Pflegevorpraktikum

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Anulika, 29.06.2009.

  1. Anulika

    Anulika Newbie

    Registriert seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mich für einen Ausbildungsplatz bei der Wannseeschule in Berlin beworben. Zugangsvorraussetzung ist ein 4- bis 6-wöchiges Praktikum.
    Ich habe bereits die Bewerbungsveranstaltung überstanden und eine Info bekommen, dass ich für die Ausbildung im Oktober auf der Warteliste bin.
    Nachdem ich dort angerufen und nachgefragt habe, hat man mir gesagt, dass ich falls ich den Ausbildungsplatz im Oktober per Warteliste nicht bekomme, auf jeden Fall die Ausbildung im April 2010 beginnen kann.

    Nun muss ich allerdings noch das Vorpflegepraktikum absolvieren. Da ich zur Zeit noch in der Schweiz wohne, habe ich mich hier bei Krankenhäusern beworben.

    Ich wollte nun mal nachfragen, ob mir jemand sagen kann, was genau bei dem Vorpflegepraktikum gemacht werden muss bzw. wie es ablaufen sollte, wenn ich in einem Krankenhaus einen Praktikumsplatz bekomme. Welche Aufgaben ich übernehmen muss und darf und was ich dabei lernen sollte.

    Ich hoffe die Frage klingt nicht allzu naiv. Ich möchte einfach vermeiden, dass ich eine Zusage für einen Praktikumsplatz in einem Krankenhaus bekomme und sie mich fragen, was ich während meines Praktikums alles machen sollte und ich dann nicht darauf antworten kann.

    Danke schon im voraus für die Hilfe :-)
     
  2. Naseweis

    Naseweis Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Du wirst denke ich Sachen erledigen wie...

    der Schwester beim waschen der Patienten helfen bzw bei der Grundpflege
    Essen austeilen, vielleicht auch bei der Aufnahme der Nahrung helfen
    Zimmer säubern
    Betten säubern
    Anwesenheit bei Visite, also beobachten...
    manche dürfen auch in Op...aber das ist wohl eher große Ausnahme.

    ja...sowas erwarte ich zumindest von meinem Praktikum

    Es gibt allerdings noch andere Threads wo du nachlesen kannst was dich in einem Praktikum im KH erwartet. Guck mal bei SUFU!
     
  3. Shadi

    Shadi Newbie

    Registriert seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schülerin
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Praktikum im Krankenhaus
    ich habe angst vor meinem Praktikum:(

    weiß nicht, was auf mich zukommt und habe angst die älteren Menschen zu waschen....also ich stelle mir das so unangenehm vor ( für beide Parteien!:D)


    kann mir jemand sagen, was ich aufjedenfall machen werde in diesem Jahr?
    und was definitiv nicht?:nurse:


    Gruß

    Shadi:-)
     
  4. Naseweis

    Naseweis Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Wieso willst du in einem KH arbeiten wenn es dir unangenehm ist Menschen zu waschen?

    Das wird täglich auf dich zukommen.

    Und wie gesagt oben steht was dich in deinem Praktikum erwarten wird.
    Kommen sicherlich noch andere Aufgaben dazu...je nach dem was dir die Schwestern da zutrauen. :nurse:
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.