Pflichtfrei nach Nachtdienst?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Salzferkel, 19.02.2013.

  1. Salzferkel

    Salzferkel Newbie

    Registriert seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    Hallo Leute, ich habe da mal eine Frage:

    Ich bin Azubi zum Gesundheits- und Krankenpfleger im 2. LJ. Das Krankenhaus ist in kommunaler Trägerschaft (bezahlt aber trotzdem nicht nach TvÖD, aber lassen wir das).
    Gestern und heute war ich auf der orthopädischen Ambulanz eingesetzt. Heute, ca. 3 h vor Feierabend, rief meine Praxisanleiterin (die, die für alle Schüler verantwortlich ist) an, ich müsste die nächsten 3 Tage auf der Inneren Nachtdienst machen, obwohl ich eigentlich ab morgen bis Freitag (also 3 Tage) frei gehabt hätte, da ich am Wochenende auf der ZNA KV-Dienst machen muss und danach ab Montag wieder Schule ist. Ich fragte sie also wie das gehen solle mit dem zusätzlichen KV-Dienst, da sich ja die Dienste fast überschnitten (bzw. in der gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeit von 11 h nach jedem Dienst lägen). Sie sagte daraufhin dass ich nur 2 Tage Nachtdienst habe, den Freitag also laut Dienstplan frei, obwohl ja klar ist, das das kein richtiges Frei ist, da man ja bis mindestens 06:30 frühs arbeitet. Nun meine Frage, ist dieses Vorgehen überhaupt rechtlich zulässig? Gibt es ein "pflichtfrei" zur Erholung nach dem Nachtdienst? Ich finde es eh Quatsch, wegen 2 Tagen Nachtdienst seine biologische Uhr durcheinander bringen zu müssen...
    Habe jedenfalls gesagt dass ich die Dienste übernehmen werde, alles andere wird einem ja als Schüler übel genommen.
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das einzige "Pflichtfrei" sind die elf Stunden Ruhezeit zwischen zwei Diensten (und auch die kannst Du, wenn im Tarifvertrag entsprechend geregelt, auf neun Stunden runterschrauben). Tarifverträge oder hausinterne Regelungen können natürlich ein längeres Frei nach dem Nachtdienst vereinbaren, aber das wüsste die Praxisanleiterin sicherlich.

    Da der Freitag wahrscheinlich als freier Tag gilt (auch wenn Du morgens aus dem Nachtdienst kommst), dürfte auch die Länge der Arbeitstage am Stück (sind maximal 19) nicht überschritten werden.

    Was ist KV-Dienst? Könntest Du den verlegen? Dann kämst Du Freitag aus dem Nachtdienst und gehst Montag zur Schule.
     
  3. Salzferkel

    Salzferkel Newbie

    Registriert seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    Hallo Claudia,
    wenn man KV-Dienst hat, ist man quasi die "Sprechstundenhilfe" des behandelnden Arztes, der bei uns auf der Notfallambulanz sein Notdienst der kassenärztlichen Vereinigung durchführt. Man hat ein Telefon am Mann, das klingelt, wenn jemand in der Region die 116 117 anruft. Des Weiteren hilft man in der Notfallambulanz, wenn grade keine Patienten für den KV-Arzt da sind.
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Und das machen Schüler eigenverantwortlich?
     
  5. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Ich kann es nicht ganz nachvollziehen, warum du als Schüler an deinen freien Tagen auf einer anderen Station Nachtdienst ableisten sollst.
    Du springst aber hoffentlich nicht als Ersatz für ein(e) Examinierte(n) ein?
     
  6. Salzferkel

    Salzferkel Newbie

    Registriert seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    ja, man muss ja mehr oder weniger nur Rezepte, AU's u. Überweisungen ausdrucken, Chipkarte einlesen und Pat. reinholen (nicht in dieser Reihenfolge wohlgemerkt :D). Man sitzt ja mit dem Arzt in einem Zimmer. Der Dienst geht von 10:00 bis 18:30. Ist überhaupt irgendwo geregelt, bis wann man Nachricht über Mehrarbeit überhaupt erhalten darf? Habe ja meine Nachricht heute 3h vor Feierabend für den nächsten Tag erhalten. Finde das schon irgendwo frech. Aber ist ja normal, dass denen das immer kurz vor knapp einfällt.

