen, auch noch ernst genommen werden.
    Wer kennt das nicht, die Aussage "ein 7-Monats-Kind hat mehr Chancen als ein Kind am Termin"
    Da rollen sich mir die Fußnägel...

    allein schon: normale Reifezeichen, was heißt das? Reifezeichen normal für die 34. SSW oder was genau?
    Aber vielleicht hat sie auch eine Alkalose nicht anders einordnen können oder ihr ist ein Normalwert vom pH bei Neugeborenen ein Mysterium?!
     
  3. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    Hallo karola1,

    danke für deine Antwort. Leider kann mir die Hebamme ihre These dazu nicht begründen, nur mit den Worten:"das sei ebend so."
    Hätt ja durchaus sein können, das da irgendwie was wahres dran sein.
    Ich finde es nur unverantwortlich, den Eltern zusagen, das Sie einen Professor haben. Mag sein, dass das Kind manche Dinge schneller lernt, aber das machen andere Kinder auch.:mryellow:
     
  4. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo,

    da kann ich auch nur sagen: So ein Quatsch!!!

    Umgekehrt ist es natürlich schon so, dass ein niedriger pH-Wert manchmal ungünstige Vorzeichen für die Entwicklung eines Kindes stellt, z.B. wenn der Nabelschnur-pH unter 7 liegt, liebt wahrscheindlich eine Minderversorgung mit entsprechenden Folgen vor.

    Lg,
    Meggy
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wert Frühgeborenen Forum Datum
News Lehrkräfte beklagen mangelnde Wertschätzung für Pflege-Azubis Pressebereich 22.11.2016
News faz.net: Der Wert der Pflege (Kommentar) Pressebereich 12.06.2016
News "Weiße Liste" will Qualitätsdaten neu auswerten Pressebereich 26.05.2016
Laborwerte und weiteres Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 30.01.2016
Bewertung Praxisanleitung durch Schüler Praxisanleiter und Mentoren 12.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.