Pflegezulage (frühere Psychiatrie/Geriatriezulage)

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von jackdanielsx84x, 07.04.2009.

  1. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Hallo,

    im TVöD ist eine Pflegezulage in Höhe von 46,01 € enthalten, jetzt kam reges Interesse, seitens meiner Kollegen auf der Inneren, auf.

    Viele Patienten der Inneren Medizin sind ja nun mal nicht unbedingt mehr im Alter von 20 - 65 und nicht wenige von ihnen sind dement oder haben ein HOPS. Nebenbei kommt es in unserem Haus des öfteren vor, das alkohol - oder medikamentenabhängige Personen in einer Akutphase zu versorgen sind.

    Meine Frage wäre also:
    Gibt es spezielle Kriterien, die es zu erfüllen gilt, um diese Zulage zu erhalten?

    Sollte es möglich sein, wäre eine Quellenangabe sehr hilfreich.

    Vielleicht auch einige Quellen, die für alle meine Kollegen verständlich sind. :-)

    Gruß
    Dennis
     
  2. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo Dennis,

    ich bin dir ja noch eine Antwort auf deine Frage schuldig:

    Bei der "Pflegezulage/Geriatriezulage" handelt es sich um ein Altrelikt aus der Zeit des BAT . Eine spezielle TVöD-Kommentierung gibt es daher nicht.

    In Häusern, wo diese Zulage noch Geltung besitzt, musst du daher in den alten BAT-Kommentierungen nachschlagen.

    Geregelt war diese Zulage in der Anlage 1b - Vergütungsordnung für Angestellte im Pflegedienst unter der Protollerklärung Nr. 1 (bzw. 1a)

    In den meisten Unternehmen gibt es allerdings entsprechende Betriebsvereinbarungen, die die Auslegung entsprechend regeln.

    Gruß

    medsonet.1
     
  3. Marlena

    Marlena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Mit Quellenangaben kann ich nicht dienen, aber ich bekomme diese Zulage, die auf meiner Gehaltsabrechnung als Psychiatrie-Zulage ausgewiesen wird. Dazu kommen noch etwa 15 Euro Zulage für "Umgang mit Geisteskranken". Mein Stand der Dinge ist, dass es die Psychiatrie-Zulage nur gibt, wenn man auf einer geschlossenen Station arbeitet. Bezahlt werde ich nach TVöD. Vielleicht helfen diese Infos ja ein bisschen weiter.

    Marlena
     
  4. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Huhu also meine Kollegen erhalten die zulage auch, ich nicht bis jetzt jedenfalls. Wir arbeiten auf einer offenen Station.
    Liebe Grüße
    Sandra
     
  5. Saski

    Saski Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Haut und GCH (Gefäßchirurgie)
    eigtl find ich das mit den zulagen iwie unfair verteilt iwi sollte das jedes kh bzw jede station erhalten wir auf unsrer station haben auch sehr oft" psychisch angeschlagene" patienten sehr schwierige patienten wir bekommen sowas nicht :-(
     
  6. Marlena

    Marlena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    @Sr. Sandra
    Dann solltest du eigentlich mal nachfragen, warum deine Kollegen die Zulage bekommen und du nicht. Allerdings kann der Schuss auch nach hinten losgehen. Genau das hat bei uns jemand vor einigen Monaten gemacht, der auch auf einer offenen Station arbeitete. Plötzlich wurden dann alle überprüft und es hieß, nur diejenigen, die auf einer geschlossenen Station arbeiten, haben einen Anspruch auf diese Zulage.

    @Saski
    In gewisser Weise hast du nicht unrecht, aber ich erlebe es z. B. oft, dass Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen ziemlich schnell von den somatischen Stationen zu uns verlegt werden. Geht auch oft nicht anders; mit weggelaufgefährdeten dementen Patienten oder mit suizidgefährdeten Patienten sind somatische Stationen aufgrund der Personalsituation und den örtlichen Gegebenheiten zwangsläufig überfordert. Aber damit kommen wir jetzt vom Thema ab.

    Marlena
     
  7. Saski

    Saski Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Haut und GCH (Gefäßchirurgie)
    wir haben auch oft demnte leute oder hatten auch schon welche mit weglauftendenz oder eben die auf der hautstation, die sind auch sehr anstregnd und psychisch angeschlagen aber wir griegen keien zulage das is allerhand.. naja so is das in deutschland
     
  8. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Ich bin erst seit 1. März da Zulagen werden bis zu 3Monate später bezahlt, vielleicht kommt es noch nach oder nach dem TövD gibt es dass nicht mehr, weiß ich nicht genau.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegezulage (frühere Psychiatrie Forum Datum
Pflegezulage Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 14.05.2010
Pflegezulage Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 20.04.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.