    @mary_jane

    ich weiß auch nicht, warum ich nun einspringen soll. Es sind 2 internistische Stationen auf einer Etage, und man hilft sich gegenseitig. Wahrscheinlich liegen gerade viele pflegeintensive Patienten dort oder es ist eine Pflegehilfskraft, die den Nachtdienst gehabt hätte, ausgefallen. Ersatz für eine Pflegefachkraft bin ich definitiv nicht.
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Also hast du Freitag 6.30h Dienstschluss und Samstag 10.00h Dienstbeginn. Das ist nicht schön, aber verstößt nicht gegen das Arbeitszeitgesetz.

    Kurzfristige Dienstplanänderungen sind nur mit Deinem Einverständnis möglich, aber das hast Du der PA ja bereits erteilt, der Zug ist abgefahren...
     
  8. Salzferkel

    Salzferkel Newbie

    Registriert seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    ich hätte auch genausogut nein sagen können, aber der allgemeine Grundtenor besagt ja, das man dies als Schüler nicht tun sollte. Wer weiß, wie man das irgendwann zurückgezahlt bekommt.
    Wenn man bei sowas schon rumdruckst, bekommt man sofort vorgehalten man hätte sich ja für den Beruf entschieden (das Totschlagargument für alles) und die PA zählt einem auf, dass man in letzter Zeit soundsoviele Tage/Wochenende frei gehabt hat usw.
     
  9. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Hahahaha da hast du Recht :sdreiertanzs:
    Allerdings muss man sich auch nicht alles gefallen lassen.

    Du weißt dass du nur 80 bis maximal 120 Stunden Nachtdienst in der Ausbildung machen kann? Nicht dass das bei euch Gang und gebe ist ;)

    Bei uns wurde das zum Glück anders geregelt. Seit 3 Jahren ist das Wochenende Vor und nach der Schule Dienstfrei...
     
  10. Salzferkel

    Salzferkel Newbie

    Registriert seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    ja ich habe erst 5 Nachtdienste hinter mir leider ;)

    bei uns ist es sogar Pflicht sich für das Wochenende nach der Schule zu erkundigen ob man evtl. arbeiten muss...
     
  11. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    "Zurückgezahlt" wird da gar nix- weder positiv noch negativ! Gegen unrechtmäßig schlechte Beurteilungen kan man sich wehren, genauso gegen unfaire Behandlung bei der Dienstplanung...Deine Übernahmechancen erhöhen sich auch nicht durch permanentes Einspringen.

    Ich sehe es auch als Lernziel in der beruflichen Bildung an, dass Schüler lernen müssen sich selber ernst zu nehmen und für ihre Rechte einzutreten. Ich erlebe dieses "Spiel" sehr häufig: Schüler machen (freiwillig) Überstunden und kommen dann jammernd zu uns Lehrern und erwarten, dass wir sie "retten"...

    Die Dir wahrscheinlich auch zugestanden haben!

    Sich für einen Beruf zu entscheiden bedeutet zwar schon, dessen Nachteile in Kauf zu nehmen...nicht aber, sich ausbeuten zu lassen!
     
  12. Salzferkel

    Salzferkel Newbie

    Registriert seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    Danke für die hilfreiche Antwort. Das nächste Mal werde ich mich nicht sofort entscheiden, sondern Bedenkzeit einfordern. Bei so einem Gespräch am Telefon fällt es mir schon etwas schwer die passenden Argumente zu finden, zumal ich es mir mit der PA auch nicht verscherzen will. Aber du hast mir nun ein paar Argumente geliefert. :-)

    Wenn es alle so sehen würden, sich nicht ausbeuten zu lassen, wäre der Pflegenotstand wohl noch viel größer, oder?
     
  13. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    154
    Nein, er wäre kleiner, denn dann wären die Arbeitgeber gezwungen, ausreichend Personal einzustellen. So macht ja irgendein Depp den Dienst ja doch. Gerne dann für Mehrarbeit , dann spart der Arbeitgeber Überstundenzuschläge, oder ein Schüler für Schülergehalt, das ist ja auch günstiger, als eine Vollzeitkraft zu bezahlen.
     
  14. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Na ja, ich kann Salzferkel schon verstehen. Als Schülerin ist das doch alles irgendwie nicht so einfach! Als Examinierte ist es noch etwas anderes sich zu wehren als als Schüler/in..
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflichtfrei nach Nachtdienst Forum Datum
Pflichtfrei... Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.09.2012
Job-Angebot Krankenschwester / Examinierte Altenpflegerin (je m/w) als Dauernachtwache SteA 4046 Stellenangebote Montag um 11:14 Uhr
News Niels H.: Nach Mordserie geht‘s für Kollegen um die Resilienz Pressebereich Montag um 07:52 Uhr
News Linkspartei ruft nach mehr Pflegepersonal Pressebereich Freitag um 09:13 Uhr
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 29.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